11. Januar 2011

Maler-Seminar zu maschinellen Putzarbeiten

Der Trend, dem Kunden umfängliche Leistungen zur Renovierung und Sanierung anzubieten, setzt sich weiter fort. Bereits jetzt bieten in vielen Regionen traditionell Malerbetriebe auch umfänglich Putzarbeiten an. Mit seinem Schulungsangebot »Maschinelle Putzarbeiten« will der Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz den Qualitätsstandard im Maler- und Lackiererhandwerk sichern. Den Betrieben wird ein spezifisch auf die Vorkenntnisse des Maler und Lackierers abgestimmtes Seminarangebot unterbreitet.


Zur Herstellung eines glatten Untergrundes zum Fliesen, Streichen oder Tapezieren, Regulierung der Raumfeuchte bei Innenputzen, Wärmedämmung und Wasserabweisung bei Außenputzen oder zur Herstellung eines ästhetischen Erscheinungsbildes – die Anwendungsbereiche der heutzutage eingesetzten Putze sind vielfältig. Dieses Seminar vermittelt Fertigkeiten und Kenntnisse über den Umgang und die richtige Anwendung von Putzen. Der Schwerpunkt liegt auf der Herstellung von Außen- und Innenputzen unter Einsatz von entsprechenden Maschinen und Geräten.


Dazu erklärt der Vorsitzende der Bundesfachgruppe Putz, Stuck, Trockenbau beim Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz, Heinz Held: »Mit der Weiterbildung bieten wir für die Betriebe, die Maler- und Putzarbeiten im Leistungsspektrum haben, eine hervorragende Chance, ihre Mitarbeiter zu qualifizieren.«


Das Seminar richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Betrieben sowie an Auszubildende. Ein hoher Praxisbezug ist gesichert. Sachkundige Referenten gehen besonders auf die Arbeiten ein, die häufig zu Fehlerquellen führen.


Die Inhalte werden an insgesamt 5 Seminartagen, erstmals vom 14. – 18. März 2011, im Berufsbildungs- und Technologiezentrum Weiterstadt vermittelt. Dort besteht auch die Gelegenheit zur Übernachtung mit Vollverpflegung.


Weitere Informationen und Einzelheiten zum Seminar: www.farbe.de


Der Flyer zum Seminar ist hier abrufbar: flyer seminar putzarbeiten 2011_end.pdf (119.60 KB)