18. Oktober 2010

172 Junggesellen in München

Die unter Fachkräftemangel leidenden Betriebe des Baugewerbes in München und Umgebung bekommen Verstärkung. 172 Auszubildende haben in diesem Jahr in München ihre Gesellen- oder Facharbeiterprüfung im Bauhauptgewerbe bestanden. „Ich freue mich über jeden Gesellen, den unsere Betriebe ausbilden, denn bereits jetzt fehlt es in unserer Branche an Facharbeitern“ sagte Dipl.Ing. Reinhard Lachner, Obermeister der Bauinnung München, im Rahmen der traditionellen Freisprechungsfeier am 15. Oktober 2010.

Lachner forderte die jungen Gesellen auf, sich auch in Zukunft weiterhin fortzubilden, um auch den dringend benötigten Bedarf an Führungskräften für die Baustellen in Zukunft sicher zu stellen.

Im Ausbildungsjahr 2009/2010 haben bei der Bauinnung München insgesamt 48 Maurer, 4 Betonbauer, 60 Straßenbauer, 21 Fliesenleger und 39 Trockenbauer ihre Prüfung erfolgreich absolviert. Als die Besten in ihrem Beruf wurden bei der Freisprechungsfeier ausgezeichnet:

  • Henry Hagen Haberland (Maurer)
  • Giacomo Gajewski (Beton- u. Stahlbetonbauer)
  • Werner Eder (Fliesen-, Platten- u. Mosaikleger)
  • Daniel Kluge (Straßenbauer)
  • Johann Pschorn (Trockenbaumonteur)