17. Dezember 2010

Fassadentagung an der Hochschule Augsburg

Die jährliche Fassadentagung der Hochschule Augsburg findet in Kombination mit einer Fachausstellung mit vierzehn teilnehmenden Unternehmen 3. März in der benachbarten Handwerkskammer Schwaben statt. Die Tagung widmet sich dem Schwerpunkt Oberflächen. Diese bestimmen die Wirkung von Fassaden, gleichzeitig müssen Farben, Texturen, aber auch Schichtaufbauten und Oberflächenqualitäten die geforderten Eigenschaften auf Dauer erbringen. Dabei geht es unter anderem um folgende Fragen:

Welche Planungs- und Gestaltungsparameter führen zur Wahl von Material und Oberfläche? Welche Anforderungen an Oberflächen stellen sich in welchem Kontext? Wie werden diese erbracht – mit „roher“ oder „beschichteter“ Oberfläche? Wo liegen die Leistungsfähigkeit von Beschichtungen, wo deren Grenzen? Wie kann man reinigen, pflegen und instand halten? Schließlich sollen noch Perspektiven und Trends für die kommenden Jahre identifiziert werden.

Folgende renommierte Vortragende leisten dazu ihre Beiträge:
Andrew Hall, Arup London; Markus Müller, Rudolf Ambruch Fasssadenpflege Stuttgart; Prof. Hans Nickl, Architektengemeinschaft Nickl & Partner München; Hans Pfeifer, IFO Institut für Oberflächentechnik Schwäbisch Gmünd; Dr. Annette Ritter-Höll, Ritter Natursteinberatung Feldafing; Dr. Herbert Schreiner, Sachverständigenbüro, Gunzenhausen, Prof. Dr. Bernhard Weller, TU Dresden:

Bis zum 21. Januar kann der Frühbucherrabatt gewährt werden. Daneben gibt es Sonderkonditionen für Mitglieder der Kammern und Verbände. Programm und Anmeldung unter www.hs-augsburg.de/fassade11

Weiterbildung zum Fachingenieur Fassade
Für Interessenten des einjährigen Weiterbildungsmoduls zum Fachingenieur Fassade (nächster Start im Mai 2011) bietet die Fassadentagung Gelegenheit zur detaillierten Information. Die neu erschienenen Studienunterlagen können auch vorab schon angefordert werden.