08. Dezember 2022

Trockene Mauern für Jahrzehnte

Das Harz kleidet dann jede Pore im Baustoff aus und bildet innerhalb von 24 Stunden eine undurchlässige Schicht gegen kapillare, saugende Feuchtigkeit.

Anzeige

Der „Wallnerschmied“ ist ein Bauernhaus wie aus dem Bilderbuch: Der stattliche Hof im oberbayerischen Reithofen, um 1800 erbaut, wurde in den 80er-Jahren denkmalgerecht saniert und erhielt 1990 den Fassadenpreis des Landkreises Erding. Mit seinen Sprossenfenstern, hölzernen Fensterläden und dem Wein, der sich am Haus entlangrankt, ist der Eindachhof ein wirklicher Hingucker und der Beweis für eine erfolgreiche Einbringung einer Horizontalsperre.

Denn nach und nach kamen immer mehr Feuchteschäden zum Vorschein. Im Sockelbereich platzte der Putz an manchen Stellen ab, Salzausblühungen traten zutage: „Das alles sind Warnzeichen, dass Feuchtigkeit aus dem Erdreich ins Mauerwerk eindringt“, sagt Anton Schuster, Geschäftsführer des Bautenschutz-Spezialisten Veinal. „Wenn da nichts unternommen wird, drohen Schimmel und Feuchtigkeitsschäden im ganzen Haus, die Bausubstanz kann Schaden nehmen.“

Nachträglich fachgerecht eine Feuchtesanierung vorzunehmen bleibt als einzige Lösung. Das Kernstück dieser Sanierung ist eine sogenannte Horizontalsperre. Diese wird als spätere wasserabweisende Schicht ins Mauerwerk eingebracht und bildet eine undurchdringliche Sperre gegen aufsteigende, saugende Feuchtigkeit. Im Fall des denkmalgeschützten Hofes war es besonders wichtig, dafür eine minimalinvasive Lösung zu finden, um das über 200 Jahre alte Mauerwerk durch größere Eingriffe nicht zu schädigen.

Sie besitzen ein Printabonnement, oder sind bereits registriert? Jetzt einloggen!
Lesen Sie jetzt den kompletten Artikel.
Angebot auswählen und sofort weiterlesen.
Oder direkt ein Printabonnement?
1 Jahr Ausbau+Fassade für nur 151,00 € inkl. Mwst. und Versand.
Fordern Sie jetzt gleich Ihr Printabonnement an. Zum Formular
Sie besitzen ein Printabonnement, oder sind bereits registriert? Jetzt einloggen!
Sind Sie bereits Abonnent und haben Ihre Zugansdaten vergessen?
Fordern Sie jetzt gleich Ihre Zugansdaten an. Zum Formular