Ausbau und Fassade - Hefte
02. Juli 2015

Heft 9_2015

ausbau + fassade 9/2015Titel_09_2015_250pxR Ausbau und Fassade - Hefte

Erscheinungstermin: 28. August 2015

Inhaltsverzeichnis hier als PDF herunterladen.

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 11,00 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

EXTRA: Feuchträume

Alle Beiträge aus diesem EXTRA mit Anwendungsbeispielen aus dem Bereich »Feuchträume« können Abonnenten exklusiv auch im Internet lesen, unter anderem:

  • Platten unter hoher Beanspruchung
  • Bäder mit Putz gestalten
  • Putz- und Keramikflächen im häuslichen Bad

Als Download erhalten Sie drei Checklisten zur Eignung von verschiedenen Grundputzen, zu Putzoberflächen und zur Schnittstelle Wand/Boden und Ablagen in feuchtebelasteten Räumen.

Hier klicken!

Weitere Themen u.a.:

Gut gedämmt – aber natürlich
Viele Bauherren wünschen sich den Einsatz von natürlichen Baustoffen. Im Bereich des Wärmeschutzes ist eine enorme Bandbreite an Naturdämmstoffen auf dem Markt. Eine Übersicht.
Gut gedämmt – aber natürlich

Nachfolge richtig regeln
Wenn die Nachfolge ansteht, sollten sich Senior und Junior rechtzeitig darauf vorbereiten. Recht und Steuern gehören zu den wichtigsten Punkten. Kammern und andere Experten helfen. Worauf Sie besonders achten sollten.
Nachfolge richtig regeln

Rissbildungen vermeiden
Gerichtsfälle rund um Putz und Stuck. Spannende Fälle aus der Baupraxis stellt Ihnen der Sachverständige Hans-Gunnar Bauch vor. Unser zweiter Beitrag beschäftigt sich mit Rissbildungen und der richtigen Einlage von Armierungen.
Rissbildungen vermeiden

Innovationen Wärmedämmung
Dämmputz mit Aerogel - WDVS mit PU
Besser dämmen mit Aerogel
Hoch gedämmt

InfoPlus - Exklusiv für Abonnenten

  • Marktübersicht Profi-Bautrockner
  • Nachfolge: die wichtigsten Punkte für Einzelunternehmen

Hier geht es zu InfoPlus - Zusatzinformationen 9/2015

mehr ...
csm_Sebastian-Theopold_morhart_da1919f617 Ausbau und Fassade - Hefte
Foto: A. Morhart

Gute Vorbereitung und Datenqualität sind wichtiger als Geschwindigkeit

BIM kann Kosten für Bau und Gebäudebetrieb reduzieren

Unsicherheiten vieler in der Sanitär-, Heizungs- und Klimabranche Aktiven über die richtige Strategie bei Building Information Modeling (BIM)  und Konflikte um Datenformate wurden bei einem Kongress in Berlin. Veranstalter waren der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) und die KfW. 

Weiterlesen auf enbausa.de

06. Juni 2015 | Putze

Ausgaben 2016

Ausgabe 01/2016                                    Ausgabe 02/2016                                      Ausgabe 03/2016

Titel_01_2016_250px Ausbau und Fassade - Hefte Titel_02_2016_250px Ausbau und Fassade - Hefte Titel_03_2016_250px Ausbau und Fassade - Hefte

Ausgabe 04/2016                                    Ausgabe 05/2016                                      Ausgabe 06/2016

Titel_04_2016_250px Ausbau und Fassade - Hefte Titel_05_2016_250px Ausbau und Fassade - Hefte Titel_06_2016_250px Ausbau und Fassade - Hefte

Ausgabe 07/08 2016                                Ausgabe 09/2016                                      Ausgabe 10/2016

Titel_0708_2016_250px Ausbau und Fassade - Hefte Titel_09_2016_250px Ausbau und Fassade - Hefte Titel_10_2016_250px Ausbau und Fassade - Hefte

Ausgabe 11/2016                                      Ausgabe 12/2016

AF_11_2016_3 Ausbau und Fassade - Hefte AF_12_2016-1 Ausbau und Fassade - Hefte

mehr ...
26. Mai 2015

Heft 6_2015

ausbau + fassade 6/2015Titel_06_2015_250pxR Ausbau und Fassade - Hefte

Erscheinungstermin: 1. Juni 2015

Inhaltsverzeichnis hier als PDF herunterladen.

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 11,00 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt (Auswahl):

EXTRA: Raumakustik
Individuelle Decken

Räume sind verschieden und werden verschieden genutzt; sie verlangen darum individuelle akustische Konzepte. Vier bewährte Systeme ­bieten die Lösungsbreite, um in jedem Raum für ­optimale Akustik zu sorgen – ­ob ­Klassenzimmer, Büro oder Ruhezone.

Neue Technologien für den Stuckateur
Die Fassade gibt dem Haus ein Gesicht. Optik ist schön – aber die Fassade der Zukunft wird technisch noch anspruchsvoller. Über anstehende neue Entwicklungen und Geschäftsfelder sprach ausbau + fassade mit Dr. Roland Falk, dem Leiter des Kompetenzzentrums Ausbau und Fassade in Rutesheim.

Zur europaweiten Vereinheitlichung der Putznormen
Für die Ausführung von Außenputzen gelten seit einiger Zeit europäische Normen und eine nationale Restnorm. Dabei führt der Übergang von der nationalen zur europäischen Regelung zu Unstimmigkeiten. Darauf weist der Altmeister der Putzforschung, Helmut Künzel, hin.

Einfacher Einstieg ins Falten
Formbauteile bieten im Trockenbau ein hohes Einsparpotenzial. Zum Einstieg empfiehlt sich die Anschaffung einer Oberfräse. Für wenig Geld spielt man damit in einer anderen Liga.

Dem Stress trotzen und gut leben
Ein gesunder Mensch braucht eine gewisse Portion Stress zum Glücklichsein. Damit der Stress nicht überhandnimmt, helfen die richtigen Strategien.

InfoPlus
Frei zugänglich
»Ausbau Bachelor« Das neue Merkblatt für Ausbildungsbetriebe.
Informations-Flyer zum Forschungs- und Entwicklungsprojekt "Multifunktionale Fassadensysteme für Sanierungen" des Fraunhofer ISE.

Exklusiv für Abonnenten
Zement-Villa restauriert. Bericht in ausbau + fassade 2/2011.
Der schnellste Weg zur Bankbürgschaft

Hier geht es zu InfoPlus - Zusatzinformationen 6/2015

mehr ...
26. Mai 2015

Heft Sonderheft_2015

ausbau + fassade Sonderheft 2015

"Bauen mit Mehrwehrt"Titel_SH_2015_250Rpx Ausbau und Fassade - Hefte

Erscheinungstermin: 15. Juni 2015

Inhaltsverzeichnis hier als PDF herunterladen.

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 14,00 Euro (inkl. MwSt. zzgl. Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt (Auswahl):

Gestaltung
Magische Wände
Wände wie mit Rinde bewachsen, aus Fels gehauen, im Beton- und Rostlook oder mit dem Charme antiker Gebäude: Zwei neuartige Verfahren für die Innenraumgestaltung ermöglichen ausdrucksstarke Optiken, individuell und kreativ.

Gesund Bauen
Hype oder Geschäftsidee?
Was ist dran am Thema Wohngesundheit? Ist das nur ein Sturm im Wasserglas oder sollten sich Stuckateure und Ausbaubetriebe tatsächlich damit beschäftigen?

Nachhaltigkeit
Farbe mit Mehrwert
Erklärtes Ziel des nachhaltigen Bauens ist eine hohe Gebäudequalität unter Schonung der vorhandenen Ressourcen. Das bedeutet die Errichtung ökologischer, langfristig ökonomischer und im Sinne der Baukultur langlebiger Gebäude mit hohem Wohn- und Lebenswert – so wie bei diesem Atriumhaus in Weiden (Oberpfalz).

Generation 50 Plus
Barrierefreies Bauen – Thema für Stuckateure?
Menschen ab 50 bis ins hohe Alter legen großen Wert auf Geborgenheit in einem angenehmen Wohnumfeld. Aus dieser Tatsache heraus ergibt sich ein Geschäftsfeld für Stuckateure, Maler und Trockenbauer mit riesigen Chancen.

InfoPlus
Exklusiv für Abonnenten

Checkliste: Bauen Sie mit Mehrwert – sagen Sie es Ihren Kunden!
Fachhandwerker sind sehr technisch orientiert. Im Mittelpunkt der Kommunikation mit dem Kunden stehen oft technische Lösungen oder Ausführungsvarianten. Aber Ihre Kunden haben oft noch einen anderen Fokus. Marketingexperte Dr. E. Rüdiger Weng gibt mit folgender Checkliste Ihnen Tipps.

Die digital gestaltete Fassade - Forschungsprojekt: Individuelle Fassadengestaltung mit WDVS

Hier geht es zu InfoPlus - Zusatzinformationen zum Sonderheft 2015 "Bauen mit Mehrwert"

mehr ...
26. April 2015

Heft 5_2015

ausbau + fassade 5/2015Titel_05_2015_250px_R Ausbau und Fassade - Hefte

Erscheinungstermin: 30.Aprill 2015

Inhaltsverzeichnis hier als PDF hochladen.

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 11,00 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt (Auswahl):

EXTRA: Anschlüsse und Details
Mit vollgas ins Desaster

Ein Horrorszenario und Alptraum jeder Dämmbaustelle. Berge von Dämmstoffresten türmen sich im Gartenbereich. Die Bewohner reiben sich verwundert die Augen, warum die gerade erst angebrachte Wärmedämmung in großen Bereichen wieder abgebrochen wird. Aus dem Negativbeispiel können Lehren gezogen werden. Dazu InfoPlus: Hinweise für eine störungs-, mangel- und unfallfreie Ausführung.

Tipps, neue Entwicklungen und Berichte von Sachverständigen zu Schadensfällen. Alle Extra-Artikel und InfoPlus exklusiv für Abonnenten hier ...

Sägen und Schneiden
Die Vielfalt an Dämmstoffen ist enorm: Die unterschiedlichsten Formate, Druckfestigkeiten und Eigenschaften erfordern unterschiedliche Verfahren, um das ­Material zu trennen.

Arbeitskleidung im Fokus
Auf der Baustelle muss Arbeitskleidung rosbust und praktisch sein. Damit sind aber längst nicht alle Anforderungen erfüllt. Auch die Miet- oder Kaufentscheidung hat ihre Tücken. Wir geben wertvolle Hinweise.

 

mehr ...
27. März 2015

Heft 4_2015

ausbau + fassade 4/2015Titel_04_2015_250px_R Ausbau und Fassade - Hefte

Erscheinungstermin: 1. April 2015

Inhaltsverzeichnis hier als PDF herunterladen.

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 11,00 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt (Auswahl):

EXTRA Fassadengestaltung: Dunkle Farben ohne Reue
Im Trend ist momentan der Wunsch vieler Bauherren nach einer stark farbigen, dunklen und farblich intensiven Fassade oder Teilflächen. Entscheidend dafür, ob ein Putz geeignet ist, ist sein Reflektionsverhalten – der TSR-Wert. Exklusiv für Abonnenten: Alle Aritkel aus dem EXTRA 4/2015 Fassadengestaltung + InfoPlus online

Leichtbeton-Mauerwerk richtig verputzen
Außenputz hat die Aufgabe, das Mauerwerk zu schützen und für lange Lebensdauer ohne hohe Instandhaltungs kosten zu sorgen. In diesem Beitrag geben wir Ihnen Tipps zur Wahl und Verarbeitung von Außenputz auf Leichtbeton-Mauerwerk.

Funktionieren Sanierputze-WTA? (2. Teil)
Sanierputz-WTA kann bauschädliche Salze einlagern ohne selbst Schaden zu nehmen. Vielfach ist Sanierputz-WTA als flankierende Maßnahme fester Bestandteil der nachträglichen Bauwerksabdichtung und Kellersanierung. Im zweiten Teil dieses Artikels liegt der Fokus auf der Untergrundvorbereitung.

Nein sagen hilft
Wer es jedem recht machen will und stets Ja zu allem sagt – der bezahlt dafür. Mit Zeitmangel, Überforderung und angestautem Ärger. Wie Sie lernen, an der richtigen Stelle Nein zu sagen? Unsere Tipps.

Firmenwagen steuergünstig nutzen
Ob Transporter, Kombi oder Limousine – mit dem betrieblich und privat genutzten Firmenwagen können Stuckateurbetriebe viel Steuern sparen. Worauf Chefs besonders achten sollten. Die neue Folge zum Steuerrecht.

InfoPlus aus ausbau+fassade 4/15:

 

 

mehr ...
27. Februar 2015

Heft 3_2015

ausbau + fassade 3/2015Titel_03_2015_250px_R Ausbau und Fassade - Hefte

Erscheinungstermin: 3. März 2015

Inhaltsverzeichnis hier als PDF herunterladen.

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 11,00 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt (Auswahl):

EXTRA Schallschutz: Geräuschfrei in der Luxuswohnung
Komplettsanierung in München: Abgehängte Decken erzielen Dank einer speziellen Gipsplatte beste Schallschutzwerte. Link zum Artikel

Fräsen und Schleifen mit der Maschine
Spezialmaschinen für Profis in der Renovierung im Praxistest. Stuckateurmeister Bernhard Adolf und seine Mitarbeiter nahmen Schleifer und Fräse inklusive Sauger und Zubehör schon vor der Markteinführung unter die Lupe. Links zum Artikel

Funktionieren Sanierputze-WTA?
Sanierputz-WTA kann bauschädliche Salze einlagern ohne selbst Schaden zu nehmen. Vielfach ist Sanierputz-WTA als flankierende Maßnahme fester Bestandteil der nachträglichen Bauwerksabdichtung und Kellersanierung. Im ersten Teil dieses Artikels liegt der Fokus auf der Anwendungssicherheit. Link zum Artikel

Risiko Absturz
Absturzunfälle sind in der Bauwirtschaft das größte Risiko. Oft enden sie sogar tödlich. Dabei gibt es viele technische Möglichkeiten, um Abstürze zu vermeiden. Link zum Artikel

Individuelle Homepage
Ein Website-Baukasten speziell für den individuellen Online- Auftritt von Stuckateur- und Maler-Betrieben – das ist neu. Mit wenigen Klicks können Nutzer jetzt ihre bestehende Webseite optimieren oder eine komplett neue, individuelle Webseite erstellen. Link zum Artikel

Exklusiv für Abonnenten:

Alle Artikel zum Thema Schallschutz aus EXTRA 3/2015 Schallschutz und InfoPlus:

InfoPlus aus ausbau+fassade 3/15:

 

 

mehr ...
07. Februar 2015

Heft 2_2015

ausbau + fassade 2/2015Titel_02_2015_250px_R Ausbau und Fassade - Hefte

Erscheinungstermin: 2. Februar 2015

Inhaltsverzeichnis hier als PDF herunterladen.

Hier ausbau + fassade abonnieren ...

Einzelheft für 11,00 Euro (zzgl. Mwst. und Versand) bestellen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Inhalt (Auswahl):

Schwimmbad im Trockenbau
In Hildesheim wurde ein Fitness-Center durcheinen Neubau erweitert, gleichzeitig wurde der Bestandsbau saniert. Die Innenraumgestaltungerfolgte in Trockenbauweise. Dabei wurde das Schwimmbad mit speziellen, wasserfesten, faserarmierten Zementplatten ausgebaut, die gleichzeitig für die Deckengestaltung mitrunden Formen eingesetzt wurden. Link

Saubere Sache
Umwelt- und Witterungseinflüsse können Putzfassaden mit WDVS stark beeinträchtigen, so dass eine Reinigung notwendig wird. Die Fassade darf bei der Reinigung nichtangegriffen oder zerstört werden, um die energetischen Eigenschaften der Gebäudehülle nicht zu gefährden. So sind Methoden gefragt, die eine effektive und zugleichschonende Reinigung gewährleisten. Link

Dämmen - leicht und natürlich
Holzschäume eignen sich für die vielfältigsten Einsatzmöglichkeiten, zum Beispiel für Möbel, Türen oderganze Wandelemente. Auch als Dämmmaterial für Gebäudefassaden sind sie interessant, wie Forscher des Fraunhofer-Instituts für Holzforschung in Braunschweig festgestellt haben. Link

Holzbalkendecken ertüchtigen
Bei der brandschutztechnischen Behandlung von bestehenden Gebäuden ist auch häufig die Nachrüstung von bestehenden Holzbalkendecken ein wichtiges Thema. Brandschutzexperte Dr. Gerd Geburtig beschreibt, welche Möglichkeiten der Nachrüstung es gibt. Link

Scheitern als Chance
In unserer Gesellschaft werden Erfolge anerkannt. Scheitern gilt als Flop. Dabei ist es durchaus nützlich, dass mal etwas schief geht. Denn nur so sammelt man Erfahrungen und lernt aus Fehlern. Straucheln gehört zum Alltag. Wer daraus lernt, entwickelt sich weiter. Link

mehr ...
Nach oben ⇑

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen