04. Februar 2011

Erste Schimmelpilz-Konferenz in Berlin

Unter dem Motto "Wenn sich Kompetenzen ergänzen" findet am 29. März 2011 im Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) in Berlin/Kreuzberg die erste Schimmelpilz-Konferenz statt.

Während man sich über viele Jahre hauptsächlich mit den Gesundheitsgefahren durch Schimmelpilze auseinander setzte, rückt die Sanierung immer mehr in den Mittelpunkt des Interesses. Die Fachwelt diskutiert zunehmend über die komplexen Anforderungen bei der Schimmelpilzsanierung. Hierbei stellt sich immer öfter die Grundsatzfrage: Desinfektion oder Rückbau?

Diese und weitere Fragen stehen im Fokus der Schimmelpilz-Konferenz, die vom Baulino Verlag erstmals im Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ), Mehringdamm 14, 10961 Berlin veranstaltet wird. Namhafte Referenten aus Forschung und Industrie legen ihren Schwerpunkt auf die technischen, gesundheitlichen und rechtlichen Aspekte bei der Wasserschaden- und Schimmelpilzsanierung.

Die Schimmelpilz-Konferenz richtet sich an Architekten und Planer, Gutachter und Sachverständige, Mikrobiologen, Bauphysiker und Energieberater, Trocknungs- und Sanierungsfirmen, Maler und Bautenschützer sowie Behörden und Fachanwälte für Bau- und Mietrecht. Frank Frössel, Fachbuchautor und Experte auf dem Gebiet der Schimmelpilzsanierung, leitet ein gleichnamiges Forum bei XING. In dieser Fachgruppe ist die Idee der Schimmelpilz-Konferenz geboren worden. Auch die Themen und Inhalte der Konferenz wurden interaktiv in diesem Forum diskutiert und abgestimmt.

Das Konferenz-Programm und weiter Informationen unter
http://www.schimmelpilzkonferenz.de