24. März 2009

Heft 04/2009

04_2009 Ausbau und Fassade - Heft 04/2009ausbau + fassade 4/2009

Erscheinungstermin: 1. April 2009


Die Themen im Überblick:

Kratzputz: Harmonie für Hagen
Ein Beispiel aus Hagen (Westfalen) zeigt, wie sich eine energetische Modernisierung positiv auf ein ganzes Wohnquartier auswirken kann. Die Fassaden eines ganzen Karrees wurden nach einem Farbkonzept neu gestaltet und auf einem Wärmedämm-Verbundsystem in Kratzputz umgesetzt.


Wärmedämm-Verbundsystem: Sockel richtig gedämmt
Eine fachgerechte Sockeldämmung kostet ein paar Euro und muss mindestens mit der gleichen Sorgfalt ausgeführt werden, wie die Dämmung an der Fassade.


Oberflächenhärte: Robuste Wände
Die Produktentwicklung im Trockenbau führt zu Platten, die sich durch harte Oberflächen auszeichnen. Zum Vorteil des Trockenbaus hat sich das Anwendungsspektrum vergrößert und die Leistungsfähigkeit der Platten und der mit ihnen realisierten Konstruktionen erhöht.


Kreative Techniken: Luxus im Kloster
Gebaut im 21. Jahrhundert nach dem Vorbild mittelalterlicher Klöster: Das Hotel Santa Isabel im Europa-Park Rust. Die Raumschale von Stuckateurmeister Uwe Marko und die farbliche Ausgestaltung von Johannes Klinger sorgen für ein Ambiente, das an eine vergangene Zeit erinnert.


Qualifizierung: Mit Sicherheit zur Qualität
Die Leistungsfähigkeit eines Handwerksbetriebs zu stärken ist eine unternehmerische Aufgabe. Der Arbeitsschutz kann dabei zentrale Aufgaben übernehmen. Stuckateurmeister Karl-Heinz Goller hat seinen Betrieb unter Anleitung der Bau-Berufsgenossenschaft zu einem Vorzeigeunternehmen gemacht.