21. März 2011

Deutlich mehr Fertighäuser gebaut

Nach Angaben des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau wurden im vergangenen Jahr in Deutschland deutlich mehr Fertighäuser gebaut. Mit einem Anstieg von 9,3 Prozent auf 13.118 Ein- und Zweifamilienhäuser war diese Bauweise bei den Baugenehmigungen spürbar erfolgreicher als im Vorjahr (12.007).

Auch gegenüber der konventionellen Nassbauweise, die nur um 4,0 Prozent zulegen konnte (2010: 73.494; 2009: 70.414), war die Fertigbauweise erfolgreicher. Der Marktanteil der Fertighäuser stieg 2010 auf 15,1 Prozent (14,6 Prozent im Jahr 2009).


Insgesamt steigerte sich die Zahl der Baugenehmigungen im letzten Jahr in Deutschland um 5,1 Prozent auf 86.612, 2009 waren es 82.421 genehmigte Häuser.


Auch für das laufende Jahr sieht die Fertighausindustrie eine positive Entwicklung voraus: »Die Auftragsbücher sind voll, sodass wir von einer weiteren Steigerung der gebauten Häuser in Fertigbauweise im oberen einstelligen Bereich ausgehen«, erklärt Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau. Der Marktanteil der Fertighäuser werde entsprechend steigen.