06. September 2010

Soka-Bau: Koberski neu im Vorstand

Neu im Soka-Bau-Vorstand: Wolfgang Koberski. (Foto: Soka-Bau)

Wolfgang Koberski ist seit 1. September 2010 Vorstandsmitglied von Soka-Bau (Urlaubs- und Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft, Zusatzversorgungskasse des Baugewerbes AG). Der 59-jährige Jurist ist bereits seit einem Jahr bei Soka-Bau und hat sukzessive die Aufgaben und Verantwortlichkeiten seines Vorgängers Karl-Heinz Sahl übernommen, der zum 31. August in den Ruhestand eingetreten ist.


Zuvor leitete Koberski im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) die Abteilung »Europäische und Internationale Beschäftigungs- und Sozialpolitik«. Er kennt die Aufgaben und Funktionsweise von Soka-Bau aus seiner Tätigkeit im BMAS bereits über viele Jahre.


Sein Vorgänger Karl-Heinz Sahl, seit 2000 Mitglied des Vorstandes bei Soka-Bau, ging zum 31.08.2010 in den Ruhestand. Zuvor war der gelernte Jurist Justitiar bei der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt. Zu den vielfältigen Wirkungsfeldern, in denen Karl-Heinz Sahl dauerhafte Spuren hinterlassen hat, zählt insbesondere die Bau-Rente "Zukunft Plus". Sahl hat die betriebliche Altersvorsorge für Arbeitnehmer der Bauwirtschaft maßgeblich auf den Weg gebracht. Auch der Aufbau einer leistungsfähigen IT für Soka-Bau – ein Unternehmen, das rund 70.000 Baubetriebe und mehr als 1.000.000 Arbeitnehmer und Rentner zu seinen Kunden zählt – lag ihm besonders am Herzen und gehörte zu seinen Schwerpunkten.


Ab 01.09.2010 wird Soka-Bau von den beiden Vorständen Wolfgang Koberski und Manfred Purps geführt.