10. August 2010

FH Köln: Dualer Studiengang Energie- und Gebäudetechnik

Die Fachhochschule Köln bietet einen neuen dualen Bachelorstudiengang für die Baubranche an: Mit dem Berufsförderungswerk (BFW) der Bauindustrie NRW e.V. vereinbarte sie die Einrichtung des dualen Studiengangs Energie- und Gebäudetechnik. Der Bachelorstudiengang richtet sich an junge Menschen, die parallel zur kaufmännischen Ausbildung in einem Bauunternehmen das Studium der Energie- und Gebäudetechnik absolvieren wollen.


»Mit dem neuen Studiengang bieten wir Studieninteressierten die Möglichkeit, in dem zukunftsträchtigen Bereich der Energie- und Gebäudetechnik Ausbildung und Studium erfolgreich zu verbinden und auf dem Arbeitsmarkt chancenreich anzutreten«, unterstreicht Prof. Dr. Sylvia Heuchemer, Vizepräsidentin für Lehre und Studium der Fachhochschule Köln. »Die Kombination von technischen und kaufmännischen Kenntnissen ist gerade bei Betriebsübernahmen in kleineren Unternehmen von großem Nutzen«, ergänzt Prof. Dr.-Ing. Detlef Orth vom Institut für Technische Gebäudeausrüstung der Fachhochschule Köln.


Die Studien- und Prüfungsinhalte entsprechen dem Bachelorstudiengang Energie- und Gebäudetechnik; die Studierenden können ihren Schwerpunkt frei wählen: Technische Gebäudeausrüstung, Elektrische Gebäudesystemtechnik und Green Building Engineering werden als Vertiefungsrichtungen angeboten. Pro Jahr werden 25 Studienplätze für die dualen Studierenden bereitgestellt, die parallel zum Studium eine dreijährige kaufmännische Ausbildung in einem Unternehmen absolvieren. Die Ausbildung endet mit einem Abschluss der IHK, das Studium nach einer Regelstudienzeit von neun Semestern mit dem Bachelor of Engineering.


Der gesamte Baubereich braucht qualifizierten Nachwuchs. »Wir verfügen über rund 400 Mitgliedsfirmen und kennen die genauen Bedürfnisse der Branche. Deshalb entwickeln wir gerne zusammen mit der Fachhochschule Köln kreative Lösungen wie nun den bundesweit einzigartigen dualen Studiengang Energie- und Gebäudetechnik«, sagt BFW-Geschäftsführer Dr.-Ing. Bernd Garstka. Der neue duale Studiengang ist bereits das zweite Kooperationsprojekt der Fachhochschule Köln mit dem Berufsförderungswerk der Bauindustrie NRW. 2002 wurde der duale Studiengang Bauingenieurwesen eingeführt, der sich inzwischen erfolgreich etabliert hat. »Die Absolventinnen und Absolventen werden von den Firmen hofiert«, betont Dr.-Ing. Bernd Garstka. Neben Auszubildenden im Bauhandwerk wird seit dem Wintersemester 2009/2010 auch Bauzeichnerinnen und Bauzeichnern das duale Studium Bauingenieurwesen ermöglicht. Für dieses Konzept ist die Hochschule in diesem Frühjahr im Zukunft-durch-Innovation-Wettbewerb Duale MINT-Studiengänge ausgezeichnet worden.


Im dualen Studiengang Energie- und Gebäudetechnik startet der Studienbetrieb im Wintersemester 2011/12. Der erste Ausbildungsblock in Unternehmen beginnt bereits am 1. Juni 2011. Das BFW empfiehlt allen Interessierten, sich bereits ab Herbst 2010 um einen Ausbildungsplatz in einem Unternehmen der Baubranche zu bewerben.