02. Februar 2011

Storch und Ciret fusionieren

Die Gesellschafter der Storch Holding GmbH und die Aktionäre der Ciret Holdings AG haben einen Beschluss zur Fusion beider Holding-Gesellschaften gefasst. Spätestens mit Eintrag ins Handelsregister zur Mitte des Jahres 2011 wird die fusionierte Holding unter dem Namen »Storch-Ciret Holding GmbH« firmieren. Der Sitz dieser Holding ist Wuppertal.


Die Storch Holding GmbH ist im Markt bekannt durch ihre drei Geschäftsbereiche Color Expert (Konzept-Handel), Pro Team Direct (Handel und Distributoren) und Storch (Profi-Handel). Die Ciret Holdings AG agiert heute mit ihren drei Geschäftsbereichen Kana, Fia und Rotaplast erfolgreich im Markt. Durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmensgruppen entsteht ein marktführender Spezialist für Malerwerkzeuge in Europa.


»Die gegenseitige Stärkung in Produktion und Vertrieb wird unser Leistungsangebot für unsere Kunden noch weiter verbessern. Das Know-how und die Begeisterung unserer Mitarbeiter bilden hierfür eine exzellente Ausgangsbasis und Ressource«, so Horst Rogusch und Helmut Sauer, die Hauptgesellschafter der zukünftigen Unternehmensgruppe. Die gewohnte Eigenständigkeit der bestehenden 27 Vertriebs- und Produktionsfirmen wird überall dort beibehalten, wo sie im Interesse der Kunden zu vorteilhafteren Ergebnissen führt.


Die sieben verschiedenen, künftig unter Fia-Pro-Team firmierenden, Produktionsfirmen der fusionierten Unternehmensgruppe produzieren weltweit Malerwerkzeuge für den professionellen und privaten Gebrauch. Die Unternehmensgruppe wird zukünftig mit zirka 1.600 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von fast 200 Millionen Euro erzielen.