26. September 2007

Heft 10/07

10_2007 Ausbau und Fassade - Heft 10/07Erscheinungstermin: 5. Oktober 2007

Die Themen im Überblick:


Lehmputz: Ein Kunstwerk an sich
Am 14. September öffnete das neue Erzbischöfliche Diözesanmuseum »Kolumba« seine Pforten. Erbaut nach den Plänen des Schweizer Architekten Peter Zumthor, bietet es die Bühne für kirchliche und weltliche Exponate aus zwei Jahrtausenden. Große Handwerkskunst war indes von den Stuckateuren gefordert: Auf über 6500 Quadratmeter Wandfläche galt es bei großen Raumhöhen und heiklen Streiflichtsituationen mit Lehmputz eine ebenso glatte wie ansatzfreie Putzfläche herzustellen.


Dachausbau: Schwung unterm Dach
Wohnen unterm Dach hat seinen besonderen Reiz, vor allem dann, wenn man das Raumprogramm großzügig gestalten kann. Die Berliner Architekten Graft entwickeln neue, ungewohnte Raumerlebnisse. Doch ihr Augenmerk gilt ebenso dem Detail. Ihre Ausbauten sind bauphysikalisch und technisch gut durchdacht.


Abkleben: Erfolgsgaranten
Eine tägliche Aufgabe von Stuckateuren und Malern sind sämtliche Abdeck- und Abklebearbeiten. Von diesen vorbereitenden Maßnahmen hängt es wesentlich mit ab, ob eine Putz- oder Anstrichmaßnahme gelingt. Der Zeitaufwand hierbei kann enorm sein. Wie können diese Arbeiten rationeller und schneller erfolgen?


Decken und Licht: Licht-Kunst
Im Neubau des Museum Ritter in Waldenbuch wird geometrisch-abstrakte Kunst von einer mutigen Lichtdeckenlösung in Szene gesetzt. Sie ist das Ergebnis des perfekten Zusammenspiels von Deckenaufbau, raffiniertem Kunstlichtmanagement und der Steuerung der Verschattungsanlage.


Denkanstöße: Was ist Qualität?
Das Problem des Begriffes »Qualität« ist, dass Unternehmer und Kunde darunter oft etwas anderes verstehen. Doch wenn die beiden nicht von Demselben ausgehen, ist die Enttäuschung programmiert.