Anzeige

03. März 2015 | Unternehmensführung | Mensch und Markt

Sicher und souverän entscheiden

Welche Werbung ist die beste? Lohnt sich der Auftrag überhaupt? Was ist der richtige Preis? Um all die großen und kleinen Aufgaben des Alltags in den Griff zu bekommen, brauchen Chefs vor allem ein funktionierendes Geschäftskonzept. ausbau + fassade stellt Ihnen mit dieser neuen Serie drei Beispiele vor, in denen gezeigt wird, wie es funktioniert.

mehr ...
Enbausa
Foto: SAF

Nachhaltigkeit

Klima- und Umweltschutzprojekt für Unternehmen

Durch systematisches Umwelt- und Energiemanagement die betrieblichen Kosten senken und gleichzeitig der Umwelt etwas Gutes tun – das sind die wichtigsten Ziele des vom Fachverband der Stuckateure für Ausbau und Fassade initiierten ECOfit-Projekts.

Weiterlesen auf enbausa.de

03. März 2015 | Software | Unternehmensführung | Mensch und Markt

Lebensraum Ausstellung

 Stefan Folk aus dem bayerischen Pürgen hatte eine grandiose Idee. Er baute ein Haus, in dem er nicht nur lebt, sondern welches ihm gleichzeitig als Ausstellung für seine zahlreichen Gestaltungsideen dient. Der Kunde sieht so immer die perfekte Wohnsituation – und die ist echt.

mehr ...
03. März 2015 | Unternehmensführung | Mensch und Markt

Mehr Unabhängigkeit

Viele Unternehmer streben Unabhängigkeit und somit eine langfristige Perspektive im Betrieb an. Es geht ihnen um Freiheit im wirtschaftlichen und geistigen Sinne. Diese Ziele bilden nicht nur die Grundlage für wirtschaftlichen Erfolg, sondern bieten in Zukunft auch Vorteile im Wettbewerb um Kunden und Mitarbeiter.

mehr ...
03. März 2015 | Marketing | Mensch und Markt

Im Nachbarn den Kunden sehen

Wie wichtig kundenorientiertes Verhalten gegenüber dem Auftraggeber auf der Baustelle ist, dürfte bekannt sein. Doch was ist eigentlich mit den Nachbarn, die nicht unerheblich von einer Fassadenbaustelle betroffen sind? Man sollte auch in ihnen zukünftige Kunden sehen. Und entsprechend handeln.

mehr ...
03. März 2015 | Unternehmensführung

Preisnachlass – ja oder nein?

Viele Handwerker sind von reinem Umsatzdenken geleitet. Was sind schon fünf Prozent Preisnachlass, es wird ja ausreichend Umsatz gemacht. Welche Auswirkungen bessere Preise auf das Betriebsergebnis haben, ist den wenigsten bewusst. Gute Gründe, dies zu ändern. Zumal die Stimmung und Auftragsauslastung in vielen Regionen und Betrieben gut ist.

mehr ...
27. Februar 2015 | Unternehmensführung | Mensch und Markt

Effizient organisieren

Wie Unternehmer die Ablage und ihre Termine in den Griff bekommen, zeigen wir Ihnen an einem Praxisbeispiel. Denn die Devise kann nur heißen: Durchblick statt Bürochaos

Die Serie »Sicher und souverän entscheiden« zeigt am Beispiel des Franchise- Netzwerkes Einer.Alles.Sauber., wie Unternehmer ihren Alltag meistern. ausbau + fassade stellt drei Erfolgsfaktoren vor:


• Erfolgsfaktor 1: (Ausgabe 10/2014)
Lukrative Aufträge gewinnen
• Erfolgsfaktor 2: (Ausgabe 11/2014)
Arbeitsabläufe effizient organisieren
• Erfolgsfaktor 3: (Ausgabe 12/2014)
Aufträge sicher kalkulieren

mehr ...
Bild: Fotolia
27. Februar 2015 | Marketing

Der Blog als Marketing-Instrument

Ein Blog ist ein auf einer Internetseite geführtes öffentlich einsehbares Tagebuch, in dem mindestens eine Person Sachverhalte oder Gedanken niederschreibt, indivi duelle Geschichten und Erlebnisse erzählt. Einige Handwerksbetriebe in Deutschland machen derzeit eindrucksvoll vor, welche Erfolge man mit einem eigenen Blog erzielen kann.

mehr ...
27. Februar 2015 | Software | Mensch und Markt

Traditionsbewusst und innovativ

Die Familienbetriebe von Thomas und Matthias Riexinger schaffen Wohlfühlräume. Beide Firmen, der Stuckateurbetrieb des Vaters und der Malerbetrieb des Sohnes, werden in der Projektabwicklung unterstützt durch mobile Technik.

mehr ...
27. Februar 2015 | Recht

Märchen im Arbeitsrecht

Es ist erstaunlich, wie hartnäckig sich falsches Wissen in Betrieben hält. Markus Eberlein kennt viele dieser »Märchen« und klärt in der Serie Grundbegriffe im Arbeitsrecht über die tatsächliche Rechtslage auf. Hier zu folgenden Punkten:

  1. Krankheit
  2. Fehlender Arbeitsvertrag
  3. 10 Jahre im Betrieb
  4. Drei Abmahnungen, dann erst Kündigung
mehr ...

Unterkategorien

blog child
Nach oben ⇑