21. September 2022

One-Stop-Shop für die VHF

Das individualisierbare Komplettsystem ermöglicht die schnelle und sichere Erstellung von vorgehängten hinterlüfteten Fassaden nach höchsten technischen Standards. Foto: SFS
Das individualisierbare Komplettsystem ermöglicht die schnelle und sichere Erstellung von vorgehängten hinterlüfteten Fassaden nach höchsten technischen Standards. Foto: SFS

Anzeige

Das NVELOPE-Unterkonstruktionssystem von SFS bietet vielfältige Lösungen für die Befestigung vorgehängter hinterlüfteter Fassaden (VHF). Das Leistungspaket des Schweizer Befestigungsherstellers mit Niederlassung im hessischen Oberursel besteht aus Systemkomponenten und umfangreichen Serviceleistungen.

Regen- und Feuchteschutz, Wärmeisolierung, Schallreduktion und Brandschutz: Vorgehängte hinterlüftete Fassadensysteme bieten zahlreiche – vor allem bauphysikalische – Vorteile. Die mehrschichtigen Konstruktionen sind jedoch permanent verschiedenen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Vor diesem Hintergrund gilt es, bereits bei der Planung die jeweiligen Anforderungen zu berücksichtigen, die später an das Fassadensystem gestellt werden. Auch müssen die einzelnen Komponenten kompatibel sein.

SFS – bisher vorrangig durch sein breites Angebot an Befestigern bekannt – hat vor diesem Hintergrund seinen Leistungs- und Beratungsumfang erweitert und vereinfacht damit die Realisierung hinterlüfteter Fassaden: Das individualisierbare NVELOPE-Unterkonstruktionssystem des One-Stop-Shop-Anbieters erfüllt hohe bauphysikalische Anforderungen und trägt zuverlässig Bekleidungspaneele aus sämtlichen gängigen Materialien. Die ganzheitliche Projektbetreuung des System-Herstellers bietet Architekt*innen und Verarbeiter*innen ein hohes Maß an Flexibilität, Gestaltungsfreiheit und Ausführungssicherheit.

Das Prinzip One-Stop-Shop

Seit 1. Juli 2021 gilt die zweite Stufe des sogenannten Mehrwertsteuer-Digitalpakets der EU-Kommission. Gleichzeitig wurde ein EU-weiter Schwellenwert in Höhe von 10.000 EUR für Lieferungen von Waren an Konsument*innen eingeführt. Im Folgeschritt wurde der One-Stop-Shop eingeführt, diese Vereinfacht die Abwicklung grenzüberschreitenden Warenverkäufen an Privatpersonen in der Europäischen Union (Fernverkäufe). Der Begriff One-Stop-Shop (OSS) steht für die zentrale Abwicklung aller umsatzsteuerlichen Melde- und Zahlungsverpflichtungen in einer einzigen steuerlichen Erklärung. Dafür müssen sich Händler registrieren (in Deutschland beim Bundesamt für Steuern). Der One-Stop-Shop ermöglicht es Händlern somit, sämtliche Verkäufe innerhalb der Europäischen Union zentral in nur einem EU-Mitgliedstaat (und nicht in 27) zu deklarieren und zu bezahlen.

Leistungsstarkes Komplettpaket

Das NVELOPE-Unterkonstruktionssystem von SFS basiert auf einer Vielzahl an Wandkonsolen und einer umfangreichen Auswahl an T- und L-Profilen, sowie Sonderprofilen. Alle Komponenten des Systems können projektspezifisch auf unterschiedliche Fassadentypen und Dämmstärken abgestimmt werden und sind in diversen Standardausführungen sowie nach individuellen Vorgaben lieferbar. Die korrosionsbeständigen, robusten NVELOPE-Wandkonsolen sind je nach bauphysikalischen Anforderungen in Aluminium und Edelstahl verfügbar. Sie tragen fest verankert hohe Lasten bei geringem Eigengewicht. Konstruktionslasten sowie Windsog- und Winddruckkräfte werden zuverlässig abgetragen. Durch die Ausbildung von Fest- und Gleitpunkten wird ein zwängungsfreies Arbeiten der Metallkonstruktion gewährleistet. Die Montage der Paneele auf der Unterkonstruktion kann sowohl verdeckt als auch sichtbar erfolgen. Eine Auswahl an kopflackierten, eigens von SFS hergestellten Fassadennieten und -schrauben, vervollständigt zu diesem Zweck das Sortiment zur sichtbaren Befestigung.

Vorgehängte Fassadenbekleidungen überzeugen auch durch ihre einheitliche, elegante Optik. Mit dem NV3-System bietet SFS – in Kombination mit dem TUF-Befestiger – eine sichere und leicht zu verarbeitende Lösung zur verdeckt liegenden, mechanischen Befestigung von Fassadenelementen an. Mit Hilfe des Spezialbefestigers werden zunächst Agraffen auf der Paneelrückseite befestigt. Anschließend wird das Fassadenelement in ein horizontal montiertes Tragprofil eingehängt, justiert und fixiert. Die Montage erfolgt ohne Spezialwerkzeuge durch nur eine Person. Das System ermöglicht so eine besonders schnelle und sichere Realisierung von vorgehängten hinterlüfteten Fassaden nach höchsten technischen Standards.

Quelle: SFS Group Germany GmbH / Delia Roscher