12. Mai 2010

Eurobaustoff: »Dach & Fassade« über Marktniveau

Erneut deutlich besser als der wirtschaftliche Trend hat sich die Fachgruppe Dach & Fassade der Eurobaustoff Handelsgesellschaft (Bad Nauheim) im Jahr 2009 entwickelt. Mit einem Plus von 7 Prozent gegenüber 2008 wurden die Umsatzerwartungen weit übertroffen – zumal die Dach-Aktivitäten auch im vergangenen Jahr erst spät gestartet sind. Dabei hat die Eurobaustoff Fachgruppe Dach & Fassade sowohl im Steildach als auch im Flachdach gegenüber ihren Wettbewerbern weiter Boden gut machen können.


»Selbst der deutliche Preisverfall bei den Baumetall-Produkten hat den positiven Kurs nicht bremsen können«, berichtet der Leiter des Fachbereiches Dach & Fassade, Volkmar Debus. Mit einem Einkaufsvolumen von rund 650 Millionen Euro generiert die Fachgruppe zwei Drittel des gesamten Fachbereichsumsatzes.


Zu dem guten Ergebnis beigetragen haben auch erfolgreiche Einkaufsaktivitäten, die die Kooperationszentrale gemeinsam mit den Fachgruppenmitgliedern bedarfs- und saisonorientiert und den Ziellieferanten durchgeführt haben. Die Konzentration auf die stärksten Industriepartner hat sich damit für beide Seiten gelohnt. Auch in diesem Jahr möchten sich die 42 Gesellschafter der Fachgruppe weiter entwickeln.


Auf der diesjährigen Frühjahrstagung zeigte die Marktprognose nun wieder günstigere Voraussetzungen im Bereich Steildach, allerdings wird das Flachdach aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklung weiter rückläufig sein.


Trotz des langen und harten Winters sind die Quartalszahlen gegenüber dem Vergleichszeitraum positiv. »Wir hoffen, dass wir in den kommenden Monaten noch ein gewisses Polster aufbauen können«, so Volkmar Debus, »denn das würde uns angesichts der ungewissen Flachdachentwicklung sicher weiter helfen.«


Zu einer Intensivierung der Fachgruppenarbeit hat das neue Prämiensystem geführt, das sich von Beginn an bewährt hat und verdiente Gesellschafter auszeichnet. Die ersten Gewinner der Gesellschafterprämierung 2009 bereits ihre Pokale im Rahmen der Frühjahrstagung:

– Fa. Schönreiter, Tacherting

– Fa. Kasberger, Passau

– Fa. Maas, Ilshofen


Die erstmals ausgelobten Geldprämien wurden allerdings nicht an die Gesellschafter ausgezahlt, sondern einem wohltätigen Zweck zugeführt. Mit den Prämien in Höhe von 22.500 Euro unterstützte die Fachgruppe Dach & Fassade die Dominik Brunner Stiftung für Zivilcourage.


Bereits am 19. November 2009 hatten sich die 42 Eurobaustoff Fachhändler im Rahmen ihrer Fachgruppentagung zur Spende eines größeren Betrages an die Stiftung entschlossen.



Preisträger der Gesellschafterprämierung 2009 (von links): Volkmar Debus (Eurobaustoff), Horst Bader (Kasberger, Passau), Konrad Hirschauer (Schönreiter, Essenbach), Jan-Marcell Lis (Schönreiter, Grafing), Thomas Suleder (Maas, Ilsofen) und Oliver Oehler (Eurobaustoff). (Foto: Eurobaustoff)