24. November 2010

denkmal: Begehrte Goldmedaillen vergeben

Am 20. November wurden im Rahmen der denkmal, Europäische Messe für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung, zum achten Mal zehn Aussteller für herausragende Leistungen in der Denkmalpflege in Europa mit der denkmal-Goldmedaille geehrt. In diesem Jahr ging der bei Fachleuten heiß begehrte Preis an Firmen, Handwerker, Institutionen und Vereine. Die Auswahl traf eine internationale Jury mit Experten aus der Denkmalpflege und Restaurierung unter Vorsitz von Professor Gerd Weiß, Vorsitzender der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger der Bundesrepublik Deutschland.


Die Folgenden Aussteller wurden ausgezeichnet. Liste der Ausgezeichneten 2010:

  • Institute of Ceramics and Building Materials, Krakow (Polen)
    für den historischen Baustoff Romanzement – Bereitstellung einer weitgehend verdrängten, aber bauchemisch sehr verträglichen Mörtelkomponente
  • Gemeinschaftsstand der Russischen Förderation
    für die eindrucksvolle Dokumentation der Restaurierung und Denkmalpflege in Russland
  • Kraski Goroda – City Colours LLC, St. Petersburg (Russland)
    für die vorbildlichen restauratorischen Leistungen auf dem Gebiet der denkmalgerechten Gebäudesanierung
  • EuRoB Europäische Route der Backsteingotik e.V., Berlin
    für die Besinnung auf die historischen Kulturräume, die unter denkmalpflegerischen Aspekten für den Tourismus erschlossen werden
  • Posamenten Manufaktur Forst GmbH (Brandenburg)
    für die Bewahrung und Fortführung der Tradition eines vom Aussterben bedrohten Handwerks
  • PaX Classic GmbH, Bad Lausick (Sachsen)
    für die Verbindung von denkmalgerechter Handwerkskunst mit innovativen Lösungen für moderne Anforderungen an den Fensterbau
  • Caparol Farben Lacke Bautenschutz GmbH, Ober-Ramstadt (Hessen)
    für die Herstellung denkmalgerechter Anstrichstoffe und historischer Werkstoffe für die Sanierung von Fassaden und Innenräumen
  • Sebastian Rost GmbH, Meister und Restaurator im Stuckateurhandwerk, Berlin
    für vorbildliche handwerklich-restauratorische Leistungen auf dem Gebiet der Denkmalpflege im Stuckateurhandwerk und kreative Weiterentwicklung
  • Bundesverband Restaurator im Handwerk e.V., Herrstein (Rheinland Pfalz)
    für das einzigartige Engagement in der Multiplikatorenbildung durch die Herausgabe der Fachpublikation »Restaurator im Handwerk«
  • Förderverein für Handwerk und Denkmalpflege e.V. – Rittergut Trebsen
    Sächsisches Bauteilarchiv (Sachsen)
    für das schonende Bergen, Aufbereiten und Bewahren von historischen Baustoffen und Bauteilen