27. Mai 2010

Caparol-Golfcup: Putten für einen guten Zweck

10-05-27%202010_Caparol_Golfcup_02 Ausbau und Fassade - Caparol-Golfcup: Putten für einen guten Zweck
Marketingleiter Joachim Klein (li.) überreichte beim Caparol-Golfcup einen Scheck in Höhe von 5000 Euro an Daniel Schröder vom christlichen Kinder- und Jugendwerk »Die Arche« in Frankfurt. (Foto: Caparol Farben Lacke Bautenschutz)
Bei strahlendem Sonnenschein startete am 21. Mai der 6. Caparol-Golfcup auf der Anlage des Golfclubs Wiesensee im Westerwald. Auf dem Turnier-Programm stand traditionell ein Doppel-Wettbewerb, bei dem jeweils zwei Spieler gemeinsam die sportliche Herausforderung annahmen und den Ball abwechselnd schlugen. Sieger beim Golfcup (Brutto A) wurden Gerhard und Hannelore Wenderoth. Für den »Longest Drive« wurden Daniela Wagner und Stephan Michel ausgezeichnet. »Nearest to the Pin« kamen Angela Scharnowski und Peter Weidmann, denen es beim Abschlag gelang, den Ball am nächsten an der Fahne zu plazieren. Nach spannendem Spiel strahlten nicht nur die Golfer bei der Siegerehrung. Auch Daniel Schröder, Leiter der »Arche« in Frankfurt, hatte Grund zur Freude. Er erhielt von Caparol-Marketingleiter Joachim Klein eine Spende von 5000 Euro für das christliche Kinder- und Jugendwerk.


Die Einrichtung wurde 1995 von Pastor Bernd Siggelkow in Berlin gegründet. Zuerst im eigenen Wohnzimmer und später in verschiedenen Räumlichkeiten entstanden Programmangebote für Kinder, die immer weiter ausgebaut wurden, um die erkannte Kinderarmut zu bekämpfen. Durch die Gründung der ersten Suppenküche für Kinder wurde die Einrichtung über die Grenzen Berlins hinaus bekannt und weitere Archen entstanden im Bundesgebiet und in der Schweiz.


»Die Arche« in Frankfurt wurde Anfang 2010 ins Leben gerufen und finanziert sich ausschließlich aus Spenden. Sie bietet den kleinen und großen Besuchern neben einem kostenlosen Mittagessen viele Spiel-, Sport- und Bildungsangebote sowie Bewerbungstrainings, gemeinsame Ausflüge, Feriencamps und nachhaltige Ansprechpartner, die vor allem Freunde und Bezugspersonen sind. Das schafft Vertrauen und Perspektiven. Einrichtungen wie die Arche sind dringend notwendig. In Deutschland leben mehr als 2,5 Millionen Kinder in finanzieller und häufig auch emotionaler Armut. Hierdurch sind ihre Bildungs- und Entwicklungschancen gefährdet. Viele von ihnen gehen ohne Frühstück in die Schule und haben Probleme, dem Unterricht zu folgen. Hier entgegenzusteuern und einzugreifen, wo Hilfe benötigt wird, ist Auftrag der Arche.


Ebenso spannend wie das Spiel auf dem abwechslungsreich angelegten Platz waren die interessanten Gespräche und der Gedankenaustausch abseits des Greens. Bei dem Turnier werden jedes Jahr neue Kontakte geknüpft, Freundschaften geschlossen und Bekanntschaften gepflegt. »Das Lob und die positiven Rückmeldungen der Teilnehmer allein schon sind Anreiz, den Caparol-Golfcup auch 2011 fortzuführen«, zog Organisator Hans-Peter Geißler zufrieden Bilanz.


10-05-27%202010_Caparol_Golfcup_01 Ausbau und Fassade - Caparol-Golfcup: Putten für einen guten Zweck
Geehrt: erfolgreiche Golfer am 21. Mai in Wiesensee. (Foto: Caparol Farben Lacke Bautenschutz)