29. Juli 2010

Epasit verstärkt Team

10-07-29 MatthiasJacob Ausbau und Fassade - Epasit verstärkt TeamDer Spezial-Baustoffhersteller Epasit stärkt Beratung und Vertrieb mit dem Baufachmann Matthias Jacob. Der Bauingenieur und Spezialist für Dämmung, Altbausanierung und Schimmelvermeidung verfügt über jahrzehntelange Erfahrung und Know-how in der Branche.

Matthias Jacob (Foto: Epasit)

Matthias Jacob aus Berlin besetzt die neu geschaffene Position des Produktmanagers für Epatherm Klimaplatten im Raum Norddeutschland. Er übernimmt den Außendienst für diese Produktsparte und fungiert im Auftrag der Epasit GmbH als Sachverständiger für Schimmelbelastungen in Innenräumen sowie als Sachverständiger für Gebäudeschäden.

Mit dem Experten für Innendämmung, Altbausanierung, denkmalgeschützte Bausubstanz und Schimmelvermeidung mit Wohnklimaplatten holt Epasit einen weiteren Spezialisten an Bord. Matthias Jacob war zuletzt rund zehn Jahre lang bei einem Mitbewerber als Bauingenieur im Vertrieb und in der Anwendungstechnik tätig. Dabei beriet er in erster Linie Entscheider und Anwender wie beispielsweise Architekten und Bauträger. Matthias Jacob freut sich auf die neue Herausforderung bei Epasit: „Produktqualität, Verarbeitungssicherheit und Gewährleistung sind im Marktbereich Klimaplatten das A und O. Hier überzeugt Epasit aus meiner Sicht mit innovativen, für den Kunden maßgeschneiderten Systemlösungen.“

Die Epasit GmbH entwickelt und produziert Spezialbaustoffe zum Sanieren, Renovieren und Modernisieren. Mit individuellen Lösungen im Bautenschutz und der Bauwerksanierung ist das mittelständische Unternehmen seit mehr als 50 Jahren ein Garant für Qualität und Innovation. Von der Idee und Entwicklung über die Produktion bis hin zur Qualitätssicherung findet der Kunde bei Epasit alles unter einem Dach. Daher ist die Baustoffmanufaktur in der Lage, Produkte genau nach Kundenanforderung maßzuschneidern.

Mit flexiblen und langfristigen Baustofflösungen „made in Germany“ hat sich der Bauchemie-Pionier Epasit weltweit einen Namen erarbeitet. Die breite Produktpalette wird inzwischen in mehr als 30 Ländern vertrieben. Sie umfasst unter anderem die Bauwerksabdichtung, die Denkmal- und Altbausanierung sowie das Sanieren von Schimmel- und Feuchtigkeitsschäden. Selbst Trinkwasserbehälter oder Schwimmbäder werden mit Erzeugnissen von Epasit saniert.

Immer wichtiger werden auch die Bereiche „Energie sparen“ und „Wohnqualität verbessern“, in denen das Unternehmen richtungsweisende Lösungen bietet. Im Vordergrund steht in jedem Fall das für den Kunden langfristig optimale und damit wirtschaftlichste Ergebnis. Um die Sonderstellung als innovativer Marktführer zu festigen, investiert Epasit gezielt in die Zukunft und entwickelt seine umweltverträglichen und recyclebaren Baustoffe konsequent weiter.