03. August 2010

Bauchemie mit neuem Internetauftritt

Aufgeräumt und übersichtlich, nutzerfreundlich und übersichtlich präsentiert sich der komplett überarbeitete Internet-Auftritt der Deutschen Bauchemie unter www.deutsche-bauchemie.de. Der Besucher findet sich dort auf Anhieb zurecht, weil die Grundeinteilung und Menüführung beibehalten wurde. »Wir haben ganz gezielt die Zugriffe der vergangenen Jahre analysiert und ermittelt, welche Inhalte am intensivsten genutzt werden. Diese Seiten wurden optimiert«, sagt Hauptgeschäftsführer Norbert Schröter. Das gilt beispielsweise für die Publikationen des Verbandes – der am häufigsten frequentierte Bereich. Downloads und Drucksachen sind somit übersichtlich aufgelistet.


»Auf der Seite Mitgliedsunternehmen wird eine mit den Logos und Links der Mitglieder versehene Gesamtübersicht dargeboten. Ein Menü mit Produktkategorien (unter anderem Baudichtstoffe, Betontechnik, Kunststoffe im Betonbau, Holzschutz) ermöglicht die Selektion der Hersteller nach deren Produktschwerpunkten


Optisch stärker herausgehoben und von der Homepage aus mit einem Klick erreichbar sind folgende vier Zusatzportale:

  • »Verpackung/Entsorgung« präsentiert sich nun im neuen Design des Industrieverbandes. Aber nicht nur äußerlich, sondern auch inhaltlich wurde die Internetplattform, die sich mit der Umsetzung der Verpackungsverordnung beschäftigt, völlig überarbeitet. Sie vermittelt einen Überblick über die Anforderungen und rechtlichen Vorgaben, die die Verpackungsverordnung einschließlich der 5. Novelle an alle Beteiligten stellt. Der Auftritt bietet sowohl eine Orientierungshilfe für die Hersteller bauchemischer Produkte, hält aber auch Informationen für deren Kunden zur Entsorgung der Verpackungen bereit. Eine Navigationsleiste ermöglicht es dem Nutzer, Inhalte zu bestimmten Fachbegriffen abzurufen. Gleichzeitig sorgen interne Links und eine grafische Darstellung dafür, Zusammenhänge zu verstehen. Ergänzt wird der Auftritt mit Verweisen auf externe Internetseiten, die weitere Informationen zu diesem Thema bereithalten, durch die downloadbaren Rechtstexte sowie mit einer Auflistung der derzeit anerkannten dualen Entsorgungssysteme.

  • Vor fast neun Jahren ging das Hochschulinformationssystem der Deutschen Bauchemie (HIS) online. Die neue Plattform heißt jetzt »Next step!« und wendet sich an Abiturienten, Studierende, Doktoranden und Praktiker aus den Mitgliedsunternehmen. Die Struktur von »Next step!« umfasst die Bereiche Lehre, Forschung, Praxis und Literatur. Zielsetzung ist es, jedem Nutzer den »nächsten Schritt« in der Berufslaufbahn zu erleichtern, – unabhängig vom individuellen Ausgangspunkt. »Next Stepp!« wendet sich ausdrücklich auch an die Unternehmen der bauchemischen Industrie. Gemäß dem Netzwerkgedanken sollen Anknüpfungspunkte für die Suche nach Fachkräften und Nachwuchswissenschaftlern entstehen. Die detaillierten Beschreibungen der wissenschaftlichen Einrichtungen können für die Industrie Ansatzpunkte zur Vergabe von Forschungsaufträgen darstellen.

  • Drittes neue, in sich geschlossene Portal sind die REACH use reports. Sie dokumentieren die unter REACH notwendigen üblichen Verwendungen bauchemischer Produkte, kategorisiert nach den Vorgaben der europäischen Chemikalienagentur. Mit Hilfe dieser Information kann der Registrand von Stoffen für die Verwendung im Bereich der Bauchemie eine Expositionsabschätzung durchführen.

  • Direkt verlinkt ist schließlich wie bisher schon das Portal der Qualitätsgemeinschaft Deutsche Bauchemie (QDB), der bundesweit anerkannten Überwachungs- und Zertifizierungsstelle gemäß der Hessischen Bauordnung und eine notifizierte Überwachungs- und Zertifizierungsstelle gemäß Bauproduktengesetz (Notified Body Kennnummer 0921). Haupttätigkeitsgebiet der QDB ist die Überwachung und Zertifizierung von Herstellwerken und Produkten beziehungsweise Systemen im Bereich der Betonzusatzmittel und der Produkte für den Schutz und die Instandsetzung von Betontragwerken.