18. Mai 2010

Niedersachsen ist 2010 Partnerregion der denkmal

Vom 18. bis 20. November 2010 präsentiert sich Niedersachsen als Partnerregion der Denkmalmesse in Leipzig. Der Gemeinschaftsstand des Bundeslandes fungiert als Kontaktbörse für Architekten, Restauratoren, Handwerker, Denkmalpfleger, aber auch für Investoren und Bauherren und soll den Wissenstransfer und Geschäftsanbahnungen fördern. Unter dem diesjährigen Schwerpunktthema »Backsteine, Ziegel und Klinker in der Architektur der Jahrhunderte« wird die denkmal 2010 eine wichtige europäische Plattform für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung.


»Kirchen, Gulfhöfe, Mühlen und Fabrikhallen – all diese Bauwerke sind in Niedersachsen überwiegend aus Backsteinen errichtet. Daher finde ich es großartig, dass Niedersachsen dieses Jahr die Chance erhält, sich als Partnerregion mit einem großen Gemeinschaftstand auf der denkmal 2010 vorzustellen«, sagt Dr. Stefan Winghart, Präsident des Niedersächsischen Landesamts für Denkmalpflege und ergänzt: »Das diesjährige Motto ist für Niedersachsen wie geschaffen. Die Vielfältigkeit des Landes und seiner Denkmale kommen auf diese Weise wunderbar zur Geltung!«


Der Niedersächsische Gemeinschaftsstand wird Kontaktbörse für Networking, Wissenstransfer und Geschäftsanbahnungen sein. Niedersachsen präsentiert sich auf der denkmal mit einem umfangreichen Service für Wissensermittlung, Erfahrungsaustausch und Fachdiskussionen. Starke niedersächsische Partner der Denkmalpflege und der Restaurierung stellen Fach- und Privatbesuchern die neuesten Informationen und aktuelle Trends rund um die Restaurierung, Sanierung und Modernisierung vor.


Interessierte Firmen und Handwerker können sich bis zum 20. August für eine Beteiligung am Gemeinschaftsstand Niedersachsen anmelden. Einfach auf die Internetseite www.nglobal.de gehen und dort ins Suchfeld »denkmal« eingeben.


Hintergrund denkmal
Auf der denkmal 2008 präsentierten sich auf 20.500 Quadratmetern Fläche 437 Aussteller aus 13 Ländern, die 13.100 Besucher kamen aus 38 Ländern. Der Anteil an Fachbesuchern lag bei 89 Prozent, darunter waren Handwerker, Baustoff-Fachhändler, Restauratoren, Denkmalpfleger, Architekten, Planer und Ingenieure.


Die denkmal steht 2010 erneut unter der Schirmherrschaft der UNESCO. Gleichzeitig finden in Leipzig die Fachmesse Lehmbau sowie erstmals die MUTEC, Internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik, statt.


Im Internet:
www.denkmal-leipzig.de
www.leipziger-messe.de