19. Januar 2011

Mehr Beschäftigte und höhere Umsätze im Bauhauptgewerbe

Nach Angaben des Hessischen Statistischen Landesamtes lag die Beschäftigtenzahl im hessischen Bauhauptgewerbe im November 2010 mit 47.900 um 3,3 Prozent höher als vor Jahresfrist. Auch im Jahresdurchschnitt 2010 wird es einen Anstieg geben. Der baugewerbliche Umsatz nahm im November 2010 mit 560 Millionen Euro um 4,9 Prozent zu. Von Januar bis November 2010 gab es einen Anstieg um 0,7 Prozent auf 4,9 Milliarden Euro.


Der Frühindikator Auftragseingang schwächelt allerdings. Im November 2010 verzeichneten die Baubetriebe einen Auftragsrückgang von 3,8 Prozent. Im Beobachtungszeitraum Januar bis November 2010 gab es ein Minus von 14 Prozent. Nur der öffentliche Hochbau konnte eine Zuwachsrate von 20 Prozent verbuchen. Dagegen gab es beim Wohnungsbau ein Minus von 4,9 und beim gewerblichen und industriellen Hochbau von 5,1 Prozent. Die stärksten Einbußen von 32 Prozent verzeichnete der Straßenbau, der in den beiden letzten Jahren deutlich zugelegt hatte.