21. November 2022

Wettbewerb „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“: Anmeldefrist verlängert

Der Wettbewerb „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“ sucht innovative und praxisnahe Digitallösungen für die Bauwirtschaft. Foto: NDABCREATIVITY/stock.adobe.com
Der Wettbewerb „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“ sucht innovative und praxisnahe Digitallösungen für die Bauwirtschaft. Foto: NDABCREATIVITY/stock.adobe.com

Anzeige

Bis zum 28. November 2022 besteht für Bautalente die Möglichkeit, für den Wettbewerb „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“ zu bewerben. Die Abgabe des Beitrags ist bis zum 5. Dezember möglich.

Die RG-Bau im RKW Kompetenzzentrum sucht in diesem Jahr wieder die besten Bautalente in den traditionellen Wettbewerbsbereichen Handwerk und Technik, Baubetriebswirtschaft, Bauingenieurwesen und Architektur. Erneut wird zudem der Sonderpreis Start-up sowie der Sonderpreis des Premium-Fördernden, der Ed. Züblin AG, ausgelobt.

Im Wettbewerb „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“ werden seit 2002 innovative und praxisnahe Digitallösungen für die Bauwirtschaft ausgezeichnet. Studierende der baurelevanten Studiengänge, Auszubildende in einem Bauberuf, Berufseinsteiger*innen sowie Start-ups in der Baubranche können am Wettbewerb teilnehmen – im Team oder allein. Die Beiträge für die Ausschreibungsrunde 2023 können unter www.aufitgebaut.de angemeldet werden.

Die Preisverleihung findet am 18. April 2023 im Rahmen der BAU 2023, Weltleitmesse für Architektur, Materialien, Systeme in München, statt. Seit kurzem kann der Wettbewerb „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“ auf die Erfahrungen und Expertise eines neuen, starken Partners zurückgreifen: Die Fachzeitschrift Bauingenieur des VDI ist neuer Medienpartner. 1920 zum ersten Mal erschienen, liefert „der Bauingenieur“ praxisrelevanten Fachinformationen zu den Themen Planen und Bauen.

Über den Wettbewerb

Der Wettbewerb des RKW Kompetenzzentrum steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz und wurde 2002 ins Leben gerufen. Er wird von den Sozialpartnerschaften der Bauwirtschaft getragen und von zahlreichen Fördernden und Medienpartnerschaften unterstützt. Die RG-Bau im RKW Kompetenzzentrum führt den Wettbewerb durch und begleitet ihn fachlich.

Quelle: RKW Kompetenzzentrum / Delia Roscher