14. Juni 2010

Eurobaustoff-Aufsichtsrat: Meesenburg übernimmt Vorsitz

10-06-14%20Eurobaustoff%20Boy Ausbau und Fassade - Eurobaustoff-Aufsichtsrat: Meesenburg übernimmt VorsitzBoy Meesenburg, Vorstandsvorsitzender der Jacob Sönnichsen AG Jacob Cement Baustoffe in Flensburg, ist neuer Vorsitzender des Eurobaustoff-Aufsichtsrates. Er tritt die Nachfolge von Harald Rieth an. (Foto: Eurobaustoff)

Einen geografischen und einen demografischen Wandel vollzogen die Gesellschafter der Eurobaustoff Handelsgesellschaft (Bad Nauheim) auf ihrer diesjährigen Gesellschafterversammlung am 11. Juni in München. Zum einen wählten sie Boy Meesenburg, Vorstandsvorsitzender der Jacob Sönnichsen AG (Flensburg) zu ihrem neuen Aufsichtsrat-Vorsitzenden, zum anderen verjüngten sie ihr höchstes Aufsichtsgremium mit dem neuen Aufsichtsrat Erwin Stang (Region Bayern) wieder auf ein Durchschnittsalter von exakt 47 Jahre.


Harald Rieth, erster Aufsichtsratvorsitzender der Eurobaustoff, leitete nach der Umfirmierung im Jahre 2006 vier Jahre lang die Geschicke der Kooperation an vorderster Front. Zuvor hatte er bereits eine Beiratperiode in der Alt-Kooperation Interbaustoff und eine Aufsichtsrat-Amtszeit in der i&M Interbaustoff hinter sich. »Es war eine spannende Zeit. Gerade die letzten vier Jahre standen ganz im Zeichen einer frisch fusionierten und sich innerlich findenden Kooperation.« Wichtige strategische Weichenstellungen galt es zu sichern und die eingeschlagenen Wege weiter zu entwickeln.


Es war immer viel Bewegung im Markt, es galt aber auch viele Strömungen in der Kooperation auf ein gemeinsames Ziel hin auszurichten. »Dabei gab es nie den Weg oder die Lösung«, betonte Harald Rieth in seiner letzten Rede auf der Gesellschafterversammlung. »Die Arbeit im Aufsichtsrat ist auch die Findung des richtigen Kompromisses.« Jetzt nach zwölf Jahren zieht sich der erste »Mann der Kooperation und Solidarität« freiwillig zurück und wurde von den Gesellschaftern mit großem Applaus verabschiedet.


Bei den anschließenden Wahlen zum neuen Aufsichtsrat standen sechs Kandidaten zur Position. Wiedergewählt wurden:

  • Georg Böcking (Beinbrech GmbH & Co. KG, Bad Kreuznach) für die Region Mitte,
  • Boy Meesenburg (Jacob Sönnichsen AG Jacob Cement Baustoffe, Flensburg) für die Region Nord,
  • Uwe Rothkegel (Rothkegel BauFachhandel GmbH, Leipzig-Lindenthal) für die Region Ost,
  • Benedikt Uhle (P.W. Hieronimi GmbH, Faid) für die Region Rheinland

  • Dieter Kömpf (Kömpf Baustoffhandel GmbH, Calw) für die Region Süd.

Nicht zur Wiederwahl standen die Vertreter aus der Region Westfalen, Petra Dalhoff (Hermann Dalhoff GmbH & Co. KG, Steinfurt) und aus der Region Nord-Ost, Lars Tennert (Possling GmbH & Co. KG, Berlin).


Neu gewählt wurden zudem der Vertreter für die Region Bayern im Aufsichtsrat der Eurobaustoff. Als Nachfolger von Harald Rieth hatten die Gesellschafter auf der im Frühjahr in Ingolstadt veranstalteten Regionalversammlung Erwin Stang (Stang GmbH & Co. KG, Gmund-Moosrain) vorgeschlagen. Die Gesellschafterversammlung bestätigte den 37-jährigen Baustoff-Fachhändler nun als neuen Vertreter des Aufsichtgremiums.


Anschließend kamen die acht neuen Aufsichtsräte zu ihrer ersten konstituierenden Sitzung zusammen, um den Vorsitzenden aus ihren Reihen zu bestimmen. Die Wahl viel auf Boy Meesenburg, womit die Kooperationsspitze nun vom Süden in den hohen Norden zieht. Meesenburg hat seinen Firmensitz in Flensburg. Seine Standorte befinden sich schwerpunktmäßig entlang der Ostsee-Küste. Der 49-Jährige steht mittlerweile seit 20 Jahren in seinem Unternehmen an vorderster Front und ist außerdem seit mehreren Jahren als Beirat im Eurobaustoff Zentrallager Nord in Sittensen.