08. April 2009

Sieger im Fassadenwettbewerb »Farbe statt fade!«


Anzeige

(Foto: Kreishandwerkerschaft Paderborn)
Aus 60 Wettbewerbsbeiträgen wurden jetzt in der Kreishandwerkerschaft Paderborn die Sieger des Fassadenwettbewerb »Farbe statt fade!« gekürt. Veranstalter waren die Maler- und Lackierer-Innung Paderborn, die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold eG, die Kreishandwerkerschaft Paderborn und die Maler-Einkauf eG. Das ausgeschüttete Preisgeld konnte auf 10.500 Euro gesteigert werden. Gekürt wurden Sieger in den Kategorien Altbau, Ein-/Zweifamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Geschäftshaus und Gewerbebetrieb. Neben den Bad Lippspringe und Paderborn hatten erstmalig auch die Stadt Delbrück und die Gemeinde Hövelhof jeweils einen Sonderpreis ausgelobt.

 




1. Preis in der Kategorie …

Hauseigentümer; Objektadresse

Ausführender Innungsbetrieb

Preisgeld

Altbau

Lars Baumann
Geroldstraße 3
33098 Paderborn

Halit Karaca
Hölscher Siedlung 27a
33175 Bad Lippspringe

1.500 Euro

Ein-/Zweifamilienhaus

Robin Olmer
Biberweg 6
33104 Paderborn

Dieter Olmer
Falkenweg 8
33104 Paderborn

1.500 Euro

Mehrfamilienhaus

Spar- und Bauverein
Borchener Str. 75-85
33098 Paderborn

Hesse-Pawlak GmbH & Co. KG
Weidenweg 5
33102 Paderborn

1.500 Euro

Geschäftshaus

Anno Christians
Westernmauer 24
33098 Paderborn

Gebr. Koch GmbH
Pipinstraße 33
33098 Paderborn

1.500 Euro

Gewerbebetrieb

Rudolf Broer
Schulze-Delitzsch-Weg 5
33175 Bad Lippspringe

Sprenger GmbH
Zum Strothebach 1b
33175 Bad Lippspringe

1.500 Euro

Sonderpreis Stadt Bad Lippspringe

Dieter Beutler
Triftstraße 30
33175 Bad Lippspringe

Josef Thöne
Gartenstraße 2
33175 Bad Lippspringe

500 Euro

Sonderpreis Stadt Delbrück

Irena Rübbelke
Graf-Sporck-Str. 17
33129 Delbrück

Wilfried Fecke
Hermannstraße 4
33129 Delbrück

1.000 Euro

Sonderpreis Gemeinde Hövelhof

Josefa Höveken
Schloßstraße 27
33161 Hövelhof

Grosser GmbH & Co. KG
Zieglerstraße 21
33161 Hövelhof

500 Euro

Sonderpreis Stadt Paderborn

Christoph van der Leeden
Residenzstraße 21
33104 Paderborn

Mario Raspel
Dubelohstraße 237a
33104 Paderborn

1.000 Euro

 


Dietmar Ahle, Obermeister der Maler- und Lackierer-Innung Paderborn, war begeistert: »Es ist schon toll, was wir hier in Paderborn Jahr für Jahr auf die Beine gestellt bekommen«. Der Wettbewerb fände mittlerweile bundesweit Beachtung und gerade in Fachkreisen sei man mehr als beeindruckt von der Leistungsfähigkeit der Paderborner Innungsbetriebe, so Ahle weiter.


Die Jury setzte sich zusammen aus Dr. Ulrich Bittihn (Vorstandsvorsitzender Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold eG), Ass. Josef Tack (Hauptgeschäftsführer Kreishandwerkerschaft Paderborn), Dietmar Meyer (Geschäftsführer Maler-Einkauf eG), Peter Zoernack (Diplomfarbdesigner, Fachbuchautor) und Peter Schuchart (Geschäftsführer Maler und Lackierer-Innungsverband Westfalen) sowie Vertretern der Städte Paderborn, Bad Lippspringe, Delbrück und Hövelhof.


Die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold eG wird den Wettbewerb auch in Zukunft nicht nur als Veranstalter begleiten, sondern das bestehende Sonderkreditprogramm für teilnehmende Hauseigentümer fortschreiben. Dr. Ulrich Bittihn erklärte: »Als Partner des Handwerks wünschen wir uns, dass noch mehr Hauseigentümer und Unternehmer als bisher eine Investitionsentscheidung treffen und dabei auf die hohe Leistungsfähigkeit der Paderborner Innungsbetriebe zurückgreifen!«


Weiteren Rückenwind bekommt der Fassadenwettbewerb zunehmend aus der Politik. Assessor Josef Tack, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Paderborn, stellte fest, dass sich nun auch die Stadt Delbrück und die Gemeinde Hövelhof engagieren. Beide folgten den Städten Paderborn und Bad Lippspringe und unterstützen diesen Wettbewerb nun mit einem eigenen Sonderpreis. Dem erklärten Ziel, den Fassadenwettbewerb als kreisweite Veranstaltung zu etablieren, sei man damit einen großen Schritt näher gekommen.


Die Maler-Einkaufsgenossenschaft, vertreten durch ihren Vorstandsvorsitzenden Dietmar Meyer, freute sich, dass die Qualität und die Vielseitigkeit der Beiträge im Vergleich zum Vorjahr nochmals deutlich gesteigert werden konnte. Bemerkenswert sei, dass in diesem Jahr vor allem die kleineren Innungsbetriebe Preise abgeräumt haben. »Eine bessere Möglichkeit, sein eigenes Unternehmen mit relativ wenig Aufwand einer großen Öffentlichkeit zu präsentieren, gibt es natürlich auch nicht«, sagte Meyer.


Mehr zum Wettbewerb: www.fassadenwettbewerb-kreis-paderborn.de