23. Juli 2010

Krise macht den nachhaltigen Baustoffen nichts aus

Bauprodukte, die hohe Anforderungen an den Umwelt- und Gesundheitsschutz erfüllen, sind trotz Finanz- und Wirtschaftskrise nach wie vor bei Bauherren und Investoren gefragt. Das ergab eine Auswertung des Vereins Natureplus.

10-07-23 Natureplus Ausbau und Fassade - Krise macht den nachhaltigen Baustoffen nichts ausGesundheitsverträglich, umweltfreundlich
und nachhaltig: Baustoffe mit dem
Natureplus-Qualitätszeichen trotzen
der Krise. (Grafik: Natureplus)

„Die Hersteller haben für ihre mit dem natureplus-Qualitätszeichen ausgezeichneten Produkte für 2009 teilweise sogar höhere Absatzmengen als im Vorjahr gemeldet“, sagt Thomas Schmitz-Günther, Geschäftsführer des internationalen gemeinnützigen Vereins. Das zeige, dass die Investitionen in nachhaltige Produktionsweisen, eine hohe Qualität sowie emissionsarme Ausgangsstoffe und Herstellungsverfahren den Firmen einen nachhaltigen Erfolg am Markt sichern. „Verbraucher und Investoren, die besonderen Wert auf gesunde und umweltfreundliche Gebäude und Innenausstattungen legen, stellen diese Ansprüche seltener zurück als der Durchschnitt“, so Schmitz-Günther. Auch die Qualitätsüberwachung durch die unabhängigen Baustoffexperten des Vereins sei ein Gewinn für die Unternehmen: „Schadstoffe in den Produkten werden minimiert und Herstellungsverfahren optimiert, außerdem genießen Baustoffe mit natureplus-Zeichen bei den Verbrauchern eine hohes Vertrauen“, sagt Thomas Schmitz-Günther. Für Selbstzufriedenheit sei aber kein Platz, angesichts der teilweise immer noch geringen Marktanteile müssten qualifiziert nachhaltige Produkte nach wie vor um ihre Position kämpfen. Natureplus hat zurzeit mehr als 300 Bauprodukte europäischer Hersteller nach strengen Kriterien geprüft, alle zwei Jahre wird diese Kontrolle wiederholt. Für mehr als 90 Produktgruppen hat der Verein ausführliche Richtlinien erarbeitet, die nach dem heutigen Wissensstand in jeder Hinsicht zukunftsfähige Baustoffe ermöglichen.