22. Juli 2022

Existenzgründergutschein verlängert

Der Existenzgründergutschein wurde verlängert. Foto: mavoimages/stock.adobe.com
Der Existenzgründergutschein wurde verlängert. Foto: mavoimages/stock.adobe.com

Anzeige

Potenzielle Gründer*innen und Nachfolger*innen können weiterhin den „Exi-Gründungs-Gutschein“ beantragen: Zum 1. Juli startete die neue Förderungsperiode.

„Wer sich jetzt im Handwerk selbstständig macht, hat beste Zukunftsaussichten. Die Gründungs- und Entwicklungsmöglichkeiten sind so gut wie nie. Der Exi-Gründungs-Gutschein ist eine tolle Möglichkeit für Gründungsinteressierte, eine erste Beratung in Anspruch zu nehmen und so mehr über Wege in die Selbstständigkeit zu erfahren“, sagt Peter Haas, Hauptgeschäftsführer beim Handwerkstag und Geschäftsführer der BWHM GmbH – Beratungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Handwerk und Mittelstand.

Der „Exi-Gründungs-Gutschein“ ist eine geförderte Beratung für Personen, die sich noch in der Phase vor ihrer Gründung oder Übernahme befinden. Die Beratungsschwerpunkte sind vielfältig. So kann gemeinsam mit Berater*innen beispielsweise ein Businessplan erstellt, ein nachhaltiges Geschäftsmodell entwickelt oder Finanzierungsmöglichkeiten erarbeitet werden.

Die Gründungsberatung mit dem „Exi-Gründungs-Gutschein“ wird von der Europäischen Union und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg kofinanziert. In Anspruch genommen werden können – je nach Gründungsvorhaben – bis zu acht Beratungstage.

Quelle: BWHM / Delia Roscher