06. September 2010

Messeakademie zur denkmal 2010

Zur denkmal-Messe 2010 vom 18. bis 20. November gibt es erneut einen deutschlandweiten Architekturwettbewerb für Studierende der Fachrichtungen Architektur und Bauingenieurwesen: die Messeakademie. Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto »Architektonische Aufwertung historischer Stadträume«. Die Gestalter in spe konnten bis zum 31. August 2010 Lösungen für die Aufwertung innerstädtischer Räume für fünf Quartiere in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Thüringen Konzepte entwickeln. 49 Entwürfe landeten auf dem Tisch der Jury. Die zehn besten Arbeiten werden auf der Messe denkmal präsentiert.


Folgende Objekte standen zur architektonischen Aufwertung bereit:

  • Marienkirche/Marktberg in Prenzlau (Brandenburg)
  • Leuschnerplatz Leipzig (Sachsen)
  • ehemalige Besteckfabrik, Aue (Sachsen)
  • Brache Karnipp/Rohrstraße, Stendal (Sachsen-Anhalt)
  • Weidabogen, Weida (Thüringen)


Der Jury unter dem Vorsitz von Professor Gerd Weiß, Vorsitzender der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland, gehören namhafte Experten der Denkmalpflege und Architekten an. Sie wählen am 29. September aus den 49 eingereichten Entwürfen die zehn besten Arbeiten aus, die zur Messe denkmal präsentiert und in der von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz herausgegebenen Dokumentation »Messeakademie 2010« publiziert werden.


Nach der Jurysitzung haben alle Interessenten Gelegenheit, sich sämtliche Wettbewerbsarbeiten anzuschauen. Die Ausstellung im Bergezentrum für historische Baustoffe Trebsen (bei Grimma) ist vom 5. Oktober bis 6. November 2010 – dienstags und donnerstags 10.00 bis 18.00 Uhr sowie samstags 10.00 bis 16.00 Uhr – zu sehen. Anmeldung unter 034383/626-0 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Veranstalter der Messeakademie ist die Leipziger Messe GmbH in Zusammenarbeit mit dem Förderverein für Handwerk und Denkmalpflege e.V. – Rittergut Trebsen, den Landesämtern für Denkmalpflege in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg sowie der DKB Stiftung für gesellschaftliches Engagement. Auf die Sieger warten Preisgelder im Gesamtwert von 1.500 Euro (750 Euro für den ersten Platz, 450 Euro für den zweiten Platz und 300 Euro für den dritten Platz).


Die Prämierung der drei besten Arbeiten erfolgt im Rahmen des Fachkolloquiums der Messeakademie am Freitag, dem 19. November 2010, 11.00 bis 13.00 Uhr, direkt auf der Messe in Leipzig. Dabei stellen die Verfasser ihre Entwürfe in einer 20-minütigen Präsentation selbst vor.


Ansprechpartnerin Messeakademie
Förderverein für Handwerk und Denkmalpflege e.V.
Rittergut Trebsen
Dipl. Ing. Ina Malgut
Thomas-Müntzer-Gasse 4c
04687 Trebsen
Tel. 034383/9 23 13 oder 0341/3 08 11 43
Fax: 034383/9 23 57
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



denkmal im Internet:
www.denkmal-leipzig.de/messeakademie
www.leipziger-messe.de