03. Mai 2016

Fassadenreiniger in der Zukunftsstadt

Gaenssmante_500px Ausbau und Fassade - Fassadenreiniger in der Zukunftsstadt

ausbau + fassade stellte in der Ausgabe 2/2015 Reinigungsmethoden für Fassaden und deren Wirkungsweise vor. Das inspirierte unseren Autor Jürgen Gänßmantel zu einem Leserbrief, in dem er
aus Abu Dhabi berichtet.

 

Die Abbildungen in Ihrem Beitrag zeigen gut zugängliche Fassaden, also den Idealfall. Wie aber wendet man die Hochdruckmethode an, wenn man real schlecht Zugang zu den Oberflächen hat? Wenn zum Beispiel kein Gerüst gestellt werden kann, sind zukunftsfähige Strategien für die Fassadenreinigung gefragt. Die Abbildungen in Ihrem Beitrag zeigen gut zugängliche Fassaden, also den Idealfall. Wie aber wendet man die Hochdruckmethode an, wenn man real schlecht Zugang zu den Oberflächen hat? Wenn zum Beispiel kein Gerüst gestellt werden kann, sind zukunftsfähige Strategien für die Fassadenreinigung gefragt. Eine gute Anregung dazu erhielt ich bei einem Aufenthalt in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Im Emirat Abu Dhabi entsteht derzeit die Stadt der Zukunft: Masdar City. Man erreicht das Areal, das seit 2008 bebaut wird, über die Autobahn zum Flughafen Abu Dhabi, stellt sein Fahrzeug vor der Stadt in einem Parkhaus ab und nutzt die automatisierten PRT-Kabinenroller (PRT = Personal Rapid Transit). Am »Bahnhof« zeigt ein Modell, wie sich die Architekten Foster & Partner die Zukunftsstadt vorstellen. Wie von Geisterhand gesteuert, bewegt man sich unterirdisch zum Haupteingang von Masdar City, zu den Wohn- und Wissenschaftsgebäuden, die bereits vorhanden sind. Die Idee der Ökostadt orientiert sich an den traditionellen arabischen Siedlungen: Wo wenig Sonne eindringen kann, bleibt das Klima erträglich. Die eng gestellte, schattenspendende, reflektierende Bauweise kann helfen, den Energieaufwand zur Gebäudekühlung zu reduzieren. Die neuartige Architektur vieler Bereiche der Stadt zeichnet sich durch eine teilweise organisch geformte Ästhetik aus. Die Architektur der Fassaden passt sich überwiegend farblich und oberflächlich dem Standort »Wüste« an. Rötlich braun und geschwungen, wie eine Sanddüne. Darüber hinaus soll die bewährte lokale Idee der Kühlung durch Windtürme in modernisierter Form auf - leben: Einige große Gebäude werden um riesige »Modern Wind Towers« herum gruppiert, kombiniert mit allen möglichen ökologischen Energiegewinnungstechniken. In einer solchen Wissenschaftsstadt erwartet man selbstreinigende Oberflächen oder intelligente Nano- Materialien. Aber nichts dergleichen wurde zur Fassadenreinigung
benutzt, sondern konventionelle Hochdrucktechnik in unkonventioneller Anwendung. Denn in wahrer Bergsteigermanier seilte sich eine fünfköpfige Reinigungskolonne versetzt an den Fassaden ab, um die Oberflächen in rekordverdächtiger Zeit klassisch manuell
zu reinigen.

Jürgen Gänßmantel,
Sachverständiger und Autor

Sie besitzen ein Printabonnement, oder sind bereits registriert? Jetzt einloggen!
Lesen Sie jetzt den kompletten Artikel.
Angebot auswählen und sofort weiterlesen.
Oder direkt ein Printabonnement?
1 Jahr Ausbau+Fassade für nur 130,75 € inkl. Mwst. und Versand.
Fordern Sie jetzt gleich Ihr Printabonnement an. Zum Formular
Sie besitzen ein Printabonnement, oder sind bereits registriert? Jetzt einloggen!
Sind Sie bereits Abonnent und haben Ihre Zugansdaten vergessen?
Fordern Sie jetzt gleich Ihre Zugansdaten an. Zum Formular