05. Mai 2011

Layher erhält Kompetenzpreis für Innovation und Qualität

Die Wilhelm Layher GmbH & Co. KG hat am 3. Mai in Stuttgart den »Kompetenzpreis für Innovation und Qualität Baden-Württemberg 2011« erhalten. Die Jury zeichnet den Systemgerüstspezialisten für seine Innovationskultur aus. Mit dem Preis werden Unternehmen aus Baden-Württemberg ausgezeichnet, die das Spannungsfeld zwischen Innovation und Qualität beherrschen, dies in die betriebliche Praxis überführt haben und nachweislich herausragende Leistungen erbringen.


Ins Leben gerufen wurde der Preis von der P.E. Schall GmbH und dem Steinbeis-Transferzentrum TQU. Schirmherr ist die Steinbeis-Stiftung für Wirtschaftsförderung.


Bei einem Besuch am Stammsitz in Eibensbach habe sich das Expertengremium eingehend von der Preiswürdigkeit des Systemgerüstspezialisten überzeugt und sämtliche Preiskriterien erfüllt gesehen, erklärte Professor Dr. Heinz Trasch, Vorstandsvorsitzender der Steinbeis-Stiftung und Jury-Mitglied, in seiner Laudatio. »Die gelebte Innovationskultur, der enge Kundenkontakt sowie die aktive Mitarbeit in verschiedenen Gremien ist die Quelle einer Vielzahl von Ideen, die in Produkte mündeten, die in ihrer Gesamtzusammenstellung mit bereits eingeführten Produkten eine einzigartige Lösung für den Kunden darstellten. Layher sei nicht nur ein authentisches und vorbildliches Unternehmen, sondern auch ein Trendsetter für die gesamte Branche«, so der Laudator.


Als Marktführer erneuere Layher sein Produktportfolio ständig und lebe seit Generationen die Innovationskultur »mehr möglich« täglich vor, hieß es weiter in der Begründung. Gerade auch die systematischen Bemühungen um die kundenorientierte Produkt- und Prozessqualität, der Regelaustausch auf verschiedenen Bereichsebenen, die aktive Mitarbeit der Führung in Normengremien und Berufsgenossenschaften haben das Gremium überzeugt. Layher sei ein »authentisches und vorbildliches Unternehmen« unterstrich Heinz Trasch.


Dieses Gesamtpaket habe zu nachhaltig positiven Ergebnissen geführt. So sei es Layher als Unternehmen im Familienbesitz gelungen, »über die Jahre hinweg seine Stellung nicht nur zu behaupten, sondern nachweislich auszubauen«. Die Anzahl der Produktverbesserungen und Neuprodukte verzeichneten seit mehreren Jahren einen positiven Trend und würden vom Markt angenommen.


Layher sei mit Abstand führender Anbieter von Systemgerüsten, der nächste Wettbewerber liege bei einem Bruchteil des Layher – Umsatzes. Durchschnittlich über 20 Prozent Wachstum in den letzten acht Jahren und eine »ppm-Rate von 50« seien deutliche Beweise für die Nachhaltigkeit der Bemühungen.


Den Preis nahmen Dr. Helmut Kreller, Geschäftsführer der Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, sowie der Teamleiter für Produktentwicklung, Harald Ilg, entgegen. »Im Namen der gesamten Firma Layher bedanke ich mich herzlich für diese Auszeichnung, die nicht nur die Innovationsfreude unseres Unternehmens würdigt, sondern auch unsere engagierten Mitarbeiter. Gleichzeitig ist der Kompetenzpreis für uns ein Ansporn, diesem auch in Zukunft gerecht zu werden«, bekräftigte Dr. Kreller.


Link: www.kompetenzpreis-bw.de




11-05-05%20Layher_Kompetenzpreis-1 Ausbau und Fassade - Layher erhält Kompetenzpreis für Innovation und Qualität
Von links: Dr. Helmut Kreller (Layher), Helmut Bayer (TQU), Paul E. Schall, Bettina Schall. (Foto: Layher)




11-05-05%20Layher_Kompetenzpreis-2 Ausbau und Fassade - Layher erhält Kompetenzpreis für Innovation und Qualität
Von links: Harald Ilg (Layher), Dr. Helmut Kreller (Layher), Gitta Schlaak (P. E. Schall), Helmut Bayer (TQU), Paul E. Schall, Bettina Schall, Prof. Heinz Trasch (Steinbeis-Stiftung). (Foto: Layher)