17. Mai 2011

Kress: Akku-Bohrschrauber Testsieger bei Stiftung Warentest

11-05-17%20Kress180_144_15_set_vo_01 Ausbau und Fassade - Kress: Akku-Bohrschrauber Testsieger bei Stiftung WarentestAkku-Bohrschrauber der Reihe 180 AFB von Kress zählen zu den leistungsstärksten Geräten für Handwerker und professionelle Heimwerker. Das bestätigt eine aktuelle Untersuchung durch die Stiftung Wartentest. Unter 16 hochwertigen Geräten erzielte der Kress 180 AFB 1,5 mit der Gesamtnote 1,9 das beste Ergebnis als Akku-Bohrschrauber. In der Mai-Ausgabe der Zeitschrift »test« berichtet die Stiftung Warentest über den Leistungsvergleich.

 

Der 180 AFB 1,5 Set wurde von Stiftung Warentest als
bester Akku-Bohrschrauber bewertet. (Foto: Kress)


150 Schrauben mit einer Akkuladung
Der 2-Gang Akku-Bohrschrauber 180 AFB 1,5 von Kress überzeugte besonders durch die effiziente Nutzung seiner Akku-Kapazität und die kurze Ladedauer von nur 18 Minuten. Mit vollem Akku ließen sich bis zu 150 Schrauben (6 x 80 mm) in Kiefernholz versenken. Als Gesamturteil vergaben die Tester die Note »Gut« (1,9). Nur noch ein weiteres Gerät wurde auch mit 1,9 bewertet. Im Dauertest, der einem zehnjährigen Gebrauch durch Heimwerker entspricht, schnitt der Kress 180 AFB 1,5 mit der Note »Sehr gut« ab. Insgesamt prüfte die Stiftung Warentest 16 Akku-Geräte in verschiedenen Kategorien.


Die Stiftung Warentest zählt den 180 AFB 1,5 damit zu den besten Akku-Bohrschraubern für typische Schraub- und Bohrarbeiten in Holz, Stahl und Stein. Das Testergebnis gilt auch für den baugleichen 180 AFB 3,0, betont der Elektrowerkzeug-Spezialist Kress. Die Geräte unterscheiden sich nur durch die Kapazität der 18 Volt Lithium-Ionen Akkus von 1,5 beziehungsweise 3,0 Ah.


Geeignet für mittlere bis große Schraub- und Bohrdurchmesser
Als kraftvoller und kompakter Akku-Bohrschrauber eignet sich der 180 AFB vorwiegend für mittlere bis große Schraub- und Bohrdurchmesser. In Holz bohrt das Gerät bis 45 mm, in Stahl bis 13 mm große Löcher. Charakteristisch ist auch die Schraubleistung. Schrauben bis 12 mm Durchmesser versenkt der 180 AFB sekundenschnell in alle handelsüblichen Hölzer. Das große Bohrfutter mit 13 mm Spannbereich wurde von den Testern ebenfalls positiv vermerkt.


Das Gerät ist mit dem Bohrfutter-Schnellwechsel-System »QuiXS« ausgestattet. Das Bohrfutter lässt sich mit einem Handgriff abnehmen und gegen einen Winkelvorsatz tauschen, der in den Set-Varianten serienmäßig enthalten ist. Damit kann der Anwender quasi um die Ecke schrauben oder bohren. Schraubbits lassen sich ohne Bohrfutter direkt in die Spindel einsetzen, was den Akku-Bohrschrauber noch leichter macht. Beim Wiederaufsetzen des Bohrfutters können sie sogar in der Spindel verbleiben. So kann man blitzschnell zwischen Bohr- und Schraubtätigkeit wechseln.


Die automatische Spindelarretierung Auto-Spindel-Lock (ASL) ermöglicht den schnellen Werkzeugwechsel mit einer Hand. Das 2-Gang Getriebe sorgt in der ersten Stufe für ein hohes Drehmoment bis 60 Nm und in der zweiten Stufe für eine hohe Drehzahl bis 1500 U/min im Leerlauf. Die Drehzahl lässt sich stufenlos regeln. Die 21-stufige Drehmomenteinstellung hilft dem Anwender, gleichbleibende Schraubergebnisse zu erzielen. Eine LED-Lampe im Akku-Pack leuchtet den Arbeitsbereich aus.