20. Januar 2011

Mitteldeutsches Bauforum in Leipzig


Anzeige

Die Leipziger Messe startet ein neues Baumesse-Konzept: Mit dem Mitteldeutschen Bauforum vom 12. bis 14. Oktober 2011 führt sie die Leipziger Baumesse als regionale Fachveranstaltung fort. Die dreitägige Expertenveranstaltung findet als Ausstellung gemeinsam mit einem integrierten Fachprogramm statt. Im Fokus steht die generations- und bedarfsgerechte, energieeffiziente und nachhaltige Gestaltung von Stadt und Land. Das Motto des Forums lautet »Entwicklung von Bestand und Strukturen – Politik, Projekte, Produkte«.


»Zusammen mit der Elektrofachmesse efa und der SHKG – Messe für Sanitär, Heizung, Klima und Gebäudeautomation stellen die drei Veranstaltungen einen einzigartigen Verbund für die Gesamtheit moderner Bau- und Gebäudetechnik dar«, sagt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe. Gerade Architekten, Planern und der Immobilienwirtschaft werde damit ein Überblick über sämtliche Bereiche gegeben, in denen sie agieren. »Wir reagieren mit dem Konzept des Forums auf die bauwirtschaftlich relevanten Themen des strategischen Grundsatzpapiers 'Sachsen 2020' der Sächsischen Regierung.«


Ausgehend vom Grundsatzpapier spannt das Forum den inhaltlichen Bogen von den politischen Rahmenbedingungen bis hin zur konkreten Projektvorstellung. »Das Mitteldeutsche Bauforum führt damit die Tradition der Leipziger Baumessen fort«, so Ekkehard Trümper, Projektleiter des Forums.


Das Mitteldeutsche Bauforum richtet sich unter anderem an Anbieter von Produkten und Dienstleistungen aus den Bereichen Baustoffe, Bauchemie Bautenschutz und Bausanierung. Zu den Partnern des Bauforums gehören die Architektenkammer Sachsen, der Bauindustrieverband Sachsen/Sachsen-Anhalt, die Ingenieurkammer Sachsen, die Stadt Leipzig, das Sächsische Staatsministerium des Innern und der Unternehmerverband Mineralische Baustoffe.


Mitteldeutsches Bauforum im Internet:

www.bauforum-mitteldeutschland.de