18. November 2008

Kern führt Vereinigung europäischer Baustoffhersteller

08-11-18%20Dr_Kern_europ_baustoffe1 Ausbau und Fassade - Kern führt Vereinigung europäischer Baustoffhersteller

(Foto: Bundesverband Baustoffe - Steine und Erden)

Dr. Erwin Kern, Mitglied im Vorstand des Bundesverbandes Baustoffe – Steine und Erden, ist am 13. November in Brüssel zum Präsidenten der Vereinigung europäischer Baustoffhersteller, (CEPMC) gewählt worden. Kern war zuvor als Vizepräsident des europäischen Spitzenverbandes tätig.


»Die wichtigsten Themen – neben der EU-Bauproduktenverordnung, die derzeit im Ministerrat und dem EU-Parlament verhandelt wird – sind für mich Energie- und Ressourceneffizienz, Nachhaltiges Bauen und Rohstoffsicherung«, sagt Kern. Es gehe speziell mit Blick auf die Baustoffindustrie in der EU darum, wirtschaftliche und ökologische Anforderungen besser als bisher ins Gleichgewicht zu bringen. »Angesichts der Wirtschafts- und Finanzkrise muss auch in der EU alles unterlassen werden, was die Wettbewerbsfähigkeit unserer Industrie gefährdet«, betonte Kern.


Erwin Kern, promovierter Wirtschaftswissenschaftler, ist seit 1991 Vorstandsmitglied und seit 2007 Vorstandsvorsitzender der Kies und Beton AG Baden-Baden sowie Vorsitzender der Geschäftsführung der KBV Kies und Beton Verwaltungs GmbH. Im Jahr 2003 wurde er zum Präsidenten des Bundesverbandes der Deutschen Transportbetonindustrie (BTB) gewählt. Der BTB ist Mitglied des Bundesverbandes Baustoffe – Steine und Erden e.V.


In der Vereinigung europäischer Baustoffhersteller sind die Dachverbände der Baustoffhersteller aus 20 EU-Staaten sowie 32 europäische Fachverbände als außerordentliche Mitglieder vertreten.