17. August 2010

Homatherm expandiert nach Frankreich

Mit Wirkung zum 30.7.2010 erwirbt Homatherm das ehemalige Isoroy MDF-Werk im französischen Chamouilley/Saint-Dizier. Damit verdoppelt der Komplettanbieter ökologischer Dämmstoffe aus Holzfasern und Zellulose seine Fertigungskapazitäten und kann den wachsenden französischen Markt zuverlässig bedienen. Bis Mitte 2011 baut Homatherm fas Werk im Departement Haute-Marne – auf halber Strecke zwischen Paris und Straßburg gelegen – zum Produktions- und Logistikstandort für Frankreich und angrenzende Märkte aus.


»Mit der Kapazitätsverdopplung wird Homatherm die Marktführerschaft für im Trockenverfahren hergestellter Holzfaserdämmstoffe konsequent erweitern«, erklärt Horst Mosler, Geschäftsführer bei Homatherm. Mit der Investition schafft der Dämmstoffhersteller aus Sachsen-Anhalt die Grundlage für weiteres Wachstum. »Frankreich ist für uns ein wichtiger Markt, mit zehn Mitarbeitern sind wir dort tätig und erwirtschaften rund 40 Prozent unseres Umsatzes – damit war die Expansion für uns eine logische Konsequenz. Der Standort bietet zudem ausreichend Rohstoffressourcen und ist besonders wegen der vorhandenen Infrastruktur wie einem Gleisanschluss für Homatherm bestens geeignet«, so Mosler.


Nach der Montage einer neuen Fertigungsanlage wird das Werk in der zweiten Jahreshälfte 2011 in Betrieb genommen.


Isoroy ist in Frankreich ein Gattungsbegriff für Holzwerkstoffe. Das gleichnamige Unternehmen Isoroy S.A.S. gehört seit 1998 zum portugiesischen Mischkonzert Sonae SGPS S.A. und ist Frankreichs führender Hersteller von Holzwerkstoffen wie MDF- und OSB-Platten.


HIntergrund: Homatherm
Das 1992 gegründete Unternehmen hat in den vergangenen Jahren nach eigenen Angaben ein dynamisches Wachstum erzielt. So wuchs der Umsatz in den letzten 8 Jahren auf zirka 470 Prozent. Auch 2010 wird mit einem Wachstum von rund 30 Prozent gerechnet. Seit 2009 fertigt Homatherm alle Dämmstoffe im ressourcenschonenden Trockenverfahren, damit ist der Komplettanbieter für Holz- und Zellulosedämmstoffe zum Technologie- und Marktführer aufgestiegen.


Im August 2010 beginnt Homatherm im Werk Berga (Sachsen-Anhalt) mit dem Bau einer eigenen Fertigungsanlage für Zellulosedämmflocken und wird damit unabhängig von Handelswaren. Ab 2011 sollen alle Produkte in eigener Produktion hergestellt und vertrieben werden.