03. August 2010

Fachtagung über mikrobielle Schäden im Wohnhausbau

Vom 7. bis 10. Oktober 2010 findet im Messezentrum Augsburg die 11. Renexpo, Internationale Fachmesse für Regenerative Energien und Energieeffizientes Bauen und Sanieren, statt. Im Rahmen der Messe setzt sich am 8. Oktober die »1. Fachtagung zur Vermeidung mikrobiell bedingter Schäden im modernen Wohnhausbau« mit den Chancen und Risiken energieeffizienten Bauens und Sanierens auseinander.


Der Trend zur Verwendung natürlicher und Natur belassener Baustoffe, verbunden mit einer beim energieeffizienten Bauen und Sanieren veränderten Lüftung, kann bei nicht sachgerechter Ausführung ein unerwünschtes Wachstum von (Schimmel-)Pilzen und Bakterien hervorrufen. Neben Gesundheitsrisiken können Schäden an der Bausubstanz die Folge sein und aufwendige Sanierungsarbeiten erforderlich machen.


Die »1. Fachtagung zur Vermeidung mikrobiell bedingter Schäden im modernen Wohnhausbau« ist in vier thematische Blöcke gegliedert: In Einführungsvorträgen wird die Bedeutung mikrobieller Schäden für die Gesundheit des Menschen und die Werterhaltung von Immobilien aufgezeigt. Anschließend werden Möglichkeiten zur Vermeidung solcher Schäden sowie Verfahren zur Erkennung und fachgerechten Sanierung geschädigter Wohnräume thematisiert. Lüftungskonzepte für energieeffizientes Wohnen ohne Feuchte bedingte Bakterien- und Schimmelbildung werden ebenfalls vorgestellt. Abschließend werden innovative Baustoffe mit schmutz- und Keim mindernden Eigenschaften präsentiert.


Die Tagung wird von Reeco und dem bifa Umweltinstitut veranstaltet und in Kooperation mit dem VDI und der Hochschule Augsburg durchgeführt.


Weitere Informationen und das aktuelle Messeprogramm sind online unter www.renexpo.de abrufbar.