14. Juni 2011

Russland ist das Partnerland der denkmal 2012 in Leipzig

Zum zehnten Jubiläum der denkmal, der Europäischen Messe für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung, hat die Leipziger Messe die Russische Föderation als Partnerland gewonnen.

„In den vergangenen Jahren stellten zahlreiche russische Unternehmen und Organisationen regelmäßig auf der denkmal aus. Die Beziehungen nach Russland haben sich so stetig gefestigt“, erklärt Kersten Bunke-Njengué, Projektdirektorin der denkmal bei der Leipziger Messe GmbH. Zudem seien die russischen Experten sehr am Austausch mit ihren europäischen Kollegen interessiert. Internationalen Unternehmen böten sich auch neue Chancen auf dem russischen Restaurierungs- und Denkmalmarkt. Daher hat die Leipziger Messe bereits 2009 Gespräche mit fachlichen Partnern und politischen Entscheidern vor Ort gestartet, um Russland als Partnerland der denkmal 2012 zu gewinnen.

Seit 1994 ist Russland stets mit repräsentativen Messeständen auf der denkmal vertreten. In der russischen Metropole sind - vor allem durch neue Stadtsanierungskonzepte die Modernisierung und die Umnutzung historischer Gebäude - aktuelle Themen. Wurde früher abgerissen, wird nun erhalten, saniert und neuen Nutzungskonzepten zugeführt. Durch die Partnerschaft können die russischen Experten auf der denkmal 2012 von dem existierenden Know-how der europäischen Kollegen profitieren, die diese Strategien seit Jahren erfolgreich umsetzen.

Erfolgskonzept Partnerland
Die internationale Bedeutung der denkmal wird durch das Partnerland-Konzept unterstrichen. Fachbesucher erhalten einen tieferen Einblick in die Denkmalpflege, die Restaurierung und die Altbausanierung im Ausland. Um den internationalen Erfahrungsaustausch rund um die Denkmalpflege und Restaurierung anzuregen, kooperiert die denkmal bereits seit 2004 mit ausgewählten Partnerländern. Nach Italien (2004) folgten Frankreich (2006), Ungarn (2008) und Polen (2010).

Russland ist 2012 das Partnerland der Jubiläumsmesse. Russische Aussteller werden in Leipzig ihre Produkte und Leistungen den internationalen Experten präsentieren. „Die Russische Föderation lässt für 2012 mit ihrem Engagement auf hochkarätige Fachveranstaltungen und interessante Präsentationen denkmalreicher Städte und bedeutender Regionen hoffen“, erklärt Bunke-Njengué.

Ein weiteres Kooperationsprojekt zwischen der Leipziger Messe GmbH und den russischen Partnern ist die neue Messe „denkmal Moskau“. Sie findet erstmals vom 29. September bis 1. Oktober 2011 in der russischen Hauptstadt statt.

Zur denkmal 2012
Die denkmal ist die europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung. Sie findet vom 22. bis 24. November 2012 gemeinsam mit der MUTEC - Internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik - und der Fachmesse Lehmbau in Leipzig statt. Die denkmal richtet sich an spezialisierte Unternehmen und Fachbetriebe, das Handwerk in der Denkmalpflege, Restauratoren, Denkmalpfleger, Architekten, private, kommunale und kirchliche Bauherren, aber auch an private Interessenten, Kunst- und Kulturliebhaber. 2010 stellten 449 Unternehmen aus 15 Ländern aus. 13.400 Besucher aus 36 Ländern kamen zur denkmal und MUTEC nach Leipzig. Schirmherrin der denkmal ist die UNESCO Paris. Partnerland 2012 ist Russland.