25. August 2010

Junge innovative Unternehmen auf der denkmal 2010

Dass sich Innovationen und Denkmalschutz nicht ausschließen, zeigt der Gemeinschaftsstand »Junge innovative Unternehmen« auf der denkmal vom 18. bis 20. November 2010 in Leipzig. Acht kleine und mittelständische Unternehmen sind bereits für den geförderten Gemeinschaftsstand angemeldet und präsentieren hier ihre Produkte und Verfahren einem internationalen Fachpublikum. Die Bewerbungsfrist für den Stand läuft noch bis 22. September 2010.


Bereits angemeldet sind unter anderem bubbles & beyond, ein Technologieunternehmen, das Flüssigkeiten und Schäume entwickelt, die ConsolidaS Kunst & Kulturgut, unter anderem spezialisiert auf die Konsolidierung organischer und anorganischer Kunst- und Werkmaterialien oder AltesHaus-Historische Immobilien, eine Internetplattform für historische Immobilien.


Die denkmal, Europäische Messe für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung, wurde für 2010 in das BAFA-Programm zur Förderung der Teilnahme junger innovativer Unternehmen an internationalen Leitmessen aufgenommen. Ziel des Programms ist, den Export neuer Produkte und Verfahren zu unterstützen. »Gerade junge Unternehmen, die Kontakte ins Ausland aufbauen wollen, sind auf der denkmal genau richtig. Nur hier finden sie so viele internationale Denkmalschützer, Architekten oder eine derart große Vielfalt an spezialisierten Handwerkern«, informiert Dr. Deliane Träber, Geschäftsbereichleiterin bei der Leipziger Messe.


Mit dem Programm zur Förderung der Teilnahme junger innovativer Unternehmen an internationalen Leitmessen unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWI) Aussteller finanziell bei ihrem Messeauftritt. Gefördert wird die Teilnahme an einem Gemeinschaftsstand. 80 Prozent der Kosten, die für Standbau und -miete anfallen, übernimmt das Förderprogramm. Bis zu 7.500 Euro Zuschuss sind möglich.


Noch bis zum 22. September können sich förderfähige junge Unternehmen mit Sitz und Geschäftsbetrieb in Deutschland anmelden. Voraussetzung: Sie müssen innovative Dienstleistungen oder Verfahren entwickelt oder verbessert haben oder innovative Produkte herstellen. Zudem dürfen die Firmen nicht älter als zehn Jahre sein, weniger als 50 Mitarbeiter zählen und eine Jahresbilanzsumme oder einen Jahresumsatz von weniger als zehn Millionen Euro aufweisen.


Nähere Auskünfte zur Messe sowie die Anmeldeunterlagen und Förderkriterien für den Gemeinschaftsstand sind erhältlich unter www.denkmal-leipzig.de/junge_unternehmen oder unter Tel. 0341/678 8063 sowie Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Weitere Informationen zum Förderprogramm unter www.bafa.de


Im Internet:
www.denkmal-leipzig.de