Ausbau und Fassade - Hefte
28. Mai 2016

Heft 7-8_2016

ausbau + fassade 7-8/2016Titel_0708_2016_250px_R Ausbau und Fassade - Hefte

Erscheinungstermin: 28. Juni 2016

Inhaltsverzeichnis hier als PDF herunterladen.

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 11,50 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt u.a.: 

Extra: Energetische Gebäudesanierung

Spektrum und Möglichkeiten der energetischen Gebäudesanierung sind breit gefächert. In dieser Ausgabe zeigen wir Objekte mit WDVS-Aufdoppelungen und einen Kindergarten mit Innendämmung in Lehmbauweise. Ökologische und alternative Dämmstoffe gewinnen an Beliebtheit. Wir porträtieren einen Stuckateur, der hier aktiv in die Vermarktung geht, und werfen einen Blick auf ein Forschungsprojekt, bei dem Dämmputz aus nachwachsenden Rohstoffen entwickelt wird.

Hier klicken!

Die Beiträge unter anderem:

Artikel des Monats - ohne Anmeldung lesen: Ausgezeichnete Ausbildung
So jung und schon Preisträgerin beim Wettbewerb »Stuckateur des Jahres« – die 23-jährige DHBW-Studentin Isabell Rückle wusste die Jury mit ihrer hoch informativen und kreativ gestalteten Präsentation zum Thema Ausbildung zu überzeugen. Die gelernte Stuckateurin ist Mitarbeiterin der überregional bekannten Soyez GmbH.

Stuck, nicht nur fürs Museum
Hans Rich, Stuckateurmeister und Restaurator, hat jahrzehntelang Stuckelemente gesammelt und daraus das »Kleine Stuckmuseum« in Freiburg errichtet. Heute ist es eine Fundgrube
historischer Handwerkskunst – und ein Ratgeber für Handwerker in der Stuckbranche.

Der Preis macht den Gewinn
Viele Unternehmer stellen die Produktivität und die Kostenoptimierung in den Fokus ihrer betrieblichen Aktivitäten. Dabei spielt eigentlich der Preis für den Unternehmenserfolg die entscheidende Rolle.

Gemischtes Doppel im Vorteil
Der Trockenbau in Kombination mit LED-Beleuchtung bietet für den Stuckateur ein hochinteressantes Geschäftsfeld.

InfoPlus - exklusiv für Abonnenten
Arbeitsrecht: Mustertexte für Abmahnung und Kündigung
Hier anmelden ...

 

mehr ...
05. April 2016

Heft 4_2016

ausbau + fassade 4/2016Titel_04_2016_250px_R Ausbau und Fassade - Hefte

Erscheinungstermin: 29. März 2016

Inhaltsverzeichnis hier als PDF herunterladen.

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 11,50 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt u.a.: 

Extra: Schall und Akustik

Verstehen, Raumatmosphäre und Lärmschutz – wir zeigen in drei Beispielen, wie die Lebensqualität in Räume verbesserte werden kann – in einer Arztpraxis, in einer Kantine oder in einem Wohn- und Geschäftshaus.

Alle Beiträge aus diesem EXTRA können Abonnenten exklusiv im Internet lesen.

Hier klicken!

Weitere Themen u.a.:

Projekt mit Zukunftspotenzial
Das Vorhaben war ambitioniert, umso erfreulicher waren die Resultate: mehrere Hoch- und Meisterschulen haben zusammen die Ergebnisse ihres Kooperationsprojektes unter dem Motto »Design trifft Funktion« auf der Messe Farbe, Ausbau + Fassade präsentiert.
Projekt mit Zukunftspotenzial

Wasseraufnahme von Mörteln
Beschädigungen an der Fassade können durch fehlerhaftes Material, unsachgemäße Verarbeitung und äußere Einflüsse hervorgerufen werden. Auch Nutzungsänderungen können Schäden verursachen. Dadurch entstehen Verfärbungen, Risse, Hohlstellen oder Zerstörungen. In diesem Beitrag stehen die Risse im Fokus.
Wasseraufnahme von Mörteln

Artikel des Monats - jetzt ohne Anmeldung online lesen:

Wohnen und Schaffen
Harry Luik ist Stuckateurmeister, Architekt und Gebäude - energieberater. Er hat unter dem Dach seines Neubaus sein Architekturbüro, sein Sachverständigenbüro und den Stuckateurbetrieb untergebracht – und er wohnt auch in dem »Haus Baukunst« – in dem er alle seine Talente und sein Fachwissen zur Anwendung bringen konnte.
Wohnen und Schaffen

Modell für fairen Wettbewerb
Die Herstellung eines fairen Wettbewerbs hat für die Bauinnung Regensburg Priorität. Aus diesem Grund entwickelte sie das sogenannte »Regensburger Modell« mit folgenden Zielen: der Bekämpfung von Schwarzarbeit und mehr Beitragsgerechtigkeit beim Sozialkassenverfahren.
Modell für fairen Wettbewerb

InfoPlus - Zusatzinformationen

Flüchtlinge ausbilden und beschäftigen
Weitere Informationen zur Ausbildung und Beschäftigung von Flüchtlingen für Handwerksbetriebe  - Exklusiv und kostenlos für Abonnenten:

Hier geht es zu InfoPlus

mehr ...
csm_Christian-Stolte_c_dena_Orig_114ab5e6aa Ausbau und Fassade - Hefte

Christian Stolte, Bereichsleiter energieeffiziente Gebäude der Deutschen Energieagentur im Interview

Bestandssanierung bringt mehr als härtere Neubau-EnEV

Die Gebäudesanierung stagniert, eine Verschärfung der energetischen Standards für Neubauten ist in die Kritik geraten. Christian Stolte, Bereichsleiter energieeffiziente Gebäude der Deutschen Energieagentur (Dena), hat berechnet, dass eine Verschiebung der EnEV-Verschärfung im Neubau für die Klimawende kaum Relevanz hat. Steuerliche Abschreibung für Eigenheimerbesitzer, eine Energieberatungsoffensive oder flächendeckende Kommunikation zum Sanierungsfahrplan nennt er im Interview mit EnBauSa.de als mögliche Maßnahmen, um bei Sanierung einen Schritt nach vorne zu machen. Der Wohnraumgipfel habe sich zu sehr auf den Neubau konzentriert.

Weiterlesen auf enbausa.de

05. April 2016

Heft 5_2016

ausbau + fassade 5/2016Titel_05_2016_250px_R Ausbau und Fassade - Hefte

Erscheinungstermin: 1. Juni 2016

Inhaltsverzeichnis hier als PDF herunterladen.

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 11,50 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt u.a.: 

Extra: Fasssden gestalten

Die Fassade gibt dem Haus das Gesicht – dabei gibt es so viele Möglichkeiten eine Fassade zu gestalten. Wir versammeln in diesem Extra viele Ideen:  von Meisterschülern und Architekturstudenten, Lichtgestaltung mit LED-Bändern und die Wirkung von Putzstrukturen und Farben.

Als Abonnent von ausbau + fassade lesen Sie die EXTRA-Beiträge exklusiv online:

Hier klicken!

 

Die Artikel des Monats - ohne Anmeldung lesen:

Gute Stimmung auf dem »Dämmgipfel«
Der Markt der energetischen Gebäudesanierung und seine Perspektiven standen im Mittelpunkt des »Dämmgipfels«, zu dem ausbau + fassade im April nach Würzburg einlud. Auf die Frage nach den Chancen und Perspektiven für das Fachhandwerk gaben die Referenten viele spannende Antworten. Dämmgipfel_Rückblick.pdf
 
Der Erste
Die Striebel GmbH ist der »Stuckateur des Jahres 2016«. Das Unternehmen aus dem schwäbischen Laupheim überzeugte die Jury durch ein großes Engagement für die Aus- und Weiterbildung und in der Marktbereitung. Ausbau_2016_05_Der Erste.pdf

 

Weitere Themen u.a.:

Die Herren der Eisen
Sie sind Stuckateurmeister, aber seit gut zwei Jahren vertreiben sie auch Spezialwerkzeuge für Holz- und Steinbildhauer und natürlich auch für Stuckateure und Restauratoren. Wolfgang Wüstenhagen und Sebastian Rees wollten nicht hin - nehmen, dass ein Traditionsunternehmen vom Markt verschwindet. Sie kauften es. Ausbau_2016_05_Die Herren der Eisen.pdf

Die Firma im Blick behalten
Die Geschäfte in den meisten Stuckateurbetrieben laufen gut. Damit sich daraus auch der gewünschte Gewinn ergibt, sollte der Chef die betrieblichen Kennzahlen laufend prüfen. Die wichtigsten Praxistipps. Ausbau_2016_05_Die Firma im Blick behalten.pdf

InfoPlus - exklusiv für Abonnenten

BWA: Schnelle Übersicht mit dem Controllingeport
Mit der betriebswirtschaftlichen Auswertung (BWA) erhalten Unternehmer einen laufenden Überblick darüber, wie sich ihr Betrieb entwickelt. Mit dem Controllingreport erhält der Unternehmer eine kompakte BWA. Link

 

mehr ...
19. Februar 2016

Heft 3_2016

ausbau + fassade 3/2016Titel_03_2016_250px_R Ausbau und Fassade - Hefte

Erscheinungstermin: 19. Februar 2016

Inhaltsverzeichnis hier als PDF herunterladen.

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 11,50 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt u.a.: 

Extra: Fassade und Energie

Berichte aus der Forschung, Dämmung und Lüftung aus der Hand des Stuckateurs, energetische Sanierung: ökologisch und ästhetisch, Verputzen von Holzfaserplatten und mehr - ergänzt mit Zusatzinformationen exklusiv für Abonnenten.

Eine Auswahl der Beiträge:

Nachhaltig gekühlte Büroräume
Das neue Forschungs- und Demonstrationsgebäude des ZAE in Würzburg hat sich zum Ziel gesetzt, im Zusammenhang mit seinem Betrieb möglichst wenig graue Energie zu produzieren. Lieber bauen die Forscher auf nachhaltige Systeme wie die Kühlung der Büros durch Latentwärmespeicher in den Gipsplatten.

Allrounder für den Innenbereich
Kalkputz gibt Wänden ein modernes, dekoratives Aussehen und lässt sich auf die unterschiedlichsten Untergründe im Alt- wie Neubau aufbringen. Für ein optimales Ergebnis ist es wichtig, den Putzaufbau an die gegebenen Bedingungen anzupassen.

Alle Beiträge aus diesem EXTRA können Abonnenten exklusiv auch im Internet lesen.

Hier klicken!

Weitere Themen u.a.:

Ausbau-Bachelor: »Mit Herzblut dabei« - jetzt ohne Anmeldung online lesen:
Mit dem »Ausbau-Bachelor« startet eine neue Ausbildung im Stuckateurhandwerk. ausbau + fassade stellt Auszubildende und ihre Ausbilder vor. Dieses Mal: Niklas und Jürgen Kuhnert aus Soest.
»Mit Herzblut dabei«

Mehr als ein Schönheitsfehler
Beschädigungen an der Fassade können durch fehlerhaftes Material, unsachgemäße Verarbeitung und äußere Einflüsse hervorgerufen werden. Auch Nutzungsänderungen können Schäden verursachen. Dadurch entstehen Verfärbungen, Risse, Hohlstellen oder Zerstörungen. In diesem Beitrag stehen die Risse im Fokus.
Mehr als ein Schönheitsfehler

Wind und Wetter zum Trotz
Das Erstellen einer WDVS-Fassade in den Herbst-/Wintermonaten stellt für sich schon eine Herausforderung dar. Wenn das Gebäude mit den Dimensionen 28 x 45 x 17 Meter in einer Föhngegend im Alpenraum auch noch komplett eingehaust werden soll, nimmt der Faktor »Herausforderung« exponentiell zu. Die Liechtensteiner Gerüstexperten und WDVS-Spezialisten von der Roman Hermann AG meisterten diese Aufgabe.
Wind und Wetter zum Trotz

 

Artikel des Monats - jetzt ohne Anmeldung online lesen:

Qualität schafft Alleinstellung
Wer eine gewisse Einzigartigkeit besitzt, kann sich erfolgreicher positionieren. Und damit von anderen Marktteilnehmern absetzen. Das gilt nicht nur für große Unternehmen. Auch kleine, insbesondere qualitätsbewusste Handwerksbetriebe sollten so etwas wie ein Alleinstellungsmerkmal haben: eine Besonderheit, die sie vom Wettbewerb unterscheidet.
Qualität schafft Alleinstellung

 

InfoPlus - Zusatzinformationen

Frei zugänglich: Thema Ausbildung
Die Baugewerblichen Verbände in Düsseldorf haben 2015 drei Broschüren rund um das Thema Nachwuchssuche herausgegeben. Die Broschüren können dort bezogen werden. Bitte beachten Sie, dass Heft zu den „Tagen der Berufsfelderkundung“ sich nur auf das Bundesland Nordrhein-Westfalen bezieht. Die Broschüren im PDF-Download.

  • Exklusiv für Abonnenten
    Tabellen/Checklisten zur Beurteilung von Rissen
  • Personal: Mediation, Lehrlinge im Internet suchen und kostenlose Arbeitsverträge

Hier geht es zu InfoPlus - Zusatzinformationen 3/2016

mehr ...
28. Januar 2016

Heft 2_2016

ausbau + fassade 2/2016Titel_02_2016_250px_R Ausbau und Fassade - Hefte

Erscheinungstermin: 26. Januar 2016

Inhaltsverzeichnis hier als PDF herunterladen.

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 11,50 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt u.a.: 

Extra: Fassade und Energie

Berichte aus der Forschung, Dämmung und Lüftung aus der Hand des Stuckateurs, energetische Sanierung: ökologisch und ästhetisch, Verputzen von Holzfaserplatten und mehr - ergänzt mit Zusatzinformationen exklusiv für Abonnenten.

Eine Auswahl der Beiträge:

Die Gebäudehülle – ein Spielfeld für Zukunftstechnologien
Die steigende Bautätigkeit in Regionen mit extremen Klimaverhältnissen sowie die Verknappung natürlicher Ressourcen verlangen nach intelligenten Lösungen im Bereich des energieeffizienten und nachhaltigen Bauens. Besonders die Gebäudehülle mit ihren vielfältigen Funktionen schafft ein Aufgabenfeld, das längst nicht mehr ohne hochqualifizierte Spezialisten auskommt.

Lüften mit der Fassade
Stuckateur Andreas Fuchs aus Wildberg bietet seinen Kunden mit der Dämmung auch den Einbau einer solaren Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung an. ausbau + fassade sprach mit ihm über dieses neue Geschäftsfeld.

Alle Beiträge aus diesem EXTRA können Abonnenten exklusiv auch im Internet lesen.

Hier klicken!

Weitere Themen u.a.:

Ausbau-Bachelor: »Guten Nachwuchs sichern« - jetzt ohne Anmeldung online lesen:
Im September 2015 startete die neue Ausbildung im Stuckateurhandwerk. ausbau + fassade stellt Ihnen Auszubildende und Ausbilder vor. Wir beginnen mit Lucas Hofele und Christian Striebel.
Ausbau_2016_02_Guten Nachwuchs sichern.pdf

Prävention gegen mikrobiellen Befall
Die Grundlage für das Wachstum mikrobiellen Befalls ist immer das Vorhanden - sein von Wasser. Je mehr und länger sich Wasser auf einer Oberfläche befindet, desto schneller und intensiver findet der Bewuchs statt. Dieses Wissen hilft bei der Vorbeugung gegen den mikrobiellen Befall.
Prävention gegen mikrobiellen Befall

Mehr Licht im Normen-Dschungel
Europa wächst zusammen, und das hat auch Auswirkungen auf die Regelwerke für Putz- und Stuckarbeiten: Immer mehr europäische Normen ersetzen die gewohnte DIN. Trotzdem wurden die deutschen Putzverarbeitungsnormen DIN 18 550 Teil 1 und Teil 2 erst kürzlich überarbeitet. Wo liegen die Unterschiede zwischen europäischen und nationalen Regelwerken, und welche Informationen findet man in welchem Text?
Mehr Licht im Normen-Dschungel

BIM – kein Buch mit sieben Siegeln
Der Begriff »BIM« ist seit einigen Jahren präsent in allen Bereichen des Bauens. Dennoch ist vielen nicht klar, was es mit der digitalen Gebäudedatenmodellierung auf sich hat, welche Potenziale – auch für Handwerksbetriebe – darin stecken und welche Schritte zum erfolgreichen Einsatz gegangen werden müssen.
BIM – kein Buch mit sieben Siegeln

Artikel des Monats - jetzt ohne Anmeldung online lesen:

Teamarbeit beginnt im Kopf
Teamfähigkeit gehört heute ganz selbstverständlich in jede Stellenanzeige. Doch wieso lohnt es sich gerade im Berufsleben, die Beziehungen innerhalb von Teams zu pflegen
und wie erreicht man eine gute Balance zwischen Einbindung und Eigenständigkeit?
Ausbau_2016_02_Teamarbeit beginnt im Kopf.pdf

InfoPlus - Exklusiv für Abonnenten

Checkliste Betriebsnachfolge
Sie wollen Ihr Unternehmen noch mit den bisherigen großzügigen Steuervorteilen unentgeltlich auf Ihren Sohn, Ihre Tochter oder einen anderen Nachfolger übertragen. Hinweise, wie Sie am besten vorgehen.
Hier geht es zu InfoPlus - Zusatzinformationen 2/2016

mehr ...
22. Dezember 2015

Heft 1_2016

ausbau + fassade 1/2016Titel_01_2016_250px_R Ausbau und Fassade - Hefte

Erscheinungstermin: 22. Dezember 2015

Inhaltsverzeichnis hier als PDF herunterladen.

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 11,50 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt u.a.: 

Extra: Innenräume gestalten

Der Innenraumgestaltung scheinen kaum mehr Grenzen gesetzt zu sein. Materialien und Techniken lassen der Kreativität großen Spielraum und erhöhen die Raumqualität. Wir zeigen Ihnen im EXTRA aussagekräftige Beispiele, unter anderem: Spanndecken im Forschungshaus lassen die Haustechnik verschwinden – Farben werden haptisch spürbar – Kalkputz dient dem Raumklima – Wandpaneele zur für die Gestaltung in 3D - Gebogenen Wände im Feuchtraum.

Forschungsprojekt mit Spanndecke
Im Rahmen des Forschungsprojekts »Schaufenster Elektromobilität« zeigt das Aktivhaus B10 in der Stuttgarter Weißenhofsiedlung, wie sich zukunftsfähige Gebäude, neue E-Mobilitätskonzepte und eine intelligente Energieversorgung nachhaltig miteinander verbinden lassen. Das Stuckateurunternehmen Art Design Hahn stattete die Innenräume mit Spanndecken aus.
Zu diesem Beitrag gibt es ein InfoPlus -Exklusiv und kostenlos für Abonnenten:
Das Forschungsprojekt B10 - die Verbindung von Haustechnik und Mobilität

Fühlbare Wände
Neben farbigen Wänden spielen die Oberflächenstrukturen in der Innenraumgestaltung eine immer größere Rolle. Dreidimensionalität ist an der Wand angekommen und sorgt für Gestaltungsvielfalt und in Kombination mit Farbe sowie metallischen Effekten für unterschiedliche Stimmungen.

Innenwände mit Kalk
Das Raumklima lässt sich verbessern, wenn der Raum in der Lage ist, hohe Luftfeuchtigkeit auszugleichen. Dabei bewähren sich natürliche Materialien wie Lehm und Kalk. Früher wurden Innenwände häufig einmal im Jahr gekalkt, um die Pufferfunktion sicherzustellen. Jetzt gibt es ein Innenputzsystem auf Kalkbasis, das diese Funktion längerfristig übernimmt.

Trendstarke Wandgestaltung
Für die Gestaltung von Wänden bieten dreidimensionale Wandpaneele aus Polyurethan kreative Lösungen. Es gibt sie jetzt in sechs Designvarianten.

Geschwungen und gebogen
Mit ihren besonderen Materialeigenschaften eröffnen zementgebundene Leichtbetonbauplatten neue Einsatzbereiche für Trockenbaufachunternehmen in Schwimmbädern, Saunen, Wellnessanlagen, aber auch in Großküchen oder Laboren. Gebogene Konstruktionen mit Krümmungsradien ab 250 mm sind trotz der hohen Festigkeit der Platten möglich.

Alle Beiträge aus diesem EXTRA können Abonnenten exklusiv auch im Internet lesen.

Hier klicken!

Weitere Themen u.a.:

Marktchancen mit Stahlleichtbau
Der Stahlleichtbau ist auch für den Wohnungsbau eine interessante Lösung. Diese Bauweise verbindet die Vorteile der Trockenbauweise mit den statischen Möglichkeiten des Stahlbaus.
Marktchancen mit Stahlleichtbau

Die Winterzeit sinnvoll nutzen
Bei einer Auftragsflaute im Winter hat man mehrere Möglichkeiten. Viele verfallen in kopflosen Aktionismus. Hier gilt es aber, Ruhe zu bewahren. Wenn sich die Schlechtwetterphase schon nicht verhindern lässt, dann sollte man diese Zeit wenigstens sinnvoll nutzen.
Die Winterzeit sinnvoll nutzen

Artikel des Monats - jetzt ohne Anmeldung online lesen:
Urlaub rechtzeitig planen
Am Jahresanfang haben einige Mitarbeiter noch alten Urlaub, viele denken bereits an den neuen. Damit der Betrieb richtig planen kann, sollte sich der Chef des Stuckateurbetriebs auskennen und jetzt handeln.
Urlaub rechtzeitig planen

InfoPlus - Exklusiv für Abonnenten

  • zum Brandschutz an Fassaden mit WDVS
  • zum Stuttgarter Forschungsprojekt B 10, bei dem Gebäude, neue E-Mobilitätskonzepte und eine intelligente Energieversorgung nachhaltig kombiniert werden und

Hier geht es zu InfoPlus - Zusatzinformationen 1/2016

mehr ...
03. Dezember 2015

Heft 12_2015

ausbau + fassade 12/2015Titel_12_2015_250px_R Ausbau und Fassade - Hefte

Erscheinungstermin: 1. Dezember 2015

Inhaltsverzeichnis hier als PDF herunterladen.

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 11,00 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt u.a.: 

EXTRA: Decken

Wolken für bessere Akustik
Nachträglich untergehängte Lamellen sorgen im Audi-Trainingsgebäude am Münchener Flughafen für eine ruhige Raumatmosphäre und gute Hörsamkeit. Die raumakustische Verbesserung konnte schnell und ohne Eingriff in die vorhandene Decke verwirklicht werden.

Wellen gegen den Schall
An Nordseewellen erinnert die Deckenkonstruktion im Vortragssaal des Innovations-Campus der Handelskammer Hamburg. Die komplexe Akustikdecke verbirgt die zentrale Lüftungsverteilung des Gebäudes.

Vier für alle Fälle
Wann fühlt man sich in einem Raum wohl? Ganz unterschiedliche Faktoren tragen dazu bei, manche werden bewusst wahrgenommen, manche nicht. Es beginnt mit den Proportionen und Materialien, setzt sich fort über Licht, Luft und Klima im Raum und umfasst auch die akustische Qualität.

Leistungsträger Unterkonstruktionen
Bei definierten Deckensystemen sind Anforderungen an die Unterkonstruktionen festgeschrieben. Doch bei der Gesamtkonstruktion und Ausbildung ist mehr zu beachten. Dies gilt besonders da, wo die Geometrie der Decke ungewöhnlich oder die baulichen Randbedingungen schwierig sind.

Hier klicken!

Weitere Themen u.a.:

Schäden sanieren und verhindern
Bauherren versuchen, möglichst alle Arbeiten aus einer Hand zu bekommen. Für den Stuckateur ergibt sich die Möglichkeit, eine Vielzahl von Aufgaben zu erledigen. Auch bei auftretenden Schimmelschäden wird er gefragt, ob er diese entfernen kann. Vor allem dann, wenn sein Unternehmen den Putz, auf dem der Schimmel wächst, selbst aufgebracht hat.
Schäden sanieren und verhindern

Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz
Das Thema Gesundheitsschutz ist eigentlich gesetzlich geregelt. In der Praxis spielt die Persönliche Schutzausrüstung (PSA) bei vielen Handwerkern aber meist eine untergeordnete Rolle. Gründe dafür sind häufig Zeitmangel oder auch Unwissenheit.
Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz

»Industrie 4.0« ist auch eine Herausforderung fürs Bauhandwerk
Der politisch gesetzte Begriff »Industrie 4.0« war ein grober Fehler. Wenn schon, hätte es »Wirtschaft 4.0« heißen müssen. Dann wären alle Bereiche angesprochen gewesen. Welcher  Bauhandwerker rechnet sich schon zur Industrie? Doch trotz dieses Missgriffes ist es erforderlich, sich als Betrieb diesem Thema zu öffnen. Möglichst rasch!
»Industrie 4.0« ist auch eine Herausforderung fürs Bauhandwerk

Forderungen richtig eintreiben
Säumige Kunden verschlechtern die Liquidität des Stuckateurbetriebs bis hin zum Insolvenzrisiko. Doch mit Mahnungen und Inkasso kommen Unternehmer häufig dann doch zügig zu ihrem Geld.
Forderungen richtig eintreiben

Artikel des Monats - jetzt ohne Anmeldung online lesen:
Mit dem Spürhund auf Sporensuche

Der Geruchssinn bei Hunden ist derart ausgeprägt, dass sie versteckte Schimmelschäden aufspüren können. Seit 2011 gibt es Richtlinien zur Prüfung von Schimmelspürhunden
Ausbau_12_Seite_27-29.pdf

InfoPlus - Exklusiv für Abonnenten
Arbeitsschutz: Die richtige Atemschutzmaske auswählen
Schimmel: Informationen zu vorbeugenden Anti-Schimmelprodukten Tipps zu Schimmelbefall und ein Schimmelratgeber
Hier geht es zu InfoPlus - Zusatzinformationen 12/2015

mehr ...
30. Oktober 2015

Heft 11_2015

ausbau + fassade 11/2015Titel_11_2015_250px_R Ausbau und Fassade - Hefte

Erscheinungstermin: 30. Oktober 2015

Inhaltsverzeichnis hier als PDF herunterladen.

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 11,00 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt u.a.: 

EXTRA: Räume inszenieren

08/15 war gestern. Mit den Mitteln des Stuckateurs und Ausbaufachmann lassen sich exklusive Wohnwelten oder in einer Kinderklinik eine besondere - eben nicht krankenhaustypische - Atmosphäre schaffen. Wir zeigen Beispiele zur Decken- und Wandgestaltung. Lassen Sie sich überraschen.

Alle Beiträge aus diesem EXTRA können Abonnenten exklusiv auch im Internet lesen.

Hier klicken!

Weitere Themen u.a.:

Brandschutz mit Trockenbau
Dem Feuerwiderstand von Bauteilen kommt eine besondere Bedeutung zu, weil davon die Standsicherheit bei einem Brand abhängt. Der Beitrag zeigt auf, welche brandschutztechnischen Maßnahmen mit Trockenbau möglich und welche Regeln für die Anwendung aktuell einzuhalten sind.
Brandschutz mit Trockenbau

Inspirierende Unikate
Die 14 Gewinner des Deutschen Fassadenpreises zeigen einmal mehr: Gute Gestaltung entsteht aus dem Wesen der Aufgabe und entfaltet sich in der Kunstfertigkeit der Umsetzung.
Inspirierende Unikate

Jetzt noch Steuern sparen
Das Jahr 2015 lief gut für die meisten Stuckateurbetriebe. Damit von den Gewinnen möglichst viel übrig bleibt, sollten Unternehmer Steuerspartipps nutzen.
Jetzt noch Steuern sparen

Mobil und smart auf der Baustelle
Ein Smartphone oder Handy auf der Baustelle dabei zu haben, ist heutzutage für alle Profi-Handwerker selbstverständlich. Die Mobiltelefone müssen täglich rauen Bedingungen widerstehen können. Wir geben Tipps für die richtige Wahl Ihres Gerätes.
Mobil und smart auf der Baustelle

Artikel des Monats - jetzt ohne Anmeldung online lesen:
An Brandschutz denken – Leben retten: Die Grundprinzipien des baulichen Brandschutzes. Ein Überblick zur Orientierung aller am Bau beteiligten – auch für die Mitarbeiter eines Fachunternehmens! Ausbau_11_Seiten_30_31.pdf

InfoPlus - Exklusiv für Abonnenten

Ergänzende Informationen zum Thema Befestigung in der Dämmung. Links zu Filmen auf YouTube, Broschüren und Informationen im Internet
Hier geht es zu InfoPlus - Zusatzinformationen 11/2015

mehr ...
02. Oktober 2015

Heft 10_2015

ausbau + fassade 10/2015Titel_10_2015_250px_R Ausbau und Fassade - Hefte

Erscheinungstermin: 2. Oktober 2015

Inhaltsverzeichnis hier als PDF herunterladen.

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 11,00 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Inhalt u.a.: 

EXTRA: Algen und Pilze

Rund um das Thema Algen und Pilze an Fassaden:

  • Grundlagen: Die Faktoren für die Entstehung des mikrobiellen Bewuchses zu kennen ist wichtige für die jede Sanierungsmaßnahme.
  • Biozide und ihre Alternativen: Die Lösungsstrategien der Hersteller von Farben und Putzen im Überblick.
  • Umweltfreundliche Alternativen: Neue Forschungsergebnisse.

Alle Beiträge aus diesem EXTRA können Abonnenten exklusiv auch im Internet lesen.

Hier klicken!

Weitere Themen u.a.:

Wohlfühlklima im Alt- und Neubau
Zu einem guten Raumklima gehört neben einer angenehmen Temperatur auch die Qualität der Raumluft. Durch die Kombination von Flächenheizung und Lehmbaustoffen lässt sich ein hochwertiges und sehr angenehmes Klima erzeugen. Zum Beitrag hier ...

Wohngesund und atmosphärisch
Kalkputz benötigt Sachverstand und Können. Der Tübinger Stuckateurmeister Johannes Maier verarbeitete ihn bei dem Neubau der Baugemeinschaft »en famille« im Stadtteil Lustnau. Kalk sorgt hier für Ökologie und Wohngesundheit.
Zum Beitrag hier ...

Lag es an der Mischung?
Gerichtsfälle rund um Putz und Stuck. Spannende Fälle aus der Baupraxis stellt Ihnen der Sachverständige Klaus-Gunnar Bauch vor. Unser dritter Beitrag beschäftigt sich mit Putzabplatzungen.
Zum Beitrag hier ...

Kompetenz aus Tradition
Der Stuckateurbetrieb von Ulrich Härle in Tübingen wurde vor mehr als hundert Jahren gegründet. Auch heute ist die Firma am Puls der Zeit. Das Team inklusive der Büroleiterin Annette Söll ist einer von vielen Gründen für die Erfolgsgeschichte.
Zum Beitrag hier ...

Artikel des Monats - frei zugänglich:
Flüchtlinge schnell integrieren
Es gibt zahlreiche Migranten in Deutschland und sehr viele Betriebe, die nach Lehrlingen und Mitarbeitern suchen. Gelockerte bürokratische Regeln sollen die Integration erleichtern. Der aktuelle Stand für Unternehmer. PDF herunterladen: Ausbau_2015_10_Fluechtlinge schnell integrieren.pdf

InfoPlus - Exklusiv für Abonnenten

  • Flüchtlinge ausbilden und beschäftigen

  • Checkliste: Strategie & Kreativität = Königsweg zum Kunden.

Hier geht es zu InfoPlus - Zusatzinformationen 10/2015

mehr ...
02. Juli 2015

Heft 7-8_2015

ausbau + fassade 7-8/2015Titel_0708_2015_250R Ausbau und Fassade - Hefte

Erscheinungstermin: 2. Juli 2015

Inhaltsverzeichnis hier als PDF herunterladen.

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 11,00 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt (Auswahl):

EXTRA: Gesund Bauen

Wirkt wie Schafwolle
Keratin ist ein Bestandteil der Schafwolle und beseitigt Schadstoffe aus der Luft. Damit lassen sich auch Gipsfaser-Platten ausrüsten und für den Innenausbau einsetzen. In Eckernförde kamen sie beim Bau von schadstoffarmen Wohnungen mit hohem Wohnkomfort zum Einsatz.
Ausbau_2015_0708_Wirkt wie Schafwolle.pdf

InfoPlus und EXTRA – Exklusiv für Abonnenten

Alle Beiträge aus diesem EXTRA »Gesund Bauen« können Sie auch im Internet lesen. Als Download erhalten Sie zwei weitere Beiträge aus dem Sonderheft »Gesundes Bauen«: Ein Überblick über

  • mineralische Produkte und Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen sowie über
  • Gifte im Wohnraum.

Hier klicken!

Weitere Themen

Sanfte Rundungen
Beeindruckende Rundungen und lange Bossennuten kennzeichnen ein neues Wohngebäude in Berlin-Mitte. An den freistehenden Fassaden sind kaum gerade Kanten zu finden.
Ausbau_2015_0708_Sanfte Rundungen.pdf

Richtig abschalten
Abschalten zu können ist die wichtigste Voraussetzung für geistige Leistungsfähigkeit, körperliche Gesundheit und emotionale Stabilität. So erhalten wir uns die Balance zwischen Anspannung und Entspannung. Ein gesunder Mensch braucht eine gewisse Portion Stress zum Glücklichsein. Damit der Stress nicht überhandnimmt, helfen die richtigen Strategien.
Ausbau_2015_0708_Richtig abschalten.pdf

InfoPlus
Der Stichtag für die Änderungen bei der Zulassung von Wärmedämm-Verbundsystemen rückt näher. Informationen auf die Sie als Fachunternehmer für Wärmedämmung nicht verzichten dürfen.

Exklusiv für Abonnenten

Nicht nur der Chef muss Diskriminierung von Mitarbeitern vermeiden, sondern auch dafür sorgen, dass sich die Beschäftigten daran halten – sonst muss er selbst Schadenersatz zahlen. Die sechs wichtigsten Schritte um Diskriminierung unter Mitarbeitern zu vermeiden.

Hier geht es zu InfoPlus - Zusatzinformationen 7-8/2015

mehr ...
Nach oben ⇑
KNAUF-2018-085_Betokontakt_Skyscraper_120x600px_80kb Ausbau und Fassade - Hefte

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen