25. Mai 2010

Neues Angebot in NRW: Bau-Berufsabschluss nachholen

Ein neues Qualifizierungsangebot fördert Praktiker mit Berufserfahrung aus der Baubranche und bereitet sie auf die Gesellenprüfung »Maurer/Maurerin« vor. Speziell für Beschäftigte, die über 25 Jahre alt sind, planen die Bildungseinrichtungen des Handwerks in Nordrhein-Westfalen Vorbereitungskurse, die ab Herbst 2010 starten.


Gründe dafür, warum jemand trotz umfangreicher Berufserfahrung ohne anerkannten Berufsabschluss im Baugewerbe tätig ist, sind vielfältig: Eine fehlende oder abgebrochene Ausbildung, nicht bestandene Prüfungen oder durch Zuwanderung. Speziell in diesen Fällen besteht die Möglichkeit, direkt, das heißt ohne eine Berufsausbildung zu absolvieren, mit der Externenprüfung seinen Abschluss nachzuholen und den Gesellenbrief zu erhalten. Voraussetzung dafür ist, dass die Interessenten ausreichend praktische Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten nachweisen, die eine Zulassung zur Externenprüfung rechtfertigen.


Ohne fachtheoretische Unterstützung und ein entsprechendes Prüfungstraining bestehen jedoch nur geringe Erfolgsaussichten, die Externenprüfung zu bestehen. Aus diesem Grund bieten Bildungseinrichtungen ab Herbst die neuen Vorbereitungsseminare zur Externenprüfung an. Hier vermitteln sie die theoretischen und praktischen Inhalte, die zur Berufsausübung erforderlich und Gegenstand der Prüfung sind.


Nach der aktuellen Planung werden folgende Einrichtungen maßgeschneiderte Kurse anbieten: Handwerkskammer Aachen – BGZ Simmerath; Handwerkskammer Südwestfalen; Handwerksbildungszentrum Brackwede in Bielefeld; Handwerkskammer Düsseldorf, Bildungszentren des Baugewerbes Düsseldorf, Krefeld, Wesel; Handwerkskammer zu Köln, Bildungszentrum Butzweilerhof.


Im Rahmen der Woche der Weiterbildung starten die Beteiligten mit der Werbung für dieses neue Angebot in NRW. Die Woche der Weiterbildung ist eine bundesweite Initiative des Kompetenzzentrums Pro Qualifizierung im IQ-Netzwerk, welches das Bundesministerium für Arbeit und Soziales unterstützt: www.pro-qualifizierung.de.


Ansprechpartner und Details finden Interessierte als Download im Flyer »Mit Berufserfahrung zum anerkannten Berufsabschluss Maurer/Maurerin«, der unter www.handwerk-nrw.de/service im Bereich »Migration« bereitsteht.