13. Oktober 2010

Fußbodenmesse Estrich-Parkett-Fliese legt zu

Die 9. Internationale Estrich-Parkett-Fliese (EPF), Fachmesse für den Fußbodenbau, vom 30. Juni bis 2. Juli 2011 im bayerischen Feuchtwangen, legt kräftig zu. Bereits jetzt haben sich über 120 Aussteller angemeldet. Zum Vergleich: Im gleichen Zeitraum vor drei Jahren waren es nach Angaben der Veranstalter nur rund 50 Aussteller. Neben Estrich und Parkett/Holzfußböden werden erstmalig auch Vertreter der Keramikindustrie im neu geschaffenen Segment »Fliese« mit dabei sein.


Ausschlaggebender Grund für die überragende Marktakzeptanz dieser Messe ist ihr hoher Fachbesucheranteil von 96 Prozent, (FKM Auswertung 2008). Er garantiert sowohl den teilnehmenden Unternehmen eine nahezu vollkommene Zielgruppenabdeckung, als auch den Besuchern kompetente Ansprechpartner, Erfahrungsaustausch unter Kollegen und die neuesten Produkt- und Anwendungstrends.


Rund um die drei Bodenbelagsgruppen Estrich, Parkett/Holzfußböden und Fliese findet der Besucher von der Bauchemie über Estrichförderer und Baustellenlogistik, Berufsbekleidung, Computer-Software und Dienstleistungen, Dämmstoffe bis hin zu Mess- und Prüfgeräten, Parkettbearbeitungsmaschinen und Handwerkswerkzeugen sowie Verlege-, Pflege- und Anwendungstechniken alles, was er abgestimmt auf den jeweiligen Bodenbelag für seine tägliche Arbeit benötigt. Darüber hinaus stehen die einschlägigen Fachverbände mit Informationen und Experten-Know-how zur Verfügung.


Erstmals »Europäischer Team-Bodenlegerwettbewerb«
Premiere hat 2011 der »Europäische Team-Bodenlegerwettbewerb«, der im Rahmen der Messe vom Zentralverband Parkett und Fußbodentechnik durchgeführt wird. Sieben Länder werden bei diesem Event vertreten sein und den Zuschauern ihr Können präsentieren.


Kommunikationsinseln als zentrale Anlaufstellen
Zur Betonung der der EPF typischen familiären Atmosphäre wird der Veranstalter im Hauptmessezelt 2011 Kommunikationsinseln einrichten, die die Stände optisch unterbrechen an denen sich zentrale Anlaufstellen wie Verbände und Organisationen befinden. Ein großes Messe-Gewinn-Spiel bietet den aufmerksamen Besuchern außerdem die Möglichkeit, beim Messerundgang attraktive Preise zu gewinnen.


Vortrags- und Rahmenprogramm
Umfangreiche Informationen erwarten die Fachbesucher nicht nur im Ausstellungsbereich, sondern auch bei den vielen Vorträgen am Rande der Messe. Ganz bewusst wird hier in Feuchtwangen auf die direkte Kommunikation gesetzt: »Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass die Besucher gerade wegen der vielen Gesprächsmöglichkeiten zu uns kommen«, erläutert Messeleiter Wolfgang Bux, »und die enden nicht nach Messeschluss. Unsere Abendveranstaltungen zum Ausklang eines Messetages werden von Besuchern und Ausstellern gleichermaßen geschätzt. Egal ob unser lockerer EPF-Treff im Biergarten oder der festliche Galaabend 'EPF at Night', bei uns gibt es den Messebesuch mit anschließender Erholung.«


Unterstützt wird die EPF maßgeblich von den Fachverbänden: Das sind der Bundesverband Estrich und Belag (BEB), der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB), Bundesfachschule Estrich und Belag (BFS) und der Zentralverband Parkett und Fußbodentechnik (ZVPF) sowie die Landesfachgruppe Fliesen und Naturstein im Landesverband Bayerischer Bauinnungen.


Veranstaltet wird die EPF von der Service- und Verlagsgesellschaft des Bayerischen Baugewerbes. Die Organisation übernimmt wieder die Bayerische Bauakademie, Feuchtwangen.


Die Fachmesse Estrich-Parkett-Fliese findet vom 30. Juni bis 2. Juli 2011 auf dem Gelände der Bayerischen Bauakademie statt.


Direkter Link: www.epf-messe.de