Anzeige

03. Juli 2018

Heft 07_08_2018

ausbau + fassade 07-08/2018

Erscheinungstermin: 27. Juni 2018

Inhaltsverzeichnis hier als PDF herunterladen

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 12,00 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt u.a.:

Artikel des Monats - ohne Anmeldung lesen:
»Alt wie neu«
Beim Wettbewerb »Stuckateur des Jahres« erhielt die Sebastian Rost GmbH aus Berlin eine Anerkennung für Restaurierung und Sanierung. Den Sonderpreis gab es für die herausragende Spezialisierung im Bereich der Denkmalpflege. Wir stellen das Ausnahmeunternehmen vor.

Jetzt lesen


Weitere Beiträge unter anderem:

Zurück zum altem Glanz
In Essen hat ein Konsortium aus vier Stuckateur-Fachbetrieben die Fassade einer Gründerzeitvilla wiederhergestellt. Bei den Arbeiten kamen klassische Handwerkstechniken zum Einsatz. Heute erstrahlt das Gebäude im alten, herrschaftlichen Glanz.

Weiterlesen

Schimmel - und nun?
Moderner Innenausbau in bestehenden Gebäuden ist stets eine Herausforderung für alle ­Beteiligten. Neben Ästhetik, Konstruktion und Technikintegration sind gestalterische Empathie und planerische Verantwortung notwendig, stellvertretend für Menschen, die in umgebauten Räumen mit innovativen Inhalten Lebensqualität und Sinn erfahren wollen.

Weiterlesen

Flexibles Profilsystem
Bei der Flächentemperierung geht der Trend langsam aber stetig zur Decke: Klimadecken vereinen Heizung und Kühlung in einem System, sie arbeiten energieeffizienter als Fußbodenheizungen und erzeugen dabei das behaglichere Raumklima.

Weiterlesen

Gefangen in der Mitte
Firmen mit einem Bauch­laden, die alles anbieten, haben es ab einer bestimmten Betriebsgröße zunehmend schwerer. Gut beraten ist, wer sich in eine Richtung bewegt – und das konsequent. Im Extremfall wird eine Nischenstrategie, Qualitäts- oder Preisführerschaft angestrebt.

Weiterlesen

InfoPlus
Zusatzmaterial zu drei Beitragen in ausbau + fassade 7-8/2018, unter anderem mit einer Marktübersicht viele Referenzbeispiele von Sebastian Rost finden Sie in den Bewerbungsunterlagen zum »Stuckateur des Jahres 2018« sowie in dem Beitrag von Sebastian Rost »Über den schönen Schein« in der Zeitschrift »Restaurator im Handwerk.

Weiterlesen

mehr ...
Anzeige

03. Juli 2018

Heft 02_2019

ausbau + fassade 02/2019

Erscheinungstermin: 31. Januar 2019

Inhaltsverzeichnis als PDF herunterladen

 

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 12,00 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt u.a.:

Artikel des Monats - ohne Anmeldung lesen:
Alte Schätze neu entdeckt
Wenn marode Gebäude und ruinenähnliche Immobilien wieder funkeln und glänzen, dann hat das oft mit Rüdiger Widmann zu tun. So machte der Stuckateur und Restaurator von ­Architekturoberflächen seinen Traum zum Beruf ­– alte Schätze zu bewahren. Wir haben mit ihm gesprochen.

Jetzt lesen


Weitere Beiträge unter anderem:

Energieautarke Mehrfamilienhäuser sind im Kommen
Konzepte für energieautarke Gebäude gab es in Deutschland bislang vor allem für Einfamilienhäuser. Nun halten diese Konzepte auch im Mehrfamilienhausbereich Einzug. Das stellt neue Anforderungen auch an die Gestaltung der Fassaden und den Aufbau des Mauerwerks. Putzhersteller optimieren ihre Putz-Produkte für Ziegel mit Wärmedämmung, auch WDVS kommen zum Einsatz. Auch die Kombination zwischen PV-Elementen an den Fassaden und Putzfassaden wird wichtiger.

Weiterlesen

Leistungsgerechte Entlohnung
In Handwerksbetrieben ist der klassische Stundenlohn verbreitet. Dieser orientiert sich grundsätzlich an der Qualifikation und Berufserfahrung. Ein Zusammenhang zwischen dauerhafter Leistung und Lohnhöhe besteht nur bedingt. Schwache Leistungen werden vom Betrieb getragen. Aus ­diesen und ähnlichen Gründen lohnt es sich, über eine leistungsgerechtere Bezahlung nachzudenken.

Weiterlesen


 

mehr ...
Enbausa
Foto: Bausparkasse Schwäbisch Hall

Energetische Sanierung

Klimaschutz mit der eigenen Immobilie

Laut einer Studie des Kölner Marktforschungsinstituts Sirius Campus möchte jeder sechste Haushalt seine Immobilie in den nächsten Jahren energetisch Sanieren. Die meisten wollen auf erneuerbare Energien umsteigen, um Strom und auch Wärme zu erzeugen.

Weiterlesen auf enbausa.de

03. Juli 2018

Heft 09_2018

ausbau + fassade 09/2018

Erscheinungstermin: 31. August 2018

Inhaltsverzeichnis als PDF herunterladen

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 12,00 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt u.a.:

Artikel des Monats - ohne Anmeldung lesen:
»Fest verwurzelt und offen für Neues«
Die Kaupp GmbH wurde im Wettbewerb um den Titel »Stuckateur des Jahres 2018« mit dem Sonderpreis unter anderem für ihre herausragende Unternehmens- und Mitarbeiterführung ausgezeichnet. Wir stellen den Stuckateurbetrieb aus dem Schwarzwald vor.

Jetzt lesen


Weitere Beiträge unter anderem:

Innovation mit ganz viel Luft
Bei vier Mehrfamilienhäusern in Berlin-Reinickendorf zeigt sich, dass Dämmung und Denkmalschutz keine Widersprüche sind. Möglich wurde dies mit einem Dämmputz mit Aerogel. Dieses hochporöse Material sorgt für eine hohe Dämmleistung.

Weiterlesen

Alles andere als oberflächlich!
Putz – ein unterschätztes Fassadenmaterial.
Lange Zeit galt Putz als altmodisch und wurde häufig nur als B-Variante der möglichen Gestaltungs­optionen gesehen. Innovative Gebäude­interpretationen plante man vorwiegend in anderen Werkstoffen. Warum?

Weiterlesen

Start in die Zukunft
Später werden sie einmal das Projektmanagement oder die Führung in einem Handwerksbetrieb übernehmen: Thomas Röckelein und Jonas Neidhart ­absolvieren die Ausbildung zum Ausbau-Manager. Ihr Praktikum führte sie nach Liechtenstein, in einen Betrieb, der mehrfach ausgezeichnet wurde.

Weiterlesen

»Kulturgut der Stuckateure bewahren«
Restauratoren im Stuckateurhandwerk sind Spezialisten mit einem breiten Wissen. Die Ausbildung basiert auf der Verknüpfung von Theorie, zum Beispiel über Bau- und Kulturgeschichte oder Bauphysik, mit der handwerklichen  Praxis. Im Januar nächsten Jahres startet ein neuer Kurs zur Qualifizierung. Kursleiter Frank Schweizer gibt darüber Auskunft.

Weiterlesen

 

mehr ...
03. Juli 2018

Heft 03_2019

ausbau + fassade 03/2019

Erscheinungstermin: 31. Februar 2019

Inhaltsverzeichnis als PDF herunterladen

 

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 12,00 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt u.a.:

Artikel des Monats - ohne Anmeldung lesen:
Betriebsübergabe ist ein mittelfristiges Projekt
Für Ulrich Maier ist die Übergabe seines Tübinger Stuckateur-Betriebs an die nächste Generation ein Projekt, das gut geplant werden muss. Wie es sein kann, wenn man selbst überstürzt einsteigen muss, hat er selbst erfahren, als sein Vater 1986 überraschend starb und er ohne Einarbeitung und Vorbereitung ins kalte Wasser springen musste. Einen solchen Schnellstart will er seinen Kindern ersparen.

Jetzt lesen


Weitere Beiträge unter anderem:

Gesundheitsgeprüfte Produkte gewinnen an Bedeutung
Das neue Bauordnungsrecht beinhaltet erstmals einen Mindestschutz vor Schadstoff­emissionen. Gleichzeitig wird der Überblick über zugelassene Produkte immer ­schwieriger, bei steigenden Haftungsrisiken.

Weiterlesen

Reibungslose Schlüsselübergabe
Generationswechsel in Familienunternehmen sind eine Herkulesaufgabe. Schnell kann es zu Streitereien zwischen Senior und Junior kommen. Typische Konfliktfelder und wie sie sich vermeiden lassen.

Weiterlesen


 

mehr ...
03. Juli 2018

Heft 04_2019

ausbau + fassade 04/2019

Erscheinungstermin: 31. März 2019

Inhaltsverzeichnis als PDF herunterladen

 

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 12,00 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt u.a.:

Artikel des Monats - ohne Anmeldung lesen:
Schimmel – ein Fall für den Profi
Stehen Renovierungsarbeiten in einem Gebäude an, ist es keine Seltenheit, dass hierbei auch ein Schimmelbefall festgestellt wird. Auf was kommt es bei der Beseitigung an und wer kann tätig werden? Im Folgenden werden grundlegende Faktoren bei der Schimmelpilzbeseitigung beleuchtet.

Jetzt lesen


Weitere Beiträge unter anderem:

Smarte Alltagshilfen
Kein Handwerksbetrieb kommt heute mehr ohne seinen Helfer auf vier Rädern aus. Damit dieser aber den Alltag besser macht, will er optimal geplant sein. Wir zeigen einige Ideen.

Weiterlesen

Kompetenz an der Wand
Individuelle Putztechnik statt nur Quadratmeter bolzen: Das Unternehmen Wiedemann Sanieren + Wohnen aus Berg bei Ravensburg hat sich auf hochwertige Sanierungen spezialisiert.

Weiterlesen

Der Stuckateur ist für das Gerüst mitverantwortlich
Arbeiten an der Fassade sind für alle beteiligten Gewerke eine tägliche Herausforderung. Hilfskonstruktion dafür ist ein sicheres Arbeitsgerüst. Die seit dem 11. Februar 2019 gültige TRBS 2121-1 umfasst zahlreiche Veränderungen und nimmt alle Beteiligten in die Verantwortung. Dabei unterscheidet sie deutlich zwischen den Phasen der Gerüsterstellung (Auf-, Um- und Abbau) und der Gerüstnutzung (Gebrauch des Gerüstes).

Weiterlesen

Nicht mehr – sondern besser
Wohlstandsmehrung gilt als zentrales Ziel des Wirtschaftens. Aus dieser Haltung heraus ist Wachstum in den vergangenen Jahrzehnten zum Selbstverständnis geworden. Die Sinnhaftigkeit wird selten in Frage gestellt.

Weiterlesen

 

mehr ...
03. Juli 2018

Heft 10_2018

ausbau + fassade 10/2018

Erscheinungstermin: 31. September 2018

Inhaltsverzeichnis als PDF herunterladen

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 12,00 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt u.a.:

Artikel des Monats - ohne Anmeldung lesen:
»Volterra: Millimeterarbeit mit Skalpell«
Neue Arbeitsweisen, soziale Kompetenzen und Erfahrungen für das eigene Leben:
16 junge Handwerker aus der Region Stuttgart kehrten Ende März mit vielen
positiven Eindrücken von ihrem dreimonatigen Lern- und Arbeitsaufenthalt aus
dem toskanischen Städtchen Volterra zurück.

Jetzt lesen


Weitere Beiträge unter anderem:

Umnutzung eines Denkmals
Die Restaurierung des alten Gerichtsgebäudes in Düsseldorf.

Weiterlesen

Vom Datenlogger bis zur Thermographie
Bei der Bauwerkssanierung ist es wichtig, eine Schadensdiagnose zu stellen. Hierzu stehen dem Fachunternehmer geeignete Messinstrumente für Vor-Ort- Untersuchungen zur Verfügung. Die sachverständige Auswertung der Ergebnisse ist die Grundlage für eine erfolgreiche Sanierung.
Im folgenden Beitrag werden Messinstrumente und ihre Anwendung vor Ort beschrieben.

Weiterlesen

Was kommt, was bleibt?
Das Bauhandwerk ist im Umbruch. Die Planbarkeit von Aufträgen nimmt ab und die traditionellen Betriebe stehen im Preiswettbewerb mit günstigen Anbietern. Über die Konsequenzen daraus sprachen wir mit Marcel Sauer, Ressortleiter Betriebswirtschaft beim SAF und Stuckateurunternehmer aus Epfenbach.

Weiterlesen

 

 

mehr ...
03. Juli 2018

Heft 05_2019

ausbau + fassade 05/2019

Erscheinungstermin: 31. April 2019

Inhaltsverzeichnis als PDF herunterladen

 

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 12,00 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt u.a.:

Artikel des Monats - ohne Anmeldung lesen:
Das Netzwerken ist zentrales Plus
Im Rahmen des Projekts DigiGAAB arbeiten bislang zwölf Stuckateurbetriebe aus Baden-Württemberg daran, Informationen und Erfahrungen zum Thema Digitalisierung in ihren Betrieben auszutauschen. Wie weit die teilnehmenden Betriebe sind und wie sie im Netzwerk voneinander lernen wollen, berichten sie im Gespräch mit ausbau + fassade.

Jetzt lesen


Weitere Beiträge unter anderem:

Farbkonzepte für das Alter
Mit zunehmendem Alter verändert sich die optische Wahrnehmungsfähigkeit. Dies ist auf verschiedene altersbedingte Einschränkungen des Sehvermögens zurückzuführen. Farben können bei der Orientierung helfen. Und dienen auch der Gestaltung.

Weiterlesen

Risse analysieren und sanieren
Risse im Putz – wer hat sich damit nicht schon auseinandergesetzt? Oliver Hartmann beschäftigt sich als Sachverständiger grundlegend mit dem Phänomen und bezieht dabei auch aktuelle Entwicklungen im Putzbereich mit ein. Er gibt dem Fachunter­nehmer Hinweise, wie er damit umgehen kann.

Weiterlesen

Geisterstunde im Gesundheitstempel
Im Reha-Zentrum Bad Waldsee wurde der Akustikputz vor über zwanzig Jahren an die Decke gespritzt. Es war Zeit für eine Auffrischung. Doch der Betrieb durfte nicht unterbrochen werden. Die Renovierungsarbeiten konnten nur außerhalb der Öffnungszeiten durchgeführt werden. Deshalb mussten Stuckateurmeister Markus Domnowski und seine Mitarbeiter Nachtschichten einlegen.

Weiterlesen

 

 

mehr ...
03. Juli 2018

Heft 11_2018

ausbau + fassade 11/2018

Erscheinungstermin: 31. Oktober 2018

Inhaltsverzeichnis als PDF herunterladen

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 12,00 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt u.a.:

Artikel des Monats - ohne Anmeldung lesen:
»Der Instagram-Gipser«
Felix Schröder aus Bad Dürkheim erzählt auf Instagram über seine Arbeit und macht erfolgreich
Werbung für sein Handwerk. Seine Fotos und Videos interessieren Tausende Menschen.

Jetzt lesen


Weitere Beiträge unter anderem:

Energetische Sanierung – eine Erfolgsgeschichte
Die DIN 4108 »Wärmeschutz im Hochbau« fasste 1952 eine hundertjährige Hygienediskussion um das »gesunde Haus« zusammen. Wärmeschutz galt fortan als Garantie für gesundes Wohnen durch trockene Bauteile. Die Norm orientierte sich am bautechnischen Niveau der Kaiserzeit. Das energiesparende Bauen brach sich erst mit der Еlpreiskrise 1974 Bahn. Bei wachsender Wohnfläche sinkt der Endenergieverbrauch für das Heizen seit 2002 und liegt 2007 unter dem Stand von 1996.

Weiterlesen

Experiment Fassadensanierung
Bei einem Mammutprojekt in Berlin werden nahezu 1000 Wohnungen unter anderem energetisch saniert. Das war die Chance für ein Experiment:
der Vergleich unterschiedlicher Dämmmaterialien direkt am Objekt.

Weiterlesen

Mut zur Veränderung
Unternehmen sind dann erfolgreich, wenn sie den Mut haben, ihren eigenen Weg zu gehen. Das bestätigt sich immer wieder. Wer sich umgekehrt ständig nach anderen richtet, Ideen und Handlungen nachmacht, wird in der Regel hinterherhinken. Und dort hinkommen, wo alle anderen auch sind. An diesem Herdentrieb leiden vor allem Handwerker.

Weiterlesen

 

 

mehr ...
03. Juli 2018

Heft 06_2019

ausbau + fassade 06/2019

Erscheinungstermin: 31. Mai 2019

Inhaltsverzeichnis als PDF herunterladen

 

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 12,00 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt u.a.:

Artikel des Monats - ohne Anmeldung lesen:
Begeistert durchstarten
Ausbildung oder Studium? So lautete früher häufig die Frage. Dank dem Modell „Ausbau­manager“ geht heute (beinahe) beides. Der Ausbildungsweg kombiniert praktische Stuckateursaufgaben mit den Grundlagen, bei der Unternehmensführung helfen zu können. Viele Auszubildende wollen selbst einmal einen Betrieb leiten können.

Jetzt lesen


Weitere Beiträge unter anderem:

„Einfache Sachen packen mich nicht“
Harry Luik aus Reutlingen ist Stuckateur des Jahres 2019. Seine Stärken sieht er im Grenz­bereich des technisch Machbaren, die einfachen Dinge findet er nicht so spannend. Die „Blutgruppe H“ wie Handwerk und ehrliche Materialien sind ihm in der Ausübung seines Berufs wichtiger als Umsatzoptimierung.

Weiterlesen

Ein Studium – zwei Abschlüsse
Immer mehr Ausbildungsangebote tragen dem hohen Bedarf an Fachkräften mit einer hochwertigen, praxisbezogenen Ausbildung Rechnung. Jüngstes Beispiel ist das kooperative Studienmodell „Baubetrieb Plus“, das im kommenden Sommer startet. Über viereinhalb Jahre hinweg können Studierende sowohl einen Ausbildungsabschluss in einem Bauberuf, etwa dem Stuckateurshandwerk,  als auch einen vollwertigen Hochschulabschluss erwerben.

Weiterlesen

Welf Schröter begleitet das Projekt DigiGAAB und ist bei Stuckateuren auf viele interessante Akteure und Projekte gestoßen.
„Technik muss dem Menschen dienen“
Welf Schröter beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Frage, wie Digitalisierung die Arbeitswelt verändert. Der Wissenschaftler ist Initiator, Mitbegründer und Leiter des seit 191 bestehenden Forums Soziale Technikgestaltung. Er war Mitglied der Enquetekommission Multimedia des Landtages von Baden-Württemberg. Zu Fragen der Zukunft der Arbeit betreib er einen Blog unter www.blog-zukunft-der-arbeit.de/author/hroeter/.

Weiterlesen

 

 

mehr ...
03. Juli 2018

Heft 12_2018

ausbau + fassade 12/2018

Erscheinungstermin: 31. November 2018

Inhaltsverzeichnis als PDF herunterladen

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 12,00 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt u.a.:

Artikel des Monats - ohne Anmeldung lesen:
Fassadenbrände im Überblick
Wer kennt nicht die Berichte über die Brandgefahr von gedämmten Fassaden? Oft wurden dabei Unwahrheiten verbreitet – wie zuletz beim Brand des Grenfell Towers. Der Experte Werner Eicke-Henning fasst die Erkenntnisse zu Brandverläufen mit Polystyrol auf Fassaden zusammen.

Jetzt lesen


Weitere Beiträge unter anderem:

Die nächste Generation
Im Fokus der FAF Farbe, Ausbau & Fassade steht das Thema Fachkräftesicherung.
Im Schulterschluss mit den Trägerverbänden und Ausstellern bietet die Fachmesse ein breitgefächertes Angebot für Schüler, Auszubildende und Gesellen an. So gibt es 2019 unter anderem erstmalig einen kostenfreien Messeeintritt für Jugendliche.

Weiterlesen

Scheune wird zur Schwimmhalle
Die Umnutzung historischer Bauten ist für Planer immer eine besondere Herausforderung. Kann man doch nie alle Eventualitäten voraussehen und somit bleibt immer eine gewisse Planungsunsicherheit. Im Fall einer Schwimmhalle sind Spezial-Know-how und gleicher­maßen sichere und pragmatische Lösungen gefragt.

Weiterlesen

E-Transporter: Geht doch! 
Fahrverbote für Dieselfahrzeuge können existenzbedrohend sein: »Ein kurzfristiges Ein­fahrverbot nach Düsseldorf würde im Großraum der Landeshauptstadt mehr als 80 Prozent aller Fahrzeuge des Handwerks blockieren«, sagt der örtliche HWK-Hauptgeschäftsführer Axel Fuhrmann. Diese alarmierende Einschätzung gilt sicher auch für die anderen deutschen ­Metropolen. Sind Elektrotransporter die Lösung fürs Handwerk?

Weiterlesen

 

 

mehr ...
Anzeige

Mappe.de Beitragsbild

ausbau + fassade Leserumfrage 2022

2022 05 Leserumfrage af

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Weiterbildungsfuehrer pdf

Nach oben ⇑