25. März 2011

Bautarife: Arbeitgeber bieten 1,8 Prozent an

Ohne Ergebnis ist die zweite Runde der Tarifverhandlungen für die rund 700.000 Beschäftigten im Bauhauptgewerbe zu Ende gegangen. Die Arbeitgeber haben ein Angebot vorgelegt, nach dem die Entgelte um 1,8 Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten erhöht werden sollen. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert hingegen eine Erhöhung von 5,9 Prozent. Verhandelt wird auch über die Angleichung der Löhne und Mindestlöhne in Ost und West. Die nächste Verhandlungsrunde beginnt am 30. März in Berlin.