14. Februar 2011

Bundesfachschule zeichnet junge Estrichleger aus

11-02-14%20Foerderpreis%20Estrich1 Ausbau und Fassade - Bundesfachschule zeichnet junge Estrichleger aus
Als Anerkennung für seine hervorragende Leistung überreichte Bertram Abert (re.) den Förderpreis 2010 an Simon Streichardt (Mitte). (Foto: Bayerische Bauakademie)

Bei den Bundesleistungswettbewerben in den bauhandwerklichen Berufen haben sich 2010 zwei junge Estrichlegergesellen mit hervorragenden Leistungen für die Verleihung des Förderpreises der Bundesfachschule Estrich + Belag qualifiziert. Bertram Abert, Vorsitzender der Bundesfachgruppe Estrich und Belag im ZDB sowie Johann Schmidbauer, Leiter der Landesfachgruppe Estrich und Belag im Arbeitgeberverband der Bauwirtschaft des Saarlandes e.V., nahmen während der BAU 2011 in München auf dem Stand der Bayerischen Bauakademie (Feuchtwangen) die Preisverleihung vor.

 

Die Freude beim Bundessieger Simon Streichardt aus Bad Kissingen vom Ausbildungsbetrieb Fußboden Fehr mit Sitz in Burkardroth war groß, als ihm 1.500 Euro für den ersten Preis überreicht wurden. Sein Vater der zur Preisverleihung mit angereist war, zeigte sich stolz über die Leistung seines Sohnes. Mit dem zweiten Preis, verbundenen mit 1.000 Euro, wurde Shkelqim Gjukaj, Estrichleger aus Merzig, für seine Leistung belohnt. Diese Übergabe erfolgte in den Räumen des Arbeitgeberverbandes der Bauwirtschaft des Saarlandes.


Ausgeschrieben wird der Förderpreis alljährlich zur Motivation des Estrichlegernachwuchses, bereits während der Ausbildungszeit das handwerkliche Können intensiv zu trainieren und Bestleistungen anzustreben. Die dafür benötigte gründliche Ausbildung ist eine wichtige Investition in die Zukunftssicherung von im Estrichbereich tätigen Handwerksunternehmen.