02. Dezember 2022

Leitfaden für EPS-Wärmedämmstoffe: Fokus Nachhaltigkeit

Neuer Leitfaden für sicheren und nachhaltigen Umgang mit EPS-Wärmedämmstoffen. Foto: Screenshot IVH Technischer Leitfaden
Neuer Leitfaden für sicheren und nachhaltigen Umgang mit EPS-Wärmedämmstoffen. Foto: Screenshot IVH Technischer Leitfaden

Anzeige

Der neue Technische Leitfaden des Industrieverbands Hartschaum (IVH) legt den Fokus von Nachhaltigkeit der gesamten Lieferkette. Der Zentralverband Deutsches Dachdeckerhandwerk (ZVDH) sowie der Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz tragen den IVH-Leitfaden „Sicherer und nachhaltiger Umgang mit EPS-Dämmstoffen auf der Baustelle“ mit.

Der IVH ist Unterzeichner des internationalen Programmes „Operation Clean Sweep“, das sich dafür einsetzt, den Verlust von Kunststoffgranulaten, -flakes und -pulver zu vermeiden und sicherzustellen, dass diese nicht in die Umwelt gelangen. Alle IVH-Mitglieder sind daher aktive Teilnehmer*innen der verbandseigenen Null-Granulat-Verlust-Initiative und helfen so mit, dass Mikroplastikeinträge in die Umwelt vermieden werden.

Deshalb zeichnet der kompakte IVH-Leitfaden neben Sicherheitshinweisen wie die witterungsgeschützte Lagerung von EPS-Dämmstoffen vor allem Umweltaspekte für das Handwerk auf: Vom Verwenden von Heißdraht-Schneidegeräten und Absaugen von Schleifpartikeln bis bin zur Rücknahme und Recycling der Baustellenverschnitte durch die EPS-Hersteller.

Den Leitfaden finden Sie hier.

Quelle: IVH / Delia Roscher