19. Mai 2011

Hessisches Bauhauptgewerbe mit Auftrags- und Umsatzplus

Nach Angaben des Hessischen Statistischen Landesamtes lagen die Auftragseingänge des hessischen Baugewerbes im März 2011 um 20 Prozent höher als vor Jahresfrist. Im Tiefbau gab es ein Plus von 46 Prozent, während die Hochbauaufträge das Vorjahresniveau um 4,2 Prozent verfehlten.


Im ersten Quartal 2011 verbuchte das hessische Bauhauptgewerbe einen Auftragsanstieg von 9,7 Prozent. In diesem Zeitraum nahmen die Hochbauaufträge um 16 Prozent zu, die Tiefbauaufträge um 4,3 Prozent.


Die baugewerblichen Umsätze lagen im März 2011 mit 294 Millionen Euro um 28 Prozent und im gesamten ersten Quartal mit 616 Millionen Euro sogar um 32 Prozent höher als im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres.


Bei der Beschäftigung hatte es bereits 2010 einen Anstieg von 1,3 Prozent gegeben. Im März 2011 nahm die Beschäftigtenzahl um 1,4 Prozent auf 23.300 zu.