Anzeige
Anzeige

10. Juni 2015 | Recht

Keine Anordnung durch Bauleiter

Der Bauleiter des Auftraggebers ist ohne besondere Vollmacht grundsätzlich nicht zum Abschluss einer Stundenlohnvereinbarung berechtigt. Auch ist eine vom Auftraggeber vorformulierte Vertragsbedingung wirksam, wonach Stundenlohnarbeiten nur vergütet werden, wenn sie vorher schriftlich angeordnet wurden.

mehr ...
Foto: Swiss Krono, Oliver Jaist

Wohnraum für umweltbewusste Wanderer in Tirol

Kupfer und Holz als Kombi

Auf mehreren tausend Metern Höhe ist das Klima rau, der Himmel nah und das Gipfelpanorama atemberaubend. Inmitten dieses wilden Terrains in den Südtiroler Alpen, ganz nah der österreichischen Grenze auf italienischer Seite, bildet ein Gebäude einen Ort, den Wanderer und Bergsteiger aufsuchen, um Rast zu machen und um den Ausblick zu genießen. Dieses unregelmäßig sechseckige Objekt ist so faszinierend wie widersprüchlich. Auf den ersten Blick wirkt es mit seiner anfangs kupferglänzenden Fassade wie ein Fremdkörper in der Gegend.

Weiterlesen auf enbausa.de

13. April 2015 | Recht

Kulanz ist kein Anerkenntnis!

In der Durchführung von Mängelbeseitigungsarbeiten ist kein zum Neubeginn der Verjährung führendes Anerkenntnis eines Mängelbeseitigungsanspruches zu sehen, wenn der Unternehmer zum Ausdruck bringt, die Arbeiten nur aus Kulanz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht erbringen zu wollen. Dies hat der BGH mit Beschluss vom 9. Juli 2014 (Az.: VII ZR 161/13) entschieden.

mehr ...
04. März 2015 | Recht

Verträge mit Risiko

Seit Mitte Juni gibt es eine Änderung bei Verträgen mit privaten Auftraggebern. Das kann für den Unternehmer fatale Folgen haben. Hier erfahren Sie, worauf Sie achten müssen und wie Sie sich schützen.

mehr ...
03. März 2015 | Recht | Mensch und Markt

Arbeitsrecht für Praktiker

Auch der »Nicht-Jurist« erfährt schnell, worum es geht – das ist der große Vorteil des Buches »Grundbegriffe des Arbeitsrechts für Baubetriebe«. Jetzt ist eine erweiterte und aktualisierte Ausgabe erschienen.

mehr ...
02. März 2015 | Recht

Unklare Leistungsbeschreibung: Keine Mehrvergütung!

Ein Unternehmer darf Unklarheiten in einer Ausschreibung nicht einfach hinnehmen und durch für ihn günstige Kalkulationsannahmen ersetzen, sondern muss Unklarheiten durch Rückfrage beim Auftraggeber ausräumen. Dies hat das OLG Naumburg in einem noch nicht rechtskräftigen Urteil entschieden.

mehr ...
02. März 2015 | Recht

Haftungsfallen für GmbH-Geschäftsführer

Bei einer GmbH ist die Haftung in der Regel auf das Vermögen der Gesellschaft beschränkt. Der Geschäftsführer muss nicht um sein eigenes Hab und Gut fürchten – doch gibt es Ausnahmen. Tipps um Risiken und Ärger zu vermeiden.

mehr ...
27. Februar 2015 | Recht | Unternehmensführung

Steuerfrei den Betrieb übertragen

Bisher noch können Stuckateurbetriebe in vielen Fällen steuerfrei auf die nächste Generation übergehen. Doch nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts werden sich die massiven Vorteile bald verschlechtern. Wer jetzt handeln sollte. Neue Serie, Folge 1.

mehr ...
25. Februar 2015 | Recht

BGH: Keine Gewährleistung bei Schwarzarbeit!

Wurden Arbeiten im Rahmen eines Werkvertrages unter Vereinbarung einer so genannten »Schwarzgeldabrede« erbracht, so kann der Besteller keine Mängelbeseitigung verlangen. Dies hat der BGH in einem Urteil vom 1. August 2013 (Az.: VII ZR 6/13) entschieden.

mehr ...
25. Februar 2015 | Recht

Die Nullpositionen – Steine statt Brot

Werden bei einem Einheitspreisvertrag einzelne Positionen gar nicht ausgeführt, ohne dass dies auf einer Kündigung, einem Verzicht oder einer Anordnung des Auftraggebers beruht, so hat der Auftragnehmer einen Anspruch auf Vergütung in Höhe der Beträge, die er zur Deckung seiner unabhängig von der Leistungserbringung anfallenden Gemeinkosten sowie seines Gewinns in die Einheitspreise der entfallenen Leistungen einkalkuliert hat. Etwaige Ausgleiche durch Nachträge sind aber zu berücksichtigen.

mehr ...

af Leserumfrage Festool 2

Kostenlose Newsletteranmeldung

captcha 

Nach oben ⇑