05. August 2010

Knauf Insulation eröffnet neues Werk in Frankreich

10-08-05%20Knauf%20Insulation%20interieur%201 Ausbau und Fassade - Knauf Insulation eröffnet neues Werk in Frankreich
Die Produktion in Lannemezan wurde nach größtmöglicher Umweltverträglichkeit ausgerichtet. (Foto: Knauf Insulation)
In Lannemezan (Frankreich) hat Knauf Insulation jetzt eine neue Produktionsstätte eröffnet. Die neue Anlage ist eine der größten Glaswolle-Fertigungsstraßen Europas. Sie dient vor allem der Steigerung der Fertigungskapazität, um die stetig wachsende Nachfrage nach Mineralwolle-Dämmstoffen mit ECOSE-Technology zu bedienen. Gleichzeitig ist sie das neue Flaggschiff der Betriebsstätten von Knauf Insulation in Sachen Nachhaltigkeit. Über 130 Millionen Euro investierte der Dämmstoffhersteller in das neue Werk, um einen umweltschonenden Betrieb zu gewährleisten.


In den zu dämmenden Bereichen setzt Knauf Insulation seine Mineralwolle-Dämmstoffe mit ECOSE-Technology, dem auf schnell erneuerbaren Rohstoffen basierenden Bindemittel, ein. Weitere Bestandteile des Nachhaltigkeitskonzepts sind unter anderem eine Photovoltaik-Dachanlage, die ganze 420 Megawattstunden pro Jahr in den Energiekreislauf einspeist, ein sauerstoffbeheizter Ofen, Doppelfiltersysteme, eine Wasserrecycling-Anlage und der maximierte Einsatz von Recyclingmaterial im Fertigungsprozess. Alle diese Maßnahmen unterstreichen die Bestrebungen nach größtmöglicher Umweltverträglichkeit der Produktion.


Auch das äußere Erscheinungsbild der Produktionsstätte wurde ganz bewusst so gestaltet, dass es sich harmonisch in die Umgebung einfügt. Typisch ländliche Merkmale, wie etwa offene Grünflächen, wurden aufgegriffen und mehr als 300 verschiedene Baumarten von Anfang an mit eingeplant.


Sozial und wirtschaftlich sinnvoll
Die zentrale Lage der Produktionsstätte am Fuße der Pyrenäen sorgt für eine deutliche Verringerung der Transportkosten und eine Verbesserung der Lieferkapazitäten für Kunden in Westeuropa. Das Werk, das mehr als 135 Mitarbeiter beschäftigt, wird den französischen, spanischen, italienischen und portugiesischen Markt beliefern.


Die Einrichtung der Produktionsstätte in Lannemezan hat nach Angaben von Knauf Insulation neben der Schaffung von Arbeitsplätzen zu einer Neubelebung der gesamten Region geführt. Das Werksgelände umfasst momentan 20 Hektar und kann bei Bedarf um zusätzliche 10 Hektar erweitert werden.


Ein neuer Standard
Mit seiner modernen Ausstattung gehört das Werk in Lannemezan in punkto Umweltverträglichkeit und -schutz zu den innovativsten Fabrikanlagen weltweit. Es wurde eigens für die Herstellung von Glaswolle-Produkten mit ECOSE-Technology errichtet. Mitte 2009 hat Knauf Insulation dieses hauptsächlich aus natürlich-organischen Grundstoffen hergestellte, formaldehydfreie Bindemittel auf den Markt gebracht. Die in Lannemezan mit ECOSE-Technology gefertigten Glaswolle-Produkte sparen mit ihrem Einsatz mehr als das 200-fache der Energie ein, die für ihre Herstellung benötigt wurde.


Über Knauf Insulation
Als Vollsortimenter unter den Dämmstoffherstellern verfügt Knauf Insulation über eine breite Produktpalette. Dämmlösungen aus Glas- und Steinwolle sowie Holzwolleprodukte für den Hoch- und Industriebau und für industrielle Anwendungen bilden das Portfolio. Knauf Insulation ist der Dämmstoffspezialist der Knauf Unternehmensgruppe und erwirtschaftet weltweit einen jährlichen Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro. Knauf Insulation beschäftigt zirka 5.000 Mitarbeiter in über 35 Ländern und mit mehr als 30 Produktionsstätten weltweit. In Deutschland ist der Dämmstoffspezialist mit Produktionsstätten an den Standorten Simbach am Inn, St. Egidien und Bad Berka vertreten. Der Unternehmenssitz ist Simbach am Inn. Von dort wird auch das Vertriebsnetz mit 21 Verkaufsregionen dirigiert.