07. Mai 2010

Hilti übernimmt Hersteller von Solar-Montagesystemen

Die Hilti Gruppe hat mit Unirac ein führendes Unternehmen im Bereich Montagsysteme für Solaranlagen im nordamerikanischen Markt übernommen. Damit stärkt Hilti seine Position in der wachstumsstarken Solarindustrie. Unirac (1999 gegründet, 100 Mitarbeiter) ist in Nordamerika der führende Hersteller von Befestigungslösungen für Solaranlagen. Durch die Akquisition gewinnt Hilti erhebliche Anteile am nordamerikanischen Markt im Bereich von Befestigungs- und Montagesystemen für Solaranlagen hinzu. Unirac profitiert von der weltweiten Präsenz der Hilti Gruppe. Hilti hat Unirac vom US-amerikanischen Global Environment Fund (GEF) erworben.


»Wir wollen unsere Position auch in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld weiter stärken. Deshalb investieren wir in neue Geschäftsfelder wie Solar, die großes Wachstumspotenzial aufweisen«, erklärt Bo Risberg, Vorsitzender der Hilti-Konzernleitung. »Hilti und Unirac ergänzen sich ideal. Künftig können wir mit einem umfassenden Angebot die Märkte für Wohnungsbau, Industriebau und Solarparks abdecken.«


Mit der etablierten Produktionsinfrastruktur und Versorgungskette sowie dem Know-how in Entwicklung und Vertrieb von Unirac schafft Hilti die Voraussetzungen dafür, eine führende Position bei Montagesystemen für Solarpaneele in allen Marktsegmenten zu sichern.


Unirac wird unter dem bestehenden Namen als Tochterfirma der Hilti Gruppe weitergeführt. Für die Geschäftsführung ist weiterhin das bisherige Management unter der Führung von CEO Doug May verantwortlich.


»Unirac hat sich mit technologisch ausgereiften Lösungen und einem breiten Produktangebot erfolgreich im Markt etabliert«, führt Doug May aus. »Wir sind sehr erfreut, dass wir nun mit der weit reichenden Erfahrung von Hilti in der Belieferung von professionellen Solarunternehmen die enormen Wachstumschancen des nordamerikanischen wie auch der globalen Solarmärkte schneller nutzen können.«