03. Dezember 2010

Erste Fassaden-Instandhaltungs-Techniker zertifiziert

In Kooperation mit der TÜV Rheinland Akademie bietet der Herbol-Fassaden-Schutzbrief die aus zehn Modulen bestehende Weiterbildung zum zertifizierten Fassaden-Instandhaltungs-Techniker (F.I.T.) an. Bauphysikalische Grundlagen, Untergrundanalyse, Fassadenschutz, Betoninstandsetzung, Schimmelprävention, Holzbeschichtungen, WDVS-Instandhaltung, Sanierung von Bauteilfugen, Baurecht und Instandhaltungsplanung sind die zentralen Themen dieser Seminarreihe. Die ersten F.I.T.-Absolventen wurden am 22. und 23. November in einem zweitägigen Abschluss-Seminar in Osnabrück vom Leiter des FSB-Partnerprogramms, Harald Brockhaus, und seinem Kollegen Andreas Gieseke, optimal auf die Prüfung vorbereitet. Im Anschluss daran erfolgte die offizielle Prüfung durch die TÜV Rheinland Akademie.

Die ersten Profi-Maler dürfen jetzt den Titel »TÜV-geprüfter Fassaden-Instandhaltungs-Techniker« tragen. (Foto: Herbol)


Mit dieser hochwertigen Qualifikation erlangen engagierte Maler umfangreiches Know-how für die Instandsetzung von Außenflächen unter Einbeziehung aktueller Regelwerke und DIN Normen sowie Haltbarkeitszusagen und Verschleißszenarien. Professionelle Instandhaltungsplanung im Sinne der DIN 31051 ist eine echte Herausforderung, der sich die Mitglieder des Herbol-Fassaden-Schutzbrief stellen. Dieses Partnerprogramm setzt sich seit Jahren für die Nachhaltigkeit bei Fassadenbeschichtungen ein. Dabei sind ausgewiesene Fassaden-Spezialisten wie die F.I.T.-Absolventen gefragt, die mit dem gewonnen Wissen reelle Haltbarkeitsaussagen zur Instandhaltung treffen und Haltbarkeitsverlängerungen vereinbaren können.


Die Absolventen erhielten ein von der TÜV Rheinland Akademie ausgestelltes Zertifikat, das ihnen die hohe Qualität der Ausbildung sowie das umfangreiche Wissen um die professionelle Fassaden-Instandhaltung bescheinigt.


Mehr Informationen zur F.I.T-Weiterbildung: www.fassaden-schutzbrief.de