27. Mai 2011

Deutsche Fliesentage im September in Ulm

Die Deutschen Fliesentage 2011 finden am 16. und 17. September 2011 in Ulm statt. Im Mittelpunkt stehen Fachvorträge zu technischen Aspekten und zum Marketing rund um die Fliese.

Unter dem Titel „Technische Regelwerke – Segen für die Baupraxis oder Hemmschuh innovativer Produkte und Bauweisen“ werden Fliesenlegermeister Hans-Willibert Ramrath und Dipl.-Ing. Bernd Stahl berichten. Im Bereich Marketing geht es um die Schlagworte „Gesundes Wohnen und Energiesparen mit Keramik“ sowie „08-15 … nicht mit Keramik – Neue Marketingstrategien“. Hier werden praxisnahe Konzepte vorgestellt, die den Markterfolg der Meisterbetriebe ausbauen.

Am zweiten Tag wird der ehemalige Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Lothar Späth, als Gastredner über Politik und Wirtschaft sprechen. Die Deutschen Fliesentage des Fachverbandes Fliesen und Naturstein im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes werden zusammen mit dem Verbandstag des baden-württembergischen Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerhandwerks durchgeführt. Die Deutschen Fliesentage 2011 werden durch eine Ausstellung begleitet, auf der über 60 Firmen ihre Angebote für das Fliesenlegerhandwerk präsentieren. Dazu gehören Anbieter von Klebern, Werkzeugen, Sägen, Arbeitsbekleidung, PC-Programmen, Messegeräten, Abdichtungen und Reinigungsmittel.

Die Teilnahmegebühr für die Deutschen Fliesentage betragen für Verbandsmitglieder 159 Euro inkl. Mwst., für Nichtmitglieder 238 Euro inkl. MwSt.

Das ausführliche Programm mit Anmeldeformular ist unter www.fachverband-fliesen.de zu finden.