17. Februar 2011

Brüderle zu Besuch bei Protektor

11-02-17%20Protektor%20Bruederle Ausbau und Fassade - Brüderle zu Besuch bei Protektor
Dr. Christof Maisch (li.) stellte Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle die völlig neu entwickelte Profil-Generation »Maxi-Tec« vor. (Foto: Protektor)
Im Rahmen des Unternehmerdialoges Murgtal besuchte Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle am 14. Februar das Protektorwerk in Gaggenau und informierte sich aus erster Hand über die Innovationen des mittelständischen Unternehmens. Dr. Christof Maisch, geschäftsführender Gesellschafter von Protektor, stellte ihm die Neuentwicklungen des Hauses vor. Der besondere Schwerpunkt lag auf den völlig neu konzipierten Maxi-Tec-Systemen – der neuesten Generation von Trockenbau-Profilen.


Das weltweit patentierte Herstellungsverfahren ermöglicht die Produktion der Profile ohne Stanzabfälle. Für diese Hightech-Profile wird erstmals Stahl über komplexe Schneid- und Umformprozesse in sehr hoher Geschwindigkeit gefaltet. Durch diese Technik eröffnen sich völlig neue Perspektiven im Trockenbau.


11-02-17%20Protektor%20MAXI-TEC%20CW%20UW Ausbau und Fassade - Brüderle zu Besuch bei Protektor
Die Maxi-Tec-Profile erfüllen die Produkt- und Systemanforderungen aus EN- beziehungsweise DIN-Normung hinsichtlich Stabilität, Statik, Schall- und Brandschutz. (Foto: Protektor)

Mit dieser Fertigungstechnologie wird bei diesen Bauprofilen, die in großen Mengen hergestellt werden, der Forderung nach Nachhaltigkeit auch bei Baustoffen eindrucksvoll Rechnung getragen. Neben den ökologischen Aspekten wie Ressourcenschonung durch geringeren Materialeinsatz und einem entsprechend reduzierten CO2-Ausstoß verbunden mit einem niedrigerem Abfallaufkommen, stellen die neuen Maxi-Tec-Profile auch eine ökonomische und ergonomische Verbesserung dar.


Natürlich erfüllen oder übertreffen die neuentwickelten Profil-Systeme alle bauphysikalischen Anforderungen aus der DIN- und EN-Normung, erläuterte Dr. Christof Maisch. Maxi-Tec-Profile stehen für innovative Fertigungs-Technologie und wegweisendes Produktdesign.


Der Bundeswirtschaftsminister äußerte sich anerkennend über die Leistungsfähigkeit mittelständischer Unternehmen wie Protektor. Insbesondere die Ausdauer bei der Entwicklung und Markteinführung neuer Produkte sowie das Verantwortungsbewusstsein gegenüber Unternehmen und Mitarbeiter prägen die Unternehmenskultur inhabergeführter, mittelständischer Unternehmen.